Was macht eine gesunde Peniserektion aus

Eines der wichtigsten Zeichen des Selbstbewusstseins ist eine gesunde Erektion. Dies ist ein Faktor, der in vielen Fällen als Hauptsache im Leben eines Mannes angesehen wird, unabhängig von seinem Alter.

Erektion – der Prozess der Verhärtung und Vergrößerung des Penis. Es ist der Beginn einer Erektion, die Ihnen den Geschlechtsverkehr ermöglicht.

Tatsächlich kann eine Erektion nicht nur als der beständigste und darüber hinaus elementarste, sondern auch als der verletzlichste Prozess des männlichen Körpers und der Sexualität im Allgemeinen bezeichnet werden.

Wissenschaftler unterscheiden zwei Arten von normalen oder gesunden Erektionen:

  1. Willkürlich (psychogen). Es entsteht durch Berührungen sexueller Natur, durch visuelle oder auditive Reizstoffe. Es kann auch aus sexuellen Gedanken stammen.
  2. Spontan (Reflex). Meistens manifestiert sich bei Jugendlichen und Männern, die lange Zeit auf Sex verzichten. Darüber hinaus gibt es eine solche Art der spontanen Erektion wie am Morgen. Manchmal kann es auf psychische und psychische Störungen hinweisen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Warum hängt eine Erektion ab und wie verläuft der Erregungsprozess?

Wie bei vielen Körperprozessen spielt das Gehirn bei einer Erektion eine wichtige Rolle. Von ihm und durch das Rückenmark geht ein Signal an den Penis eines Mannes. Infolgedessen beginnt ein erhöhter Blutfluss in die drei Kavernenkörper des männlichen Penis. Durch Blut nimmt es an Größe zu und gewinnt an Härte.

Adamour  Erektion bei einem Kind

Auch im Prozess einer gesunden Erektion spielt die Libido eines Mannes eine wichtige Rolle – das Verlangen nach dem anderen Geschlecht und Selbstwertgefühl.

Die Härte, Größe und Elastizität des Penis hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Anregungskräfte;
  • Stimmung;
  • Müdigkeit oder Kraft;
  • Wunsch und andere Faktoren.

Selbst bei einer teilweisen Erektion kann ein Mann nicht nur Liebe machen, sondern auch die gleichen angenehmen Empfindungen empfangen und sogar einen Orgasmus erleben.

Warum gibt es Probleme mit der Erektion

Wahrscheinlich mehr als einmal bei der Anhörung hatte jeder das Wort Impotenz. Impotente werden Männer genannt, die unter keinen Umständen Geschlechtsverkehr haben können. Wenn aus irgendeinem Grund eine Erektion nicht mehrmals aufgetreten ist, ist es zu früh, um über Impotenz zu sprechen. In diesem Fall ist es richtiger, das Problem der erektilen Dysfunktion zu nennen.

Probleme mit männlichen Erektionen selbst treten aus verschiedenen Gründen auf. Unter ihnen sind:

  1. Zuallererst ist dies Alter. Schließlich ist bekannt, dass mit zunehmendem Alter die erektile Funktion abnimmt und die Libido eines Mannes abnimmt. Solche Probleme können ab 40 Jahren auftreten.
  2. Darüber hinaus wirken somatische Erkrankungen als Risikofaktoren. Wie zum Beispiel: Fettleibigkeit, Diabetes, schlechte Gewohnheiten (hauptsächlich Alkoholismus, Drogenabhängigkeit), Bluthochdruck, Hypothyreose.
  3. Es ist wichtig, sich an den mentalen Zustand der Männer zu erinnern. Ständiger Stress, Unfähigkeit, negative Emotionen auszulösen, Depressionen, Übererregung wirken sich negativ auf eine Erektion bei Männern aus. Wenn Sie diesen Effekt nicht rechtzeitig stoppen, kann sich das Problem bis zur Impotenz verschlimmern.
  4. Ein weiterer Faktor ist der Selbstzweifel. Einige Faktoren können die Meinung eines Mannes über sich selbst und seine Fähigkeiten negativ beeinflussen. Im Zeitalter neuer Technologien, der allgemeinen Emanzipation, wenn Größe und Können wichtig sind, ist es sehr leicht, an sich selbst zu zweifeln. Und wenn ein junger Mann einmal keinen Geschlechtsverkehr hatte, kann dies später zu ernsthaften psychischen Problemen mit allen Folgen führen.
Adamour  Ursachen für schwache Potenz bei 30

Was tun, um das Selbstvertrauen wiederzugewinnen und ständig eine gesunde und vollständige Erektion zu erleben?

Wie bei jeder Krankheit lohnt es sich zunächst, einen Spezialisten zu kontaktieren, der das Problem nicht nur heilen, sondern auch die Ursachen beseitigen kann. Dies ist ein Urologe und Psychologe (wenn das Problem psychologischer Natur ist). Zunächst findet der Arzt die Ursachen der Krankheit heraus, wonach er eine Behandlung verschreiben kann.

Shahinclub Deutschland