Was ist Leukospermie bei Männern und wirkt sich die Behandlung der Pathologie auf die Schwangerschaft aus

Leukospermie ist eine Zunahme der Anzahl weißer Blutkörperchen im Sperma. Dieser Zustand wirkt sich negativ auf die Struktur der Spermien aus und führt häufig zu Problemen bei der Empfängnis. Die Ursachen der Leukozytospermie sind sehr unterschiedlich, aber sie werden durch einen gemeinsamen Prozess – Entzündung – vereint. Was ist Leukozytospermie, lernen Sie aus unserem Artikel.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Der Wert der weißen Blutkörperchen im Sperma

Weiße Blutkörperchen treten im Sperma mit der Entwicklung eines Entzündungsprozesses in den Urogenitalorganen von Männern auf. Sie werden von Organen wie:

  • Einfachheit.
  • Samenbläschen.
  • Anhänge der Hoden.
  • Harnkanal.
Adamour  Übersicht über Geräte zur Penisvergrößerung und selbstgemachtes Gerät

Weiße Blutkörperchen kämpfen mit Hilfe freier Radikale aktiv gegen Bakterienzellen, dies wirkt sich jedoch negativ auf die Struktur der Spermien aus. Wenn die Menge an Sauerstoffradikalen signifikant ist, werden die Wände der Spermien zerstört, was zu ihrem Tod führt. Bei einer mäßigen Menge von durch Leukospermie ausgeschiedenen Wirkstoffen liegt eine Verletzung der Funktionen der Systeme vor, die für den Zustand der Spermienflagellen und deren Bewegung verantwortlich sind.

Alle diese Faktoren, die durch Leukozytospermie gekennzeichnet sind, führen zu einer beeinträchtigten Mobilität männlicher Keimzellen oder sogar zu deren Tod. Daher haben Männer Probleme mit der Empfängnis, sogar mit Unfruchtbarkeit, was bedeutet, dass seine Frau eine dramatisch verringerte Wahrscheinlichkeit hat, schwanger zu werden.

Prädisponierende Faktoren

Die Hauptursachen für Leukozytospermie sind:

In einigen Fällen kann sich eine Leukozytospermie vor dem Hintergrund einer Verletzung des Urogenitalsystems und einer Erkältung entwickeln. Die häufigsten Erreger von Infektionen, die zum Auftreten von Leukozyten im Sperma führen, sind: Staphylokokken, Diplokokken, Streptokokken, E. coli. Trotz einer Vielzahl von Studien, die die Ursachen von Leukospermie bestimmen können, ist es nicht immer möglich, einen prädisponierenden Faktor zu finden und die richtige Behandlung zu beginnen.

Das Auftreten einer Prostatitis kann zu Leukozytospermie führen.

Auswirkungen auf die Düngung

Es wird angenommen, dass Empfängnis und Leukospermie unvereinbar sind. Dies liegt daran, dass sich vor dem Hintergrund des Auftretens von Leukozyten in der Samenflüssigkeit die Anzahl der aktiven Spermien nahezu halbiert. Infolgedessen ist es fast unmöglich zu begreifen.

In einigen Fällen tritt eine Empfängnis mit Leukospermie auf, aber eine solche Schwangerschaft kann früh enden oder mit der Geburt eines Kindes mit verschiedenen Pathologien enden. In diesem Zusammenhang wird bei Verdacht auf Entzündung bei Männern empfohlen, sich mit einem Kondom zu schützen, und nach Klärung der Diagnose sollte der sexuelle Kontakt vorübergehend abgebrochen werden.

Adamour  Minze beeinflusst die Potenz stark

Diagnosemethoden und Therapiemethoden

Aufgrund der Tatsache, dass sich Leukozytospermie klinisch nicht manifestiert, kann dieser Zustand nur durch das Vorliegen einer Infektionskrankheit oder eines anderen entzündlichen Prozesses vermutet werden. In diesem Fall wird empfohlen, ein Spermogramm und eine Reihe anderer Untersuchungen durchzuführen, um die Diagnose zu klären.

Die wichtigsten Diagnosemethoden umfassen:

  • Allgemeine Analyse von Blut und Urin.
  • Ultraschall der Prostata und des Hodensacks.
  • Digitale rektale Untersuchung der Prostata.
  • Ein Abstrich aus der Harnröhre zum Ausschluss sexuell übertragbarer Krankheiten wie: Harnstoffplasmose, Chlamydien, Mykoplasmose.
  • Analyse des Titers von Antikörpern gegen die Erreger von Harnwegsinfektionen, die am häufigsten bei Männern auftreten.
  • Blut für Syphilis.
  • Biochemischer Bluttest zur Bestimmung des Harnstoff- und Kreatininspiegels.
  • CT des Urogenitalsystems.
  • Bakteriologische Urinkultur zur Identifizierung des Erregers der Infektion.
  • Bestimmung der Konzentration männlicher Sexualhormone.
  • Identifizierung von Antikörpern gegen Spermien.

Leukozytospermie manifestiert sich klinisch nicht. Um sie zu identifizieren, müssen Sie eine Reihe von Tests durchführen.

Darüber hinaus werden Röntgenaufnahmen der Brust oder Röntgenaufnahmen empfohlen. Diese Untersuchungen sind notwendig, um den Tuberkuloseprozess auszuschließen, der eine der Ursachen für das Auftreten weißer Blutkörperchen im Sperma ist. Es ist auch wichtig, alle Bedingungen für die Gewinnung von Sperma für die Forschung nach der Masturbation einzuhalten, da ein Verstoß eines Mannes gegen die Regeln der persönlichen Hygiene zum Auftreten weißer Blutkörperchen in der Samenflüssigkeit führen kann. Die Behandlung von Leukospermie hängt von der Krankheit ab, die sie verursacht hat. Die Therapie wird in Zusammenarbeit mit einem Urologen durchgeführt. Ein notwendiger Teil der Behandlung ist die Ausnahme für den Zeitraum der Einnahme der Medikamente bei sexuellen Kontakten.

Zunächst werden Breitbandantibiotika verschrieben. Nachdem die Analysen eingegangen sind und der Erreger spezifiziert ist, beginnt die Verabreichung von antibakteriellen Mitteln, gegen die er am empfindlichsten ist. Zusätzlich zu diesen Medikamenten werden auch nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, Probiotika und Vitamine verschrieben.

NSAIDs sind notwendig, um die Entzündungssymptome zu lindern und den Allgemeinzustand des Patienten schneller zu verbessern. Probiotika können die negativen Auswirkungen von Antibiotika auf die Darmflora verringern.

Vitamine helfen einem Mann, die Immunität zu verbessern und den Widerstand des Körpers zu erhöhen. Es ist auch die Verwendung von Immunmodulatoren möglich. Dazu gehören: Taktivin, Levamisol, Thymalin, Interferone.

Adamour  Wie man die Penispotenz erhöht

Um die Spermatogenese zu verbessern, können Medikamente wie:

Diese Medikamente sind komplex und enthalten Vitamine, Aminosäuren, Mineralien usw. Sie wirken sich positiv auf die Spermatogenese aus. Wenn die Ursache für Leukospermie eine Entzündung der Blase ist, wird empfohlen, Medikamente über die Harnröhre zu verabreichen. Um den Heilungsprozess zu beschleunigen, empfehlen einige Experten die tägliche Ejakulation (Masturbation). Bei der Identifizierung einer sexuell übertragbaren Krankheit ist für beide Partner eine Behandlung erforderlich. Die Klasse des Arzneimittels hängt vom Erreger ab.

Die Spermatogenese kann mit Medikamenten verbessert werden.

Bei der Syphilis werden Antibiotika vom Penicillin-Typ wie Benzylpenicillin-Natriumsalz verschrieben. Wenn eine Gonokokkeninfektion festgestellt wird, werden Penicilline, Cephalosporine, Fluorchinolone oder Aminoglycoside verschrieben.

Zur Behandlung von Urogenital-Chlamydien wird Tetracyclin in einer Dosierung von 2 g für 3 Wochen mit Trichomoniasis – 0,25 mg 2-mal täglich für 10 Tage verwendet. Wenn eine Gardnerellose festgestellt wird, wird Metronidazol dreimal täglich mit 0,5 g verschrieben. Oft tritt eine Schwangerschaft nach einer Behandlung ziemlich schnell auf.

Somit ist Leukozytospermie eine Erkrankung, die sich nicht klinisch manifestiert, sondern die Möglichkeit einer Empfängnis negativ beeinflusst. In dieser Hinsicht muss ein Mann auf sich und seine Gesundheit achten und bei den ersten Anzeichen des Entzündungsprozesses des Urogenitalsystems einen Urologen konsultieren.

Shahinclub Deutschland