Was ist Potenz in unseren Worten

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Die Bedeutung des Wortes "Potenz"

POTENZIAL, -und, w. Buchen Eine Gelegenheit, eine Fähigkeit, die in latenter Form existiert und sich unter bestimmten Bedingungen manifestieren kann. Potenz von Fruchtpflanzen. Kreative Kraft.– Finden Sie nicht, dass Ihr Leben in jeder Hinsicht produktiver wäre, wenn Sie Willenskraft, diese Spannung, all diese Möglichkeiten hätten, die Sie für etwas anderes ausgegeben hätten, um im Laufe der Zeit ein großartiger Wissenschaftler zu werden? Tschechow, mein Leben.

[Aus der lateinischen Potenz – Macht]

Quelle (Druckversion): Wörterbuch der russischen Sprache: In 4 Bänden / RAS, Institut für Linguistik. Forschung; Ed. A. P. Evgenieva. – 4. Aufl., Gelöscht. – M.: Rus. Sprache; Polygraph Resources, 1999; (elektronische Version): Grundlegende elektronische Bibliothek

    Potenz (sexuell) (lat. Potentia – Gelegenheit) – die Fähigkeit des Körpers, Geschlechtsverkehr zu haben. In der Sexologie bezieht sich der Begriff Potenz normalerweise auf männliche Sexualität. Die Potenz bestimmt somit die sexuellen Fähigkeiten von Männern und ist in gewissem Maße durch die Intensität des Penis, die Häufigkeit des Auftretens einer Erektion, die Dauer des Geschlechtsverkehrs und seinen normalen Verlauf sowie im weiteren Sinne die Fähigkeit, ein normales Sexualleben zu führen, gekennzeichnet. Das Potenzial eines Mannes kann nicht mit dem von ihm praktizierten Rhythmus des Sexuallebens identifiziert werden, da die sexuellen Fähigkeiten eines Mannes möglicherweise nicht mit der Häufigkeit seines Geschlechtsverkehrs korrelieren. In keinem Fall kann es auch mit der Intensität seines sexuellen Verlangens identifiziert werden, das bei einigen Formen der erektilen Dysfunktion nicht nur nicht abnimmt, sondern im Gegenteil zunimmt.

Adamour  Erektion und Ejakulation

In Bezug auf Frauen wird das Konzept der "Potenz" fast nie verwendet und seine Definition hat keine eindeutige Formulierung.

Ein gesunder Mann behält sein ganzes Leben lang die Fähigkeit, vollen Geschlechtsverkehr zu haben, und im Gegensatz zu Frauen hat die männliche Menopause rein pathologische Ursachen.

Entgegen der landläufigen Meinung ist Alopezie kein universelles Zeichen für eine verminderte oder erhöhte sexuelle Potenz, und ihre häufigste Form korreliert offenbar nicht mit den sexuellen Fähigkeiten von Männern.

Der systematische und unkontrollierte Einsatz von steroidalen Anabolika, der häufig beim Bodybuilding und einigen Arten von Profisportarten praktiziert wird, erhöht zunächst die sexuellen Fähigkeiten eines Mannes dramatisch, führt dann aber zu deren schnellem und irreversiblem Aussterben. Einige Betäubungsmittel haben eine ähnliche Wirkung.

Chronische Krankheiten können die Wirksamkeit auf unterschiedliche Weise beeinflussen. Bei Ureaplasmose und anderen Mykoplasmosen wird häufig eine deutliche Abschwächung der Wirksamkeit beobachtet. Ein signifikanter Anstieg ist bei chronischer Trichomoniasis und Tuberkulose zu verzeichnen. Eine Zunahme, gefolgt von (mit fortschreitender Krankheit) einer Abnahme – mit Chlamydien.

Die maximale Potenz bei einem Mann wird entweder mit vollständigem psychischen Komfort oder mit starker emotionaler Erregung erreicht, begleitet von der Freisetzung von zusätzlichem Testosteron. Dies kann zum Beispiel im Urlaub passieren, wenn Sie Ihren Sexualpartner wechseln (nicht immer), vor dem Hintergrund eines freudigen Ereignisses oder nach einer Schlägerei, in der Sie gewonnen haben. Psychische Konflikte, schwächende körperliche Arbeit, übermäßige Begeisterung für etwas oder Überarbeitung bei der Arbeit (das sogenannte „Geschäftsmann-Syndrom“), das Fehlen geeigneter Bedingungen für Intimität, sexuelle Kälte oder Taktlosigkeit eines Partners und viele andere können die Potenz negativ beeinflussen. . Perioden sexueller Abstinenz können je nach Dauer, Alter, Dauer der Partnerschaft und anderen Faktoren die männliche Potenz auf unterschiedliche Weise beeinflussen. Es sind also Fälle von sexuellen Exzessen bei Männern bekannt, die lange Zeit keinen Kontakt zu Frauen hatten (z. B. bei demobilisiertem Militärpersonal). In der Regel sind solche Exzesse nicht lang und die Potenz normalisiert sich schnell. Bei einigen Männern über 70 Jahren nach drei Monaten oder längerer Abstinenz kann es jedoch zu einem vollständigen und irreversiblen Verlust der Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr kommen.

Die dauerhafte Unfähigkeit, vollen Geschlechtsverkehr zu führen, kann ein Zeichen für eine der Formen der Impotenz sein.

POTENZIAL und, pl. Nein, f. [Latein. Potenz – Macht, Gelegenheit]. Gelegenheit, Fähigkeit, Besitz von ausreichender Kraft, um irgendwelche zu manifestieren. Aktion, n. Aktion Aktivitäten. Es ist notwendig, den nationalen Kulturen zu ermöglichen, sich zu entwickeln und zu erweitern und alle ihre Möglichkeiten aufzudecken, um Bedingungen für ihre Verschmelzung zu einer gemeinsamen Kultur mit einer gemeinsamen Sprache zu schaffen. Stalin.

Quelle: "Erklärendes Wörterbuch der russischen Sprache", herausgegeben von D. N. Ushakov (1935-1940); (elektronische Version): Grundlegende elektronische Bibliothek

Gemeinsam eine Word Map verbessern

Hallo! Mein Name ist Lampobot, ich bin ein Computerprogramm, das hilft, eine Word Map zu erstellen. Ich weiß, wie man zählt, aber bisher verstehe ich nicht, wie Ihre Welt funktioniert. Hilf mir, es herauszufinden!

Adamour  Normale Erektion

Vielen Dank! Ich werde sicherlich lernen, zwischen weit verbreiteten und hochspezialisierten Wörtern zu unterscheiden.

Wie klar und verbreitet ist das Wort Egge (Verb) Eggen:

Was ist Potenz bei einem Mann – was beeinflusst die Abnahme von Funktion, Medikamenten und Methoden zur Steigerung

Männliche Macht ist ein wichtiger Faktor im Sexualleben und ein wesentliches Kriterium für die Bestimmung des sozialen Status einer Person. Das Potenzniveau kann leicht durch äußere Anzeichen bestimmt werden. Ein gesunder Mann respektiert Freunde, Bewunderung für Frauen. Leider werden in den letzten Jahren Probleme mit der Potenz zunehmend vom stärkeren Geschlecht heimgesucht. Sie können sie mit bewährten Techniken lösen. Was ist Potenz, was bedeutet, sie zu stärken, und welche Art von Medikamenten sollte eingenommen werden – jeder Mann sollte darüber Bescheid wissen. Die richtige Therapie stellt die Gesundheit und den regelmäßigen Sex wieder her.

Was ist Potenz?

Die Etymologie des Wortes führt zur lateinischen Potenz – eine Chance. In der Sexologie bedeutet der Begriff männliche Potenz die Fähigkeit des Körpers, Geschlechtsverkehr zu haben. Das Konzept zeichnet sich durch erektile Funktion und Dauer der Erektion sowie Fortpflanzungsfähigkeit aus. Darüber hinaus ist die Fähigkeit eines Mannes, Zufriedenheit durch Koitus zu erhalten, der Schlüssel. Darüber hinaus wird der Begriff "Potenz" nicht mit der Häufigkeit des Geschlechtsverkehrs, des sexuellen Verlangens oder der Erektion identifiziert.

Was beeinflusst die Potenz bei Männern

Männliche Macht hängt von vielen Faktoren ab. Der Gehalt des Hormons Testosteron im Körper wirkt sich also direkt auf die Libido aus. Diese Substanz wird in den Hoden synthetisiert und die Nebennierenrinde ist aktiv an der Produktion von Spermien beteiligt, ist für deren Qualität verantwortlich. Das Hormon kann die Stimmung eines Mannes beeinflussen, seine Stressresistenz trägt zum Prozess der Fettverbrennung im Körper bei und baut Muskeln auf.

Die Synthese von Testosteron hängt von Alter, Lebensstil, Ernährung und Ökologie ab. Die größte Konzentration im Körper eines Mannes wird im Alter von 25 bis 30 Jahren beobachtet. Anschließend nimmt der Testosteronspiegel ab. Darüber hinaus beeinflussen das Herz-Kreislauf-System, übergewichtige Männer, Körperfett und der allgemeine Zustand des Körpers die erektilen Funktionen. Das Vorhandensein chronischer Krankheiten wirkt sich nachteilig aus.

Aufgrund dessen schwächt die männliche Macht

Eine gute Potenz bei Männern garantiert die Qualität des Sexuallebens. Es stimmt, manchmal versagt die Gesundheit im ungünstigsten Moment. Impotenz ist gekennzeichnet durch Unfähigkeit, eine Erektion zu bekommen, geringe Dauer des Geschlechtsverkehrs, vorzeitige Ejakulation. Bei Männern können Funktionsstörungen aufgrund verschiedener Faktoren auftreten:

  • Schlechte genetische Veranlagung. Männliche Kraft wird wie viele andere physikalische Eigenschaften vererbt.
  • Störung des Herz-Kreislauf-Systems. Ihre Krankheiten können zu einer unzureichenden Durchblutung des Penis eines Mannes führen.
  • Pathologie des Urogenitalsystems. Diese Störungen wirken sich häufig negativ auf die männliche Potenz aus.
  • Hormonelle Störungen. Eine unzureichende Synthese bestimmter Substanzen im Körper führt zu einer Abnahme der männlichen Stärke.
  • Übergewicht. Fülle bewirkt die Produktion weiblicher Hormone und eine Abnahme der männlichen Hormone. Fettdepots belasten das Herz-Kreislauf-System und schränken die Bewegung ein.
  • Altersbedingte Veränderungen im Körper eines Mannes. Altern führt zu einer Abnahme des Testosteronspiegels. Darüber hinaus neigen ältere Männer dazu, Krankheiten zu entwickeln, die sich negativ auf eine Erektion auswirken.
  • Verstöße gegen den psychoemotionalen Zustand. Ständige Belastungen können bei Männern zu psychischer Impotenz führen.
  • Das Vorhandensein von schlechten Gewohnheiten – Rauchen, Alkohol trinken, Drogen – wirkt sich negativ auf die Erektion, die Spermienqualität und den allgemeinen Zustand des Körpers eines Mannes aus.
Adamour  Wie Druckpillen die Potenz beeinflussen

Wie man die Wirksamkeit testet

Bei rechtzeitiger Erkennung ist eine Heilung der Impotenz möglich. Sie können das männliche Fortpflanzungssystem zu Hause auf Verstöße überprüfen. Hierzu wird die Diagnose der Nervenleitung und der Nervenenden verwendet. Ein Mann muss den Penis über seine gesamte Länge fühlen. Das gleiche sollte mit dem Hodensack gemacht werden. Berührung sollte deutlich zu spüren sein. Eine andere Version des Potenztests ist die Kompression des Peniskopfes. Bei einem gesunden Mann sollte dies zu einer Kontraktion der Muskeln des Anus führen. Es gibt eine Reihe von medizinischen Tests: Spermogramm, Testosteron-Test usw.

Erklärendes Wörterbuch Ozhegova. S.I. Ozhegov, N.Yu. Shvedova. 1949-1992.

Sehen Sie, was "POTENZIAL" in anderen Wörterbüchern ist:

POTENZIAL – (lat.). Gelegenheit, Fähigkeit zu etwas. Wörterbuch der in der russischen Sprache enthaltenen Fremdwörter. Chudinov AN, 1910. POTENZIAL [lat. Potentia Force] versteckte Gelegenheit, Fähigkeit, Macht, die sich unter bestimmten Bedingungen manifestieren kann. Wörterbuch … Wörterbuch der Fremdwörter der russischen Sprache

POTENZIAL – siehe Acti-Potenz. Philosophisches Enzyklopädisches Wörterbuch. M.: Sowjetische Enzyklopädie. Ch. Ausgabe: L.F. Ilyichev, P.N. Fedoseev, S.M. Kovalev, V.G. Panov. 1983. POTENZIAL … Philosophische Enzyklopädie

Potenz – Macht, Gelegenheit Wörterbuch der russischen Synonyme. Potenz n., Anzahl der Synonyme: 4 • versteckte Möglichkeiten (1) • … Wörterbuch der Synonyme

POTENZIAL – (aus der lateinischen Potenz), verborgene Möglichkeit, Fähigkeit, Macht, die sich unter bestimmten Bedingungen manifestieren kann … Moderne Enzyklopädie

POTENZIAL – (von lat. Potentia force) versteckte Gelegenheit, Fähigkeit, Macht, die sich unter bestimmten Bedingungen manifestieren kann … Big Encyclopedic Dictionary

POTENZIAL – POTENZIAL, Potenz, pl. keine Frauen (lat. Potenzstärke, Gelegenheit). Gelegenheit, Fähigkeit, Besitz von ausreichender Kraft, um irgendeine Art von Handlung, irgendeine Art von Aktivität zu manifestieren. "Wir müssen den nationalen Kulturen erlauben, sich zu entwickeln und zu erweitern … Ushakovs Erklärungswörterbuch

Potenz – Potenz. Ausgesprochen [Potenz] … Wörterbuch der Schwierigkeiten bei der Aussprache und Stress im modernen Russisch

Potenz – (von der lateinischen Potenzkraft), eine latente Gelegenheit, Fähigkeit, Kraft, die sich unter bestimmten Bedingungen manifestieren kann. … Illustriertes Enzyklopädisches Wörterbuch

Potenz – Dieser Begriff hat andere Bedeutungen, siehe Potenz (Bedeutungen). In diesem Artikel fehlen Links zu Informationsquellen. Informationen müssen überprüfbar sein, sonst können sie in Frage gestellt und gelöscht werden. Sie … Wikipedia

Potenz – [te] und; g. [von lat. Potentia Force] Buch. 1. Gelegenheit, Fähigkeit. Verwirkliche deine Potenz. Kreative Kraft. In der Potenz ist diese Option auch (möglicherweise) möglich. 2. Die Fähigkeit von Männern, Geschlechtsverkehr zu haben und zu arbeiten … … Enzyklopädisches Wörterbuch

Shahinclub Deutschland