Warum verschwindet eine Erektion mit 20

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Die Erektion beim Geschlechtsverkehr verschwindet: die Gründe. Mittel zur Erhöhung der Potenz bei Männern

In der modernen Welt klagten Männer aufgrund der Geschwindigkeit des Rhythmus zunehmend über sexuelle Impotenz. Ein einziger Verlust an Aufregung tritt bei jedem Mann auf und wird als Norm angesehen. Die Hauptsache ist, nicht sofort eine Panik auszulösen und sie als Unfall zu betrachten. Eine weitere Option, wenn aufgrund des ersten Falles eine psychische Störung vorliegt und die Erektion nun beim Geschlechtsverkehr ständig verschwindet. Wie heißt dieser Zustand? Die Störung heißt "Angst vor der ängstlichen Erwartung eines sexuellen Versagens" – STOSN.

Eine ähnliche Situation während des Geschlechtsverkehrs hat eine erhebliche Auswirkung auf den mentalen Zustand der Männer, wodurch eine Erektion verschwinden kann. Um dies zu verhindern, muss der genaue Grund dafür ermittelt werden. Es sollte auch ausgeschlossen werden, bis die sexuelle Impotenz dauerhaft geworden ist.

Verlorene Erektion Ursachen für Unordnung

Warum verschwindet eine Erektion? Betrachten Sie nun die Hauptgründe:

1. Psychologische Ursachen. Normalerweise sind sie individuell und können unterteilt werden in:

  • erfolglose sexuelle Erfahrung; dieser Grund hinterläßt immer einen großen Eindruck auf das nachfolgende Sexualleben eines Mannes;
  • Selbstzweifel, Angst, keinen Lustpartner zu liefern; aufgrund starker Erfahrungen vor dem Akt ist oft eine Erektion verloren;
  • große Aufregung, normalerweise verbunden mit der Angst vor dem Versagen;
  • Partnerunzufriedenheit; wenn eine Frau über einen Mann lacht oder offen Unzufriedenheit mit seinen sexuellen Fähigkeiten ausdrückt – dann wirkt sich das oft nicht auf die Erektion aus;
  • Depression, Stressfaktor, Probleme im Leben.

2. Physiologische Ursachen. Das Verschwinden einer Erektion kann auf Erkrankungen des Genitalbereichs zurückzuführen sein. Dies ist vor allem bei älteren Männern als 40 Jahren.

3. Haushalt. Diese Ursachen sind nicht mit Krankheiten oder Problemen im psychischen Zustand einer Person verbunden. Sie können durch große Müdigkeit, Stress, Apathie oder Mangel an Verlangen nach einer bestimmten Frau verursacht werden.

Wie können psychische Probleme von physiologischen unterschieden werden?

Wenn Ihre Erektion plötzlich verschwunden ist, als Sie in der Nähe Ihres Partners waren, Sie jedoch festgestellt haben, dass es keine Probleme mit einer Erektion allein gibt, liegt der Grund in psychischen Problemen.

Das Ausmaß und die Dauer der Erregung wird durch Tabak und Alkohol beeinflusst. Chronische Raucher erleben oft Stress im Penis. Menschen, die gerne trinken, leiden oft an Impotenz.

Wie gehe ich mit psychischen Problemen bei einer Erektion um?

Wenn eine Erektion verloren geht, was tun Sie in dieser Situation? Diese Frage quält viele Männer. Versuchen wir es zu beantworten.

Psychologen bieten mehrere Lösungen an:

1. Liquidation STOSN. Dies wird dem Sexologen helfen.

2. Identifizieren Sie die Ursache des Problems. Sie müssen Ihre Informationen sorgfältig analysieren, indem Sie sich bestimmte Fragen stellen (z. B. ob Ängste berechtigt sind, warum eine Erektion beim Geschlechtsverkehr verschwindet und ob Sie das Problem selbst lösen können). So zu denken hilft, die Angst zu besiegen.

3. Tragen Sie die Unterstützung Ihres Partners ein. Es wird helfen, mit Fehlern fertig zu werden. Du musst ihr vertrauen, sicher sein, dass sie im Falle eines Fehlschlags dir vergeben und dich unterstützen wird.

4. Alkohol in einer kleinen Menge. Alkohol hilft, sich zu entspannen und einer Person zu vergeben. Trotzdem müssen wir uns bemühen, auf sie zu verzichten. Schließlich reicht eine vollwertige Tat in der Regel für weitere harmonische Beziehungen.

5. Glaube an dich selbst. Was auch immer Sie sich einfallen lassen, das sollte das Selbstvertrauen stärken.

6. Beurteilen Sie vernünftig, was Sie zuversichtlich machen und zum Leben erwecken kann. Zum Beispiel helfen einige spezielle Übungen zur Verbesserung der Erektion.

7. Sie können die sogenannten Aphrodisiaka essen, um Stress zu erhöhen.

8. Befolgen Sie die Empfehlungen für einen gesunden Lebensstil.

9. Deine Unsicherheit führt zu gewissen Ängsten, also versuche immer, selbstsicher zu sein.

Wenn Ihnen das oben genannte nicht hilft, suchen Sie einen Arzt auf, er wird Ihnen sicher helfen.

Adamour  Das wirksamste Mittel gegen Hämorrhoiden

Jetzt gibt es verschiedene Drogen, um die Potenz bei Männern zu erhöhen. Es gibt eine Menge solcher Produkte im Verkauf, aber Sie müssen nur die letzten Labortests wählen und sich als effektiv erwiesen haben.

Es gibt 3-Gruppen von Medikamenten, die die Erektion verbessern:

  1. Phosphodiesterase-Inhibitoren-5.
  2. Hormonale Medikamente auf der Basis von Testosteron.
  3. Alternative Medikamente.

Was tun, wenn die Erektion während des Geschlechtsverkehrs verschwindet? Viele Männer wählen Drogen. Betrachten Sie jetzt einige von ihnen im Detail.

Phosphodiesterase-5-Inhibitoren

Diese Medikamente versorgen den Penis mit Blut, da die Produktion bestimmter Substanzen – der Phosphodiesterase vom Typ 5 – gehemmt wird. Diese Medikamente haben neben positiven Wirkungen auch Nebenwirkungen. Die bekanntesten unter ihnen sind: Viagra, Cialis, Levitra und Ziden.

Vielleicht ist dies die beliebteste Droge, um die Potenz zu erhöhen. Bereits verwendete Reihenfolge 13 Jahre.

Es wird auf Basis einer synthetischen Zubereitung hergestellt. Die Hauptkomponente ist Sildenafil. Das Arzneimittel wird eine halbe Stunde oder eine Stunde vor der Intimität angewendet. Die Aktivität wird 30 Minuten nach dem Zeitpunkt der Verabreichung beobachtet, Wirksamkeit – innerhalb von 5 Stunden.

Aufgrund der Nebenwirkungen lehnen viele Männer das Mittel ab. Betrachten wir sie:

  1. Kopfschmerzen.
  2. Sodbrennen.
  3. Rötung im Gesicht.

Die Verwendung des 1-Tools einmal täglich wird nicht mehr empfohlen.

Dieses Medikament wird in Dosierungen 25, 50, 100 mg verkauft. In Online-Shops gibt es eine Dosis von 150 mg, aber das ist nicht notwendig. Da mehr 100 mg pro Tag nicht empfohlen wird. Der Arzt verschreibt das Medikament aufgrund der Eigenschaften des Körpers.

Das ursprüngliche Werkzeug ist 600-800 Rubel wert, das Äquivalent von "generischen" – 80-200.

Ein neues Medikament zur Steigerung der Erektion, seit 2003 auf dem Markt. Trotzdem habe ich es geschafft, mich gut zu empfehlen.

Viele Menschen glauben, dass das Medikament "Cialis" besser ist als "Viagra", weil 36 Stunden wirksam sind.

Es gibt Nebenwirkungen:

Hat Dosen: 2.5, 5, 10 und 20 mg. Mehr 20 mg pro Tag kann nicht verwendet werden.

Ein natürliches Medikament kostet ungefähr 800 Rubel, ein Analogon – 80-160.

Das neueste Medikament aus den letzten drei PDE-5. Der Vorteil ist das Fehlen von Nebenwirkungen. Wirksam für 5 Stunden. Das wirksamste Mittel verursacht eine anhaltende Erektion.

Das Medikament hat mehrere Dosen: 5, 10, 20 mg. Letzteres gilt als maximal zulässig.

Eine natürliche Zubereitung kostet 450-600 Rubel, ein Analogon – 80-160.

Eine moderne Droge, noch nicht weit verbreitet. Wirksam für 24-Stunden. Die Akzeptanz von Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln hat keinen Einfluss auf die Wirkung des Medikaments.

Erhältlich in einer Dosis von 100 mg, die maximal möglich ist.

Der Preis für ein natürliches Präparat beträgt 630-750 Rubel, es gibt kein Analogon.

Was soll man wählen?

Medikamente werden immer auf der Grundlage des Ziels ausgewählt. Wenn Sie einen kurzfristigen Effekt benötigen, dann können Sie günstig Viagra kaufen. Wenn Sie eine Droge brauchen, die lange hilft, Sex zu haben, wählen Sie "Cialis".

Wenn Sie vorhaben, Medizin für eine lange Zeit zu nehmen, dann werden Sie sich für diejenigen interessieren, die weniger Nebenwirkungen verursachen, nämlich: "Levitra" oder "Ziden".

Bevor man synthetische Drogen benutzt, ist es notwendig, natürliche Methoden auszuprobieren. Es ist notwendig:

  • Beseitigen Sie die Gründe, warum eine Erektion beim Geschlechtsverkehr verschwindet.
  • Mache Übungen, die die Erektion erhöhen.
  • Führen Sie einen gesunden Lebensstil

Wenn es unmöglich ist, ohne Pillen auszukommen, versuchen Sie, ihre Aufnahme mit traditionellen Methoden zu kombinieren. Die Wirksamkeit einer solchen Behandlung im Laufe der Zeit wird dazu führen, dass der Bedarf an Medikamenten verschwinden wird.

Drogen mit Testosteron

Medikamente werden von einem Spezialisten verschrieben, wenn ein Mann nicht genug von seinen Hormonen hat, um eine stabile Erektion zu gewährleisten. Zubereitungen können in Form von Gelen, Salben, Pflastern, Dragees und Stichen vorliegen.

Beliebte Testosteron Drogen:

Alternative Drogen

In der traditionellen Medizin werden sie normalerweise nicht verwendet. Aber alternative Mittel zur Erhöhung der Potenz bei Männern sind weit verbreitet unkonventionell. Die Wirksamkeit dieser Medikamente ist noch nicht bewiesen. Ihre Wirksamkeit kann jedoch nur ein Placebo-Effekt sein. Wir werden sie nicht berücksichtigen.

Wie kann man eine Erektion verbessern?

Warum beim Sex die Erektion verschwindet, haben wir oben abgebaut, jetzt werden wir sehen, was wir tun können, um mit diesem Problem fertig zu werden.

  • Konsultieren Sie einen Arzt.
  • Informiere deinen Partner über deine Probleme.
  • Verstehen Sie sich und bewältigen Sie Komplexe.
  • Werde selbstbewusst.

Die Unterstützung eines Partners bei solch ernsten Problemen ist wichtig, besonders wenn es mit der Psychologie zusammenhängt. Jeder, der liebt, kann helfen, mit so ernsten Problemen fertig zu werden.

Wenn der provozierende Faktor mit einem gesundheitlichen Problem verbunden ist, dann müssen Sie einen Arzt aufsuchen und es mit ihm lösen, indem Sie die richtige Behandlung wählen. Dann wird alles funktionieren.

Haushaltsfaktoren beseitigen die schwierigsten. Wenn zuerst die Probleme mit der Erektion nicht permanent sind, so können sie mit der Zeit chronisch werden. In solchen Fällen hilft nur ein Familienpsychologe.

Wenn sich das Sexualleben aufgrund schlechter Gewohnheiten nicht summiert, müssen sie nur ausgeschlossen werden – und alles wird wieder normal.

Wege zur Wiederherstellung der Erektion

Warum eine Erektion beim Sex verschwindet, wurde bereits in Betracht gezogen. Dennoch gibt es Optionen für ihre Genesung.

Betrachten Sie sie genauer:

1. Müssen Sie genügend Zeit am Tag ausruhen. Dies bedeutet, dass Sie neben dem Nachtruhe einen Nachmittag essen müssen.

2. Übung sollte moderat sein.

3. Erlauben Sie nicht Stress und Belastung.

4. Teilen Sie Ihrem Partner Ihre diesbezüglichen Gedanken mit.

5. Sport treiben.

7. Nimm die Umfrage.

8. Werde selbstbewusster.

Wenn Sie diesen Empfehlungen folgen, wird Ihr intimes Leben schön sein.

Hilf dir selbst

Wenn eine Erektion beim Geschlechtsverkehr verschwindet, ist es in diesem Fall wichtig, wie das Mädchen auf das reagiert, was passiert. Der Partner muss ein Gespür für Taktgefühl haben, um ruhig auf das Versagen des Mannes reagieren zu können. Eine Frau, die ihren Mann liebt, wird ihn auf keinen Fall auslachen. Im Gegenteil, sie sollte ihn unterstützen können. Humor ist in dieser Situation kein Assistent. Daher ist es besser, die richtigen zarten Wörter auswählen zu können. Sie müssen versuchen, Ihren Mann zu beruhigen.

Adamour  Warum lohnt es sich nicht für Männer

Wenn eine Erektion vor der Handlung verschwindet, ist es notwendig, den Partner physisch zu entspannen, sanft seine Hoden und Penis zu massieren. Übersehen Sie unter anderem nicht den Analbereich. Dies ist nicht nur für Erektionen vorteilhaft, sondern auch gut für die Gesundheit.

Um eine Erektion zu normalisieren, können Sie versuchen, Rollenspiele zu spielen. Sprechen Sie mit einem Partner darüber.

Sie können versuchen, Ihrer Frau Vergnügen ohne den Gebrauch des Penis zu bringen. Sobald Sie feststellen, dass eine erfolgreiche Erektion nicht der Schlüssel zum Erfolg ist, werden Sie Ihr Problem lösen. Darüber hinaus wird eine vorübergehende Störung des sexuellen Systems nicht als eine Pathologie angesehen, was bedeutet, dass Sie mit der Situation umgehen können.

Es ist besser, die Meinung eines Spezialisten zu fragen. Haben Sie keine Angst, dem Arzt von ihren Schwierigkeiten in dieser Angelegenheit zu erzählen. Schließlich wird nur er die wahren Ursachen aufdecken und die richtige Behandlung vorschreiben.

Potenzprobleme bei Jugendlichen – schlechte Erektion im Alter von 20 Jahren

Trotz des Alters kann jeder Mann bereits im Alter von 20 Jahren Probleme mit der erektilen Funktion haben. Vertreter des stärkeren Geschlechts wollen die Aufmerksamkeit des anderen Geschlechts auf sich ziehen, sie erfreuen und auch ihre wohlverdiente Anerkennung erhalten. Wenn ein Mann einem Partner kein sexuelles Vergnügen bereiten kann, wirkt sich dies negativ auf seinen psychischen Zustand aus.

Potenzprobleme in jungen Jahren

Eine Verletzung der erektilen Funktion kann gesagt werden, wenn eine Erektion auf dem richtigen Niveau nicht häufiger als in jedem vierten Fall erreicht wird. Keine Panik bei einmaligen Aussetzern, dies kann bei vielen Männern passieren, in solchen Fällen können Müdigkeit oder nervöse Spannungen auftreten.

Die meisten Ärzte stellen fest, dass der Mangel an sexuellem Verlangen nicht immer mit dem Vorliegen einer Krankheit verbunden ist. In fast der Hälfte der Fälle kann dies auf andere Gründe zurückzuführen sein.

Potenzprobleme in 20 Jahren können durch einen unangemessenen Lebensstil entstehen. Fetthaltige Lebensmittel und Alkohol, insbesondere in jungen Jahren, tragen zur Entwicklung von Problemen mit Übergewicht und niedrigeren Testosteronspiegeln bei. In Zukunft kann dies zu Unfruchtbarkeit führen.

Die Situation wird durch den Mangel an regelmäßigem Sexualleben verschärft. Viele Männer in jungen Jahren arbeiten oder studieren an erster Stelle. Die Hauptsache für sie ist ein vielversprechendes Karrierewachstum. Beziehungen zum anderen Geschlecht werden in den Hintergrund gedrängt.

Männer sollten über einen Arztbesuch nachdenken, wenn sich ein Problem mit der erektilen Funktion im Alter von 27 Jahren und jünger wie folgt manifestiert:

  • wenn es während des sexuellen Verlangens nicht möglich ist, eine Erektion zu erreichen;
  • wenn Sexualtrieb nicht zu spüren ist;
  • Es ist nicht möglich, beim Geschlechtsverkehr einen Orgasmus zu erleben.
  • Ejakulation tritt nicht auf.

In solchen Situationen nicht selbst behandeln. Es ist nicht beschämend, einen qualifizierten Arzt aufzusuchen, der die Ursachen solcher Phänomene herausfinden und eine angemessene Behandlung verschreiben kann.

Ursachen von Erektionsproblemen bei jungen Menschen

Im Allgemeinen sind die Ursachen für erektile Dysfunktion psychischer und organischer Natur.

Impotenz im Alter von 20 Jahren wird am häufigsten durch psychologische Faktoren verursacht, von denen die wichtigsten sind:

  • Erfahrung, Aufregung und Angst;
  • Fehlen oder Versagen der ersten sexuellen Erfahrung;
  • regelmäßige Stresssituationen, unzureichende Schlafzeit, Müdigkeit;
  • Depression, Geisteskrankheit (Schizophrenie);
  • Schwierigkeiten in Beziehungen mit einem Partner.

Potenzprobleme in 26 Jahren und jünger hängen nicht vom Alter ab, sondern meistens von der Einstellung. Die oben genannten Gründe sind leicht zu beseitigen. In einigen Situationen ist die Hilfe eines qualifizierten Spezialisten erforderlich.

Impotenz im Alter von 20 Jahren, deren Ursachen mit organischen Faktoren verbunden sein können, ist wie folgt:

  • Erkrankungen des Herzens und der Blutgefäße, des Kreislaufsystems;
  • entzündliche Erkrankungen, die in den Beckenorganen auftreten;
  • frühere Verletzungen des Rückens, der Wirbelsäule, der Hüftgelenke;
  • unangemessenes Sexualleben (verlängerte Abstinenz, künstliche Verlängerung des Geschlechtsverkehrs);
  • die Verwendung bestimmter Medikamente;
  • Unterernährung, Lebensstil.

Viele junge Leute verschieben nach der Schande einen Arztbesuch. Die Lösung des Problems sollte jedoch nicht verzögert werden. Gesundheitsprobleme können durch rechtzeitige Behandlung einfacher und schneller gelöst werden.

Prävention von früher Impotenz

Ärzte haben eine Reihe von Maßnahmen entwickelt, die schon in jungen Jahren besser sind. Sie zielen darauf ab, Potenzprobleme ab 25 Jahren zu vermeiden. Ihr Wesen ist wie folgt:

  • Maximale Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Drogen, Alkohol und Zigaretten beeinträchtigen die erektile Funktion negativ.
  • Das Streben nach einem gesunden Lebensstil. Regelmäßige moderate körperliche Aktivität, ein gesunder Schlaf, Minimierung von Stress und Anspannung werden empfohlen.
  • Richtige Ernährung. Es ist notwendig, eine ausreichende Menge an Eiweißnahrungsmitteln, Milchprodukten, Kräutern, Gemüse und Obst in die Ernährung aufzunehmen. Die Verwendung von Nüssen und Honig wirkt sich positiv aus, es ist wünschenswert, schwere und fetthaltige Lebensmittel zu minimieren.
  • Gesundes Sexualleben. Masturbation sollte nicht den vollen Geschlechtsverkehr ersetzen. Ein unterbrochener Geschlechtsverkehr zur Verhinderung einer Schwangerschaft ist ebenfalls unerwünscht.
  • Regelmäßige Arztbesuche. Durch Inspektion und Konsultation des Andrologen können Sie Krankheiten des Genitalbereichs rechtzeitig identifizieren und erfolgreich beseitigen.

Diese vorbeugenden Maßnahmen erfordern keine wesentlichen Ressourcen des Körpers und die Auferlegung schwerwiegender Einschränkungen des Lebensstils. Und eine Krankheit zu verhindern ist immer viel einfacher als sie zu heilen.

Sexologe-Androloge der 1. Kategorie.
Berufserfahrung: 27 Jahre

Haben Sie Probleme mit der Potenz in 20 Jahren?

Potenzprobleme können bei absolut jedem Mann auftreten. Und das Alter spielt überhaupt keine Rolle. Verschiedene Ursachen und Faktoren können zu erektiler Dysfunktion führen. Im modernen Rhythmus und Lebensstil haben junge Menschen mit 20 Jahren Probleme mit der Potenz. Eine Abnahme der erektilen Funktion ist daher keine altersbedingte Erkrankung. Natürlich wird ein seltener, einmaliger Rückgang der sexuellen Aktivität als Norm angesehen. Sobald sich die Störungen jedoch mit beneidenswerter Regelmäßigkeit wiederholen, lohnt es sich, darüber nachzudenken.

Adamour  G - Punkt bei Männern für maximale Zufriedenheit

Die Hauptursachen für schlechte Potenz in 20 Jahren

Potenzstörungen können nur diskutiert werden, wenn mehrmals hintereinander Aussetzer auftreten. Einmalige Rückschläge treten bei jedem Mann auf. Dies ist auf einfache Überarbeitung zurückzuführen. In jungen Jahren können sowohl erektile Dysfunktion als auch eine Abnahme der Libido auftreten. Fachleute stellten fest, dass Potenzstörungen im Alter von 20 bis 25 Jahren selten mit schweren organischen Erkrankungen in Verbindung gebracht werden.

20 Jahre Potenz Nr

Am häufigsten ergibt sich eine Verschlechterung der Potenz in jungen Jahren aus einem Lebensstil. Junk Food wirkt sich also nachteilig auf den Potenzzustand aus, was zu einer Verringerung des Spiegels des männlichen Hormons Testosteron führt. Zu diesem Zeitpunkt steigt der Spiegel an schlechtem Cholesterin signifikant an und das Körpergewicht steigt ebenfalls an. Eine der Ursachen für eine schlechte Potenz in jungen Jahren sind daher die folgenden Lebensmittel:

  • Fett gebratene Lebensmittel
  • Tierische Fette;
  • Eine große Anzahl von Süßigkeiten;
  • Backen;
  • Zucker;
  • Koffein
  • Salz;
  • Geräuchertes Fleisch.

Zu den schädlichen Produkten gehört Alkohol. Je früher ein junger Mensch anfängt, Alkohol zu trinken, desto eher treten Potenzprobleme auf. Selbst ein zwanzigjähriger Jugendlicher kann keinen vollständigen Geschlechtsverkehr durchführen. Besonderes Augenmerk wird auf das betrunkene Biergetränk gelegt. Es enthält neben Alkohol auch weibliche Hormone Phytoöstrogene. Bei regelmäßiger Anwendung tritt ein hormonelles Versagen auf – die Testosteronsynthese stoppt. Und zuallererst beeinflusst es die Potenz (schlechte Erektion, mangelnde Ejakulation, völlige fehlende Erektion).

Eine sehr häufige Ursache für Potenzstörungen ist der psychologische Faktor. Oft strebt ein Mann in jungen Jahren nach beruflichem Wachstum. Es braucht viel Kraft und Energie. Es gibt immer weniger Zeit für Ruhe. Und ohne eine vollständige Entspannung von Körper und Gehirn ist eine vollständige Erektion und stabile Libido nicht möglich. Daher spielen Ruhe und achtstündiger Schlaf eine große Rolle für die männliche Stärke und Potenz.

Andere psychologische Ursachen für Potenzprobleme in jungen Jahren sind:

  • Häufiger Stress;
  • Konfliktsituationen
  • Überarbeitung;
  • Allgemeines Unwohlsein;
  • Depression
  • Erfolglose erste sexuelle Erfahrung;
  • Ängste;
  • Selbstzweifel;
  • Beschwerden während der Intimität;
  • Unzufriedenheit mit dem Sexualpartner.

Andere Ursachen für Potenzprobleme in jungen Jahren

Potenzprobleme aufgrund physiologischer Erkrankungen sind etwas seltener. Letztere sind oft altersbedingte Veränderungen. So wird eine erektile Dysfunktion vor dem Hintergrund von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beobachtet. Eine Gefäßblockade verhindert den Blutfluss in den Genitalien. In diesem Fall ist eine vollständige Erektion einfach nicht möglich.

Erwähnenswert sind auch einige endokrine Erkrankungen. Eine Verschlechterung der Erektion wird durch eine Krankheit wie Diabetes verursacht. Bei einer beeinträchtigten Insulinproduktion ändert sich auch der Testosteronspiegel im Körper junger Menschen. Verstöße wirken sich unmittelbar auf das intime Leben der Menschen aus. Hormonelles Versagen wirkt sich auch nachteilig auf die Wirksamkeit aus.

Eine Abnahme der sexuellen Aktivität tritt vor dem Hintergrund des Vorhandenseins von Entzündungsprozessen in den Beckenorganen auf. Entzündung der Prostata, Urethritis senken die Libido von Männern. Wenn ein junger Mann mit einem Arzt über Potenzprobleme spricht, diagnostizieren Spezialisten häufig sexuell übertragbare Krankheiten bei einem Patienten. Daher ist es wichtig, geschützte sexuelle Handlungen in Abwesenheit eines ständigen Sexualpartners durchzuführen.

Darüber hinaus sind solche physiologischen Ursachen von Potenzstörungen zu beachten:

  • Schilddrüsenfunktionsstörung;
  • Die Verwendung bestimmter Medikamente;
  • Lange Abstinenz vom Geschlechtsverkehr;
  • Übermäßige sexuelle Aktivität;
  • Künstliche Erweiterung des Geschlechtsverkehrs;
  • Verletzungen des Rückenmarks und des Rückenmarks;
  • Genitalverletzungen;
  • Angeborene Fehlbildung der Geschlechtsorgane.

Prävention von Potenzproblemen in 20 Jahren

Um sich vor früher Impotenz zu schützen, sollten Sie einige Regeln befolgen. Ärzte haben seit langem einen Komplex entwickelt, der die männliche Stärke und Potenz über Jahre hinweg bewahrt. Zuallererst ist dies eine völlige Ablehnung von schlechten Gewohnheiten. Alkohol und Rauchen wirken sich äußerst negativ auf die erektile Funktion aus. Beim regelmäßigen Rauchen wird eine Gefäßverarmung beobachtet, deren Wände zu dünn werden. Mit der Zeit verschwindet ihre Durchgängigkeit fast. Daher hat jeder Raucher eine Krankheit wie Bluthochdruck. Gleiches gilt für Alkohol. Als nächstes entwickeln sich Potenzprobleme.

Als nächstes ist eine gesunde Ernährung erwähnenswert. In der täglichen Ernährung eines jungen Mannes ist es notwendig, eine ausreichende Menge an Eiweißnahrung einzuführen. Auch für den männlichen Körper sind solche Elemente äußerst wichtig: Zink, Selen, Kalzium, Kalium, Eisen, Magnesium, Vitamine B, A, E. Eine große Anzahl von ihnen ist in solchen Lebensmitteln enthalten:

  • Sauerrahm;
  • Grün;
  • Knoblauch;
  • Schnittlauch;
  • Frisches Obst und Gemüse;
  • Nüsse;
  • Honig;
  • Meeresfrüchte;
  • Haferbrei (Haferflocken, Buchweizen);
  • Oliven- und Erdnussbutter.

Es ist sehr wichtig, vor allem in jungen Jahren Sport zu treiben, um Potenzprobleme zu vermeiden. Im Alter von 20 Jahren stabilisiert sich bei regelmäßiger körperlicher Anstrengung der hormonelle Hintergrund. Der Körper beginnt selbständig die erforderliche Menge an Testosteron zu produzieren. Außerdem nimmt die Muskelmasse zu und das Körperfett ab. Dies wirkt sich positiv auf die Wirksamkeit aus. Unter den Sportarten, die die Potenz steigern, sind sehr beliebt: Radfahren (nicht lange), Laufen, Gehen an der frischen Luft, Schwimmen, Fußball, Basketball.

Eine große Rolle für junge Menschen spielt ein voller Schlaf. Während des Schlafes findet die aktive Produktion von männlichem Hormon statt. Das Nervensystem wird wiederhergestellt. Wenn das Gehirn eine solche Entladung nicht erhält, nimmt es keine Erregungsimpulse mehr wahr. Ein starker Rückgang des sexuellen Verlangens (Libido) tritt auf, und andere Probleme treten auf. Daher lohnt es sich, Schlaflosigkeit und Stress durch die Einrichtung eines Arbeits- und Ruheregimes und die Verwendung bestimmter Beruhigungsmittel loszuwerden.

Trotz des jungen Alters sollten regelmäßige Arztbesuche stattfinden. Schließlich ist die Behandlung mit der rechtzeitigen Identifizierung des Problems schnell genug und ohne Komplikationen abgeschlossen. Regelmäßiges Sexualleben hilft auch dabei, die Potenz aufrechtzuerhalten. Masturbation sollte den normalen Geschlechtsverkehr nicht ersetzen. Es ist notwendig, eine Unterbrechung des Geschlechtsverkehrs zu vermeiden, um eine Schwangerschaft zu vermeiden. In diesem Fall ist es besser, Verhütungsmittel zu verwenden.

Shahinclub Deutschland