Was ist Libido bei Männern

Viele Männer haben mit 45 die Grenze überschritten und sind mit Potenzproblemen konfrontiert. Die Tendenz zur erektilen Dysfunktion manifestiert sich heute noch früher. Die Gründe für diese Pathologie sind Erkrankungen des Urogenitalsystems, Stress, schlechte Ökologie, geringe Immunität und ungesunde Ernährung. Wenn Sie diese Ursachen loswerden, können Sie im Bett wieder zu Kräften kommen.

Die Probleme des Urogenitalsystems betreffen den Andrologen und Sexologen. Sehr oft verschreiben sie Patienten spezielle Medikamente, die die Libido steigern. Aber nur wenige Patienten verstehen, was Libido bei Männern ist. Lassen Sie uns versuchen, dies herauszufinden und Tipps zu geben, um sexuelle Probleme zu vermeiden.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was ist Libido?

Die Libido bei Männern hat jedoch wie bei Frauen einen sehr starken Einfluss auf das sexuelle Verlangen. In der Tat ist dies die Energie, die das Feuer der Leidenschaft entzündet und die Partner dazu bringt, das Bedürfnis nach einander zu spüren. Die Libido lässt einen Mann Intimität mit einer Frau wünschen und sich der Leidenschaft ergeben. Und genau auf dem normalen Niveau dieser sexuellen Energie hängt die Fortpflanzungsfunktion und damit die Fortpflanzung ab.

  • Libido hat zwei Seiten:
    Physiologisch. Die Basis dieses Faktors der sexuellen Energie ist der hormonelle Hintergrund. Die Libido wird vom männlichen Haupthormon Testosteron gesteuert. Von seinem Blutspiegel hängt ab, ob der Mann ein Verlangen nach seinem Partner verspürt oder nicht. Je mehr Testosteron vom Körper produziert wird, desto stärker ist das sexuelle Verlangen. Der Mangel an diesem Hormon verringert nicht nur das Verlangen nach Sex, sondern kann auch zu Impotenz führen.

WICHTIG: Wenn festgestellt wurde, dass ein Testosteronmangel die Libido beeinflusst, stellen Sie den Spiegel dieses Hormons mit speziellen Medikamenten oder traditioneller Medizin wieder her.

  • Psychologisch. Der emotionale Zustand von Vertretern einer starken Hälfte der Menschheit beeinflusst ihre sexuelle Energie sehr stark. Einer der wichtigen Faktoren, die die männliche Libido direkt beeinflussen, ist das Temperament des Partners. Stress, Schlafstörungen und verschiedene Ängste können das Verlangen reduzieren. Wenn Sie häufig in diesem Zustand ankommen und nicht versuchen, sich selbst zu helfen, kann dies letztendlich zu einer erektilen Dysfunktion führen.
Adamour  Übung, um die Potenz des Videos zu erhöhen

Wenn der Grund für die Abnahme der sexuellen Energie Schlaflosigkeit und Stress ist, kann dieses Problem mit speziellen Behandlungsmethoden gelöst werden. Ein guter Effekt kann mit schweren Männersportarten erzielt werden. In der Tat können verschiedene Leistungslasten zusätzlich zur Lösung von Problemen mit Schlafstörungen auf natürliche Weise das Testosteron erhöhen. Es kann mehrere Libido-Ebenen geben. Aber wenn der Sexualtrieb übertrieben ist, ist dies auch ein großes Problem.

Erhöhte Libido bei Männern

Eine erhöhte männliche Libido führt zu Hypersexualität. Die Ursachen für eine erhöhte sexuelle Energie können Hirnverletzungen, Funktionsstörungen aufgrund von Tumoren und die Auswirkungen einer Enzephalitis sein. Eine häufige Ursache für Hypersexualität ist eine hormonelle Störung. Wenn der Spiegel an „männlichen“ Hormonen im Blut höher als normal ist, kann dies nicht nur die Libido beeinträchtigen, sondern auch die Gesundheit beeinträchtigen.

Um eine übermäßig hohe Libido zu reduzieren, müssen Sie:

  1. Vermeiden Sie Stresssituationen.
  2. Beseitigen Sie Faktoren, die die Libido steigern.
  3. Gehen Sie Sport treiben und führen Sie einen aktiven Lebensstil.
  4. Reduzieren Sie die Menge an Adrenalin und Testosteron im Blut, natürlich oder mit Hilfe spezieller Medikamente;
  5. Normalisieren Sie Ihren Schlaf;
  6. Nehmen Sie beruhigende Lebensmittel in Ihre Ernährung auf.

WICHTIG: Viele Männer sind stolz auf ihre Hypersexualität. Wie die medizinische Praxis zeigt, kann übermäßige sexuelle Aktivität ein Symptom für eine sehr schwere Krankheit sein. Hypersexualität selbst kann jedoch zu einem Verlust der Kontrolle über Bedürfnisse und Antriebe führen. In jedem Fall müssen Sie unbedingt einen Arzt aufsuchen. Je früher Sie mit der Behandlung beginnen, desto besser.

Verminderte Libido bei Männern

Am häufigsten leiden Männer an einer verminderten Libido. Aufgrund mangelnder sexueller Energie wird eine Erektion gestört und es besteht keine Anziehungskraft auf einen Partner. Dieses Problem tritt häufig aufgrund von Erkrankungen des Urogenitalsystems, Nervenstörungen, Durchblutungsstörungen im Beckenbereich und endokrinen Pathologien auf. Ein langes Fehlen sexueller Beziehungen kann sich auch negativ auf die Anziehung auswirken.

Am häufigsten tritt dieses Problem jedoch vor dem Hintergrund eines hormonellen Versagens auf. Mit einem Mangel an Testosteron, Prolaktin und Globulin nimmt die Libido ab. Und Sie können es mit Hilfe von Ruhe, einem Wechsel der Landschaft, der Ernährung usw. wiederherstellen.

Adamour  Was beeinflusst die Verringerung und Erhöhung der männlichen Potenz

Sie können die Libido durch unkontrollierte Einnahme von Anabolika und Hormonen reduzieren. Einige moderne Antidepressiva können die sexuelle Aktivität beeinträchtigen. Daher ist es wichtig, die Behandlung mit den oben genannten Mitteln nur unter Aufsicht eines Spezialisten durchzuführen.

Es gibt auch einen altersbedingten Faktor bei der Verringerung der Libido. Im Alter von 45 Jahren entwickeln die meisten Mitglieder des stärkeren Geschlechts verschiedene chronische Krankheiten, die das sexuelle Verlangen beeinflussen können. Das Alter selbst wirkt sich jedoch nicht direkt auf die Libido aus, sondern ist nur ein provozierender Faktor.

Echte Männerlibido – was ist das und wie kann man es steigern?

Die Unterstützung der Libido auf dem richtigen Niveau ist möglich, wenn Sie die Faktoren vermeiden, die ihren Rückgang hervorrufen. Diese Faktoren umfassen:

  1. Verminderte Testosteronproduktion aus verschiedenen Gründen;
  2. Die Verwendung von Medikamenten, die die erektile Funktion negativ beeinflussen;
  3. Erhöhter Blutzucker;
  4. Verletzung der Schilddrüse;
  5. Häufiger Aufenthalt in stressigen Situationen;
  6. Körperliche Überlastung und geistige Überlastung;
  7. Mangel an Makronährstoffen wie Zink;
  8. Mangel an regelmäßigem Sex;
  9. Unsachgemäße Ernährung und übermäßiger Alkoholkonsum.

WICHTIG: Vor nicht allzu langer Zeit haben Experten der Columbia University (USA) ein sehr interessantes Muster aufgedeckt. Sie führten eine Umfrage unter mehr als 10 Befragten durch und stellten fest, dass übermäßiger Sex auch die Abnahme der Libido sowie unregelmäßige sexuelle Beziehungen zu einem Partner beeinflusst.

Alkohol und Drogen töten die Libido

Alkohol und Drogen wirken sich negativ auf die männliche Libido aus. Bereits in geringen Mengen können diese Substanzen das sexuelle Verlangen senken. Unmittelbar nach der Einnahme von Alkohol oder psychotropen Substanzen steigt meistens das sexuelle Verlangen, dies ist jedoch nur von kurzer Dauer. Und mit der Zeit wird die Libido abnehmen.

Alkohol beeinträchtigt die Arbeit der Nebennieren. Was zu einer Verringerung der Produktion von Androgenhormonen führt. Diese Hormone wirken sich direkt auf den Sexualtrieb aus. Drogen wirken ähnlich. Darüber hinaus werden Süchtige oft gestresst. Das reduziert die Libido noch mehr.

Separat muss über Bier gesagt werden. Dieses alkoholarme Getränk ist nicht harmlos, wie viele denken. Zusätzlich zum Vorhandensein von Alkohol enthält dieses Getränk weibliche Sexualhormone. Sobald sie im Körper eines Mannes sind, stören sie den Spiegel der Androgenhormone. So töten männliche sexuelle Funktion.

Wie kann man die Libido wiederherstellen?

Eine Abnahme der Libido und damit eine Verletzung sexueller Probleme ist besser zu vermeiden als später wiederherzustellen. Aber selbst wenn Sie das in sich selbst beschriebene Problem bemerken, sollten Sie nicht sofort zur Apotheke laufen und Medikamente kaufen, die die Probleme der erektilen Dysfunktion lösen. Mach einfach Sport.

Leistungslasten sind eine großartige Möglichkeit, Testosteron zu steigern. Positiv ist zu vermerken, dass die Entwicklung dieses Hormons durch schwere Mehrgelenkübungen beeinflusst wird: Kniebeugen mit Langhantel, Kreuzheben und Bankdrücken. Gewichtheben ist nicht nur eine großartige Möglichkeit, Ihre Muskeln in guter Form zu halten, sondern auch ein großartiger Helfer, um Ihre Libido zu beeinflussen.

Adamour  Die Gründe für das Fehlen einer morgendlichen Erektion, was zu tun ist

Es hilft, Probleme mit der Libido und anaeroben Übungen zu vermeiden. In dieser Hinsicht zeigte sich der Intervalllauf perfekt. Dies ist eine solche Übung, wenn der Lauf in abwechselnde Teile unterteilt ist. Nach der intensiven „Arbeit“ am Laufband folgt die Bühne mit der geringsten Intensität. Solche Änderungen müssen in einer Trainingseinheit zwischen 6 und 10 durchgeführt werden.

Anaerobes Training hilft, Übergewicht zu verbrennen und eine Abnahme der Libido zu verhindern. Darüber hinaus verbessern solche Übungen die Durchblutung und die Produktion von Endorphinen.

Neben dem Sport kann mit Hilfe der Kräutermedizin die normale Libido wiederhergestellt werden. Ginseng Tinktur ist ideal für diesen Zweck. Dieses Medikament weckt nicht nur das Verlangen, sondern erhöht auch die Empfindlichkeit des männlichen Penis. Es normalisiert auch die Arbeit der Organe des endokrinen Systems. Diese Tinktur war im alten China weit verbreitet. Aber heute ist seine Wirkung klinisch bewiesen. In Ginseng enthaltene Verbindungen verbessern die Durchblutung im Beckenbereich und stellen die erektile Funktion wieder her. Jüngste Studien von Spezialisten des Beijing Institute (China) haben gezeigt, dass die Ginsengwurzel sogar die Qualität der männlichen Samenflüssigkeit verbessern kann.

Ingwer hat einen ähnlichen Effekt. Die regelmäßige Anwendung dieses Produkts wirkt sich positiv auf den gesamten Körper aus. Viele Komponenten dieses Produkts wirken sich jedoch direkt auf die Funktion des männlichen Fortpflanzungssystems aus. In den Tagen des legendären chinesischen Philosophen Konfuzius wurde die Ingwerwurzel häufig verwendet, um eine Erektion zu stimulieren. Der chinesische Name dieses Produkts wird als „Männlichkeit“ ins Russische übersetzt. Und Sie können die Wirkung von Ingwer verstärken, wenn Sie Muskatnuss und Kardamom hinzufügen.

Ähnliche Effekte haben:

  1. Mama;
  2. Knoblauch;
  3. Ivan Tea;
  4. Petersilie und viele andere Obst- und Gemüsesorten.

Nüsse haben einen sehr großen Vorteil bei der Wiederherstellung der Anziehungskraft. Sie haben eine komplexe Wirkung auf das gesamte Fortpflanzungssystem und auf viele wichtige Prozesse im Körper. Diese natürlichen Nährstoffspeicher enthalten Bestandteile wie Proteine ​​und Fettsäuren, die für die Wirksamkeit wichtig sind. Sie wirken sich positiv auf die Hormonproduktion aus. Einschließlich der wichtigsten von ihnen – Testosteron.

Und Nüsse sind reich an Arginin. Dieser Verbindung werden viele Attribute zugeschrieben. Argenin erhöht das Lumen in den Venen, so dass das Blut das männliche Genitalorgan besser füllt. Aber die Wirkung dieser Aminosäure endet hier nicht. Diese Substanz kann die Menge und Qualität der produzierten Spermien verbessern.

Komponenten von Nüssen wie Selen, Zink und Tocopherol werden ebenfalls benötigt, um die männliche Sexualfunktion zu unterstützen. Bei Impotenz und männlicher Unfruchtbarkeit verschreiben Ärzte Medikamente, die diese Komponenten enthalten.

Shahinclub Deutschland