Was ist Potenz bei Männern und Frauen

So kam es, dass das Konzept der "Potenz" mit der männlichen Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr verbunden ist. Tatsächlich gilt dieser Begriff jedoch nicht nur für Männer, sondern auch für Frauen für die Funktionen des Fortpflanzungssystems. Potenz ist für beide Geschlechter das Verlangen und die Fähigkeit, Liebe zu machen, sowie die Fähigkeit, ein Kind zu empfangen. Sie haben jedoch viele Unterschiede, von denen nur wenige Menschen wissen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Potenzmerkmale

"Sexuelle Potenz" bedeutet in der lateinischen Übersetzung "Potenz" – "Gelegenheit" oder "Bereitschaft" zur Intimität. In der Medizin wird der Begriff verwendet, um die physiologische Fähigkeit eines Mannes oder einer Frau zu bezeichnen, sexuelle Handlungen auszuführen, um Nachkommen zur Welt zu bringen oder Spaß zu haben.

Dies äußert sich vor allem in Form von Aufregung. Es gibt eine Anziehungskraft auf den Partner und eine Schwellung der äußeren Genitalien. Bei Männern wird eine Erektion des Penis beobachtet. Bei Frauen strömt Blut zur Klitoris und die erogenen Zonen nehmen zu.

Adamour  Diät zur Steigerung der Potenz bei Männern

Die Struktur des Fortpflanzungssystems ist auf dem Foto unten zu sehen.

Wann erscheint

Frauen fühlen sich vom Sex mit der Entwicklung der sexuellen Funktion angezogen. Mit dem Aufkommen der ersten Menstruation besteht die Möglichkeit einer Empfängnis. Wenn eine ausreichende Menge an Hormonen in das Blut ausgeschieden wird, hat das Mädchen ein Verlangen nach Geschlechtsverkehr, was auf den natürlichen Drang zurückzuführen ist, Nachkommen zur Welt zu bringen. Der Drang zum Geschlechtsverkehr ist auch eine Erinnerung daran, dass eine Person bestimmte psycho-emotionale Bedürfnisse befriedigen muss.

Die männliche Potenz wird durch Erektion bestimmt. Es tritt spontan im Teenageralter auf und findet oft Leute an öffentlichen Orten. Eine unkontrollierte Stimulation des Penis bei Männern tritt während des gesamten Lebens auf. Es gibt wissenschaftliche Beweise dafür, dass dieser Reflex zum ersten Mal bereits in der Phase der fetalen Entwicklung beobachtet wird. Geburtshelfer bemerken häufig eine Erektion unmittelbar nach der Geburt der Jungen oder während des Stillens. Die Physiologie des Prozesses wird durch die Fülle der Blase, die Kompression der Genitalien des Babys mit enger Kleidung oder einer Windel bestimmt.

Manifestationen normaler Potenz zum Zeitpunkt der Erregung (gemeinsam bei Männern und Frauen):

  • erhöhte Herzfrequenz, Herzschlag und Atmung;

  • erhöhter Blutdruck (die Pupillen dehnen sich aus, die Haut wird rot);
  • Muskeln kommen in Ton;
  • Die Sekretion von Speichel- und Genitaldrüsen wird stimuliert.
  • es gibt Erregung der Brustwarzen und "Gänsehaut" im Körper;
  • merklich verändertes Verhalten, Stimme, Aussehen.

Ein Mann hat eine gute Potenz manifestiert:

  • Erektion des Penis;
  • das Auftreten von Vorejakulat (Schmiermittel).
  • Die Empfindlichkeit der Klitoris nimmt zu, die äußeren Genitalien nehmen zu;
  • erhöhte Vaginalsekretion.

Was beeinflusst die Schwächung der Potenz

Veränderungen in der Arbeit des Fortpflanzungssystems treten mit dem Alter auf, es kommt zu Wechseljahren. Die sexuelle Funktion und die Fähigkeit, Nachkommen zu vermehren, verschwinden allmählich. Der Hormonspiegel sinkt. Testosteron hat weniger Einfluss auf die Potenz von Männern. Sein niedriger Spiegel blockiert die spontane Erektion und unterdrückt das sexuelle Verlangen. Dies kann jedoch auch in einem frühen Alter auftreten, wenn eine Person regelmäßig krank ist oder chronische Störungen der inneren Organe aufweist.

Adamour  Erektionsring - wie es funktioniert und für wen es passt

Impotenz tritt beim fairen Geschlecht auf. Sie nennen dieses Phänomen Frigidität. Laut Statistik tritt die weibliche Menopause ab 35 Jahren auf, obwohl das Aussterben der Eierstockfunktion später auftritt, 5-6 Jahre nach dem Verlust des Interesses am Sex.

Mit altersbedingten Veränderungen in der Funktion des Fortpflanzungssystems nimmt die Fähigkeit ab, unabhängig erregt zu werden. Daher greifen sowohl Männer als auch Frauen auf die Verwendung zusätzlicher Stimulation zurück.

Rezeptorreize erhöhen und beschleunigen die Erregung:

  • taktile Berührungen, die die Bewegungen erogener Zonen streicheln;
  • das Erscheinen erotischer Bilder, Bilder von Sex oder Fantasien im Bewusstsein;
  • visuelle Reaktionen auf das Aussehen der nackten Körperteile;
  • Stimme oder Musik, die einem Sexualpartner ähnelt, schnelles Atmen;
  • Geruchsassoziationen: natürliche menschliche Gerüche oder Kosmetika.

Diese Methoden wirken sich bei verschiedenen Menschen nicht gleichermaßen auf die Wirksamkeit aus. Dies ist auf die unterschiedlichen Persönlichkeitstypen zurückzuführen. Emotionale, romantische und sensible Menschen werden von der Stimme, den mit dem Geschlechtsverkehr verbundenen Geräuschen und den Bildern im Geist erregt. Bei einer Person mit einer stabilen Psyche wird eine Erektion durch körperliche Stimulation der Genitalien und erogenen Zonen verstärkt.

Wenn die Impotenz bereits besteht, müssen Sie Medikamente einnehmen. Geeignet sind Aphrodisiaka oder synthetische Stimulanzien wie Viagra, Sildenafil oder Levitra.

Verletzungen der sexuellen Funktion bei Frauen

Frigidität beim fairen Geschlecht tritt nicht spontan auf. Verstöße führen dazu:

  • psychologische Natur – negative Einstellungen in der Kindheit (zum Beispiel religiös) oder erlebte emotionale Traumata, Gewalt;
  • körperliche Erkrankungen des Fortpflanzungssystems, Folgen von Operationen, Verletzungen, endokrine Störungen, Infantilität;
  • gemischt – entstehen zum Beispiel mit einer Unterentwicklung des Alters der Genitalien in Kombination mit Unsicherheit bei einem Sexualpartner oder Angst vor einer Schwangerschaft.

Eine Frau nach der Geburt hat hormonelle Veränderungen, Gelenkschmerzen. Dies führt zu psychischen Beschwerden, körperlicher Müdigkeit und Unzufriedenheit mit dem eigenen Aussehen. Während dieser Zeit bemerken Frauen häufig eine Abnahme der guten Potenz, wenn während der Stimulation keine Anzeichen einer Erektion und kein sexuelles Verlangen vorliegen. Ohne rechtzeitige Hilfe tritt Vaginismus auf – ein Reflexkrampf der Muskeln der Vagina und des Perineums, der nach dem Sex häufig zu einem Gefühl der Reizung oder Unzufriedenheit führt.

Adamour  Erektionsverbesserung

Schlechte Potenz bei Männern

Ein Mann kann aus folgenden Gründen die Möglichkeit des vollständigen Geschlechtsverkehrs verlieren:

  • Entzündungsprozesse im Genital- und Harnsystem (Prostatitis, Nierensteine), Diabetes mellitus, Herz- und Blutgefäßerkrankungen (Bluthochdruck, Organversagen) und ein hohes Maß an Fettleibigkeit;
  • häufige Stresssituationen, Unsicherheit über ihre Zahlungsfähigkeit, Verletzungen bei Kindern und Probleme zu Hause mit einem Sexualpartner;
  • Störung der Nervenfasern (Schädigung der Wirbelsäule, Lähmung der Gliedmaßen, Anomalien der körperlichen Entwicklung);
  • die Verwendung wirksamer Medikamente, die das sexuelle Verlangen blockieren (Betablocker, Medikamente mit beruhigender Wirkung (Substanzen, die Allergiesymptome lindern, Antidepressiva, Diuretika);
  • Veränderungen im hormonellen Hintergrund: normal (altersbedingt) oder traumatisch;
  • schlechte Gewohnheiten und Lebensumfeld mit ungünstiger Ökologie;
  • Unterernährung und ein sitzender Lebensstil.

Gute und schlechte Potenz

Normale männliche Potenz ist:

  • Bereitschaft, jederzeit und überall Liebe zu machen;
  • starke sexuelle Anziehung zum anderen Geschlecht;
  • Fähigkeit, den Moment der Ejakulation zu kontrollieren;
  • regelmäßige morgendliche Erektion;
  • die Fähigkeit, den Penis nach einer kurzen Pause wieder in einen aufrechten Zustand zu versetzen;
  • normales Gleichgewicht der Sexualhormone (Sie können dies überprüfen, indem Sie Blut spenden);

  • gute Gesundheit;
  • hohe Spermogrammraten.

Bei gesunden Frauen manifestiert sich eine gute sexuelle Funktion in dem Wunsch nach Sex, dem Vorhandensein einer Vaginalsekretion, einem lebhaften Orgasmus, einem stabilen hormonellen Hintergrund und der Empfindlichkeit erogener Zonen.

Man kann nur dann über das Vorhandensein von Pathologie (Impotenz) sprechen, wenn eine Person, unabhängig von ihrem Geschlecht, anfängt, Probleme intimer Natur zu erleben. Verlust des Interesses an Sex, Reizbarkeit, Aggression, mangelnder Orgasmus – all dies deutet darauf hin, dass Sie sofort einen Arzt aufsuchen müssen. Ohne rechtzeitige Behandlung wird sich die Situation verschlechtern, psychische Störungen werden auftreten, Komplexe und Beziehungen zu einem Partner werden zusammenbrechen.

Ein unabhängiger Versuch, eine schwache Potenz zu erhöhen, ist nicht notwendig. Ein Arzt sollte dies tun, da die unkontrollierte Einnahme von Medikamenten oder Volksheilmitteln den gegenteiligen Effekt hat.

Shahinclub Deutschland