Warum verschwindet die morgendliche Erektion

Wenn ein Mann morgens eine Erektion hat, zeigt dies die normale und ordnungsgemäße Funktion der Genitalien an. Die Basis der spontanen Erektion sind die physiologischen Eigenschaften des männlichen Körpers – eine Vergrößerung des Penis ist auf einen Anstieg des arteriellen Blutes in der Corpora Cavernosa zurückzuführen. Der Mangel an Aufregung am Morgen weist nicht immer auf die Entwicklung von Impotenz hin, manchmal liegen die Gründe in Stress und Müdigkeit. Wenn die spontane Erregung längere Zeit nicht vorhanden ist, muss ein Arzt aufgesucht werden. Möglicherweise wird die Ätiologie durch eine Krankheit verursacht.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Warum gibt es morgens keine Erektion?

Die morgendliche Erektion bei Männern ist ein natürlicher physiologischer Prozess. Seine Abwesenheit ist auf eine Reihe von physiologischen und pathologischen Gründen zurückzuführen. Starke Müdigkeit beeinträchtigt die erektile Funktion des stärkeren Geschlechts. Bei chronischer Erschöpfung des Körpers wird eine asthenische Form der Impotenz beobachtet. Dieses vorübergehende Phänomen tritt ausnahmslos bei allen Männern auf.

Die Risikogruppe umfasst Personen, die starken körperlichen oder geistigen Belastungen ausgesetzt sind. Es entsteht ein paradoxes Bild: Je mehr eine Person arbeitet, desto schlimmer ist die Situation. In den meisten Fällen wird das Bild unabhängig normalisiert, eine Behandlung ist nicht erforderlich, es reicht aus, um genügend Schlaf zu bekommen und sich mehrere Tage auszuruhen.

Wenn es keine morgendliche Erektion gibt, kann die Ursache Stress sein. Bei nervöser Anspannung oder Stress tritt im männlichen Körper eine komplexe chemische Reaktion auf, durch die Hormone freigesetzt werden – Adrenalin und Noradrenalin, Cortisol. Diese Substanzen blockieren die natürliche Produktion von Testosteron, was zu einer Schwächung der Libido und dem Fehlen von Erektionen am Morgen / in der Nacht führt.

Warum kann eine Erektion am Morgen verschwinden? Die Ätiologie basiert auf folgenden Faktoren:

  • Die Entwicklung einer Krankheit, die den Mechanismus der Entwicklung einer Erektion beeinflusst. In diesem Fall zeigt der Mann zusätzliche Symptome – verminderte Libido, vorzeitige Ejakulation, unzureichende Härte des Penis bei Erregung;
  • Übermäßiger Alkoholkonsum. Alkoholische Getränke wirken sich auf den Hormonhaushalt aus – die Testosteronkonzentration nimmt ab, der Prolaktinspiegel steigt an, was sich negativ auf die erektile Funktion auswirkt.
  • Rauchen ist ein Risikofaktor für Arteriosklerose von Blutgefäßen, einschließlich derjenigen, die für die Blutversorgung des Penis verantwortlich sind.
  • Überarbeitung vor dem Hintergrund eines Mangels an vollem Schlaf. Der Körper versucht, die Funktion der Organe und Systeme im vorherigen Modus aufrechtzuerhalten, während für eine Erektion "keine Kraft" vorhanden ist.
  • Ein sitzender Lebensstil ist körperliche Inaktivität. Der Zustand provoziert eine Verletzung des hormonellen Hintergrunds, führt zu einer Stagnation im Becken;
  • Länger andauernde sexuelle Abstinenz oder umgekehrt übermäßige sexuelle Aktivität.
Adamour  Was tun, wenn sich eine Erektion verschlechtert

Wenn es morgens keine Erektion gibt, kann die Ursache Medikamente sein. Antidepressiva, Beruhigungsmittel, Glukokortikosteroide und Medikamente gegen Herz-Kreislauf-Erkrankungen wirken sich negativ auf die männliche Stärke aus.

Morgen Erektion: Ursachen

Die morgendliche Erektion kann zu Recht als Marker für die sexuelle Gesundheit von Männern bezeichnet werden. Wissenschaftler nennen nicht den genauen Grund, warum der aufrechte Zustand auftritt. Es gibt jedoch mehrere Theorien, die den spontanen Blutfluss in das Fortpflanzungsorgan erklären.

Zur Information: Die meisten Wissenschaftler assoziieren die morgendliche Erektion mit einem hormonellen Faktor. Unter der Annahme, dass von 6.00 bis 8.00 Uhr morgens einige Veränderungen im männlichen Körper beobachtet werden – während dieser Zeit tritt eine starke Freisetzung von Testosteron in das Blut auf, die zum spontanen "Anstieg" des Penis beiträgt.

Eine andere Theorie besagt, dass eine spontane Erektion auf einen Überlauf der Blase zurückzuführen ist. Die Wände des inneren Organs geben Impulse ab, die in das Zentrum des Gehirns gelangen, das für das Urinieren verantwortlich ist. In der Nähe dieses Bereichs befindet sich das Erregungszentrum, das ebenfalls von diesen Nervenimpulsen betroffen ist.

Anderen Wissenschaftlern zufolge liegt der Grund in den speziellen Mechanismen der Durchblutung. Zum einen tragen sie zur Entstehung eines aufrechten Zustands bei, zum anderen lösen sie die Atemwege im Schlaf.

Die Studie zeigte, dass eine morgendliche Erektion bei Kindern, jungen Männern, Erwachsenen und reifen Männern sowie bei älteren Menschen beobachtet werden kann. Auf dieser Grundlage wurde der Schluss gezogen, dass der Penis wie andere Organe im arteriellen Blut aktualisiert werden muss, was physiologisch nur mit Erregung möglich ist. Eine morgendliche Erektion verhindert somit eine Hypoxie der Weichteile, die die Entwicklung einer erektilen Störung hervorrufen kann.

Weisen Sie eine andere Version zu, die sich auf die Phase des REM-Schlafes bezieht. Befürworter dieser Theorie argumentieren, dass eine spontane Erektion mehrmals nachts und danach morgens beobachtet wird, während sie mit den Phasen des REM-Schlafes zusammenfällt. Während des REM-Schlafes wird die Funktionalität der Waroliumbrücke aktiviert, über die alle aufsteigenden und absteigenden Pfade, die das Gehirn und das Rückenmark verbinden, verlaufen. Mit anderen Worten, auf diese Weise überprüft der Körper die Funktion aller Organe / Systeme.

Was sind die Gründe für das Fehlen einer morgendlichen Erektion?

Wenn morgens eine Erektion verloren geht, sollten Sie nicht in Panik geraten. Möglicherweise ist die Ursache starker Stress oder Überlastung. Eine kurze Pause ermöglicht es Ihnen, zu einem aktiven Sexualleben zurückzukehren. Wenn innerhalb von 1-2 Monaten keine morgendliche Erektion auftritt, ist es Zeit, Alarm zu schlagen und einen Facharzt zu konsultieren – einen Urologen oder Andrologen.

In der medizinischen Praxis werden viele Krankheiten unterschieden, deren Verlauf zu einer Verletzung der erektilen Funktion führt. Bei Vorliegen einer Krankheit ist das Fehlen einer morgendlichen Erregung nicht das einzige Symptom.

Wichtig: Sexuell übertragbare Infektionen sind ein direkter Weg nicht nur zum Fehlen einer Erektion am Morgen, sondern auch zur Entwicklung einer vollständigen Funktionsstörung aufgrund einer Schädigung der Prostata und der Hoden. Vor dem Hintergrund einer Geschlechtskrankheit treten andere Symptome auf: Schmerzen im Perineum, Ausfluss aus der Harnröhre, Verfärbung des Urins, allgemeine Süße, vermindertes sexuelles Verlangen.

Wenn es morgens keine Erektion gibt, liegen die Gründe in solchen Krankheiten:

  1. Prostatitis ist ein entzündlicher Prozess im Drüsenorgan. Die Krankheit beeinträchtigt die sexuelle Aktivität und die morgendliche Erregung. Zusätzliche Symptome sind gestörtes Wasserlassen, ein schwacher Urinstrom, Schmerzen im Perineum und falscher Drang zur Toilette.
  2. Gutartige Prostatahyperplasie. Die Symptome ähneln dem Krankheitsbild der Prostatitis.
  3. Diabetes mellitus. Mit der Pathologie wird die Verdaulichkeit des Blutzuckers beeinträchtigt, was sich negativ auf den Zustand der Blutgefäße auswirkt – sie werden weniger elastisch und elastisch, wodurch der Blutfluss zum Penis gestört wird.
  4. Eine Erektion kann aufgrund von Arteriosklerose der Blutgefäße verschwinden. Die Krankheit ist gekennzeichnet durch die Bildung von atherosklerotischen Plaques in den Gefäßen, wodurch der Blutfluss gestört wird.
  5. Arterielle Hypertonie – ein anhaltender Anstieg der arteriellen Parameter auf hohe Werte. Eine starke Belastung der Schiffe führt zu einer Verletzung des Körpers.
  6. Koronare Herzkrankheit. Bei der Pathologie wird eine schlechte Myokardfunktionalität beobachtet. Das Herz kann kein Blut im richtigen Volumen pumpen, wodurch wenig Blut in die unteren und oberen Gliedmaßen, den Penis, gelangt.
Adamour  Schwache, schlechte Erektionen - Gründe, was zu tun ist, wie man kämpft

Wenn die beschriebenen Krankheiten die Ursache sind, führt nur eine Heilung oder Kompensation der Pathologie zu einer spontanen Erektion. Andernfalls ist das Fehlen morgendlicher Erregung die erste "Glocke", die bald zu einer Abnahme der erektilen Funktion und einer vollständigen Impotenz führen wird.

Wie kann man die morgendliche Potenz zurückgeben?

Der Penis kann aus verschiedenen Gründen morgens aufhören aufzustehen. Wenn es keine schwerwiegenden Krankheiten und organischen Störungen gibt, können Sie die Situation mit einfachen Methoden korrigieren. Zunächst müssen Sie mit dem Rauchen aufhören. Wenn es nicht funktioniert, reduzieren Sie mindestens die Anzahl der Zigaretten pro Tag. Alkohol beeinträchtigt die männliche Stärke, es ist notwendig, den Konsum zu reduzieren.

Mäßige körperliche Aktivität wird empfohlen. Morgenübungen oder Joggen an der frischen Luft sorgen für Energie und Kraft und stärken den Körper. Sport fördert das geistige Gleichgewicht und die körperliche Gesundheit.

Tipp: Wenn 2 Monate oder länger keine morgendliche Erektion auftritt, sollten Sie einen Arzt um Hilfe bitten. Eine Selbstbehandlung mit Tabletten wie Viagra, Cialis, Levitra usw. führt nicht zum gewünschten Ergebnis. Die Medikamente versorgen den Penis vor dem Hintergrund der Erregung mit Blut, beeinflussen jedoch nicht die Ursachen der erektilen Dysfunktion.

Ereignisse helfen bei der Wiederherstellung der erektilen Funktion:

  • Richtige und ausgewogene Ernährung. Das Menü sollte mindestens 30% Fett enthalten. Es ist notwendig, die Aufnahme von schnell verdaulichen Kohlenhydraten zu reduzieren, schädliche Lebensmittel abzulehnen, Gemüse und Obst, Meeresfrüchte und Nüsse zu essen.
  • Das Vorhandensein von zusätzlichen Pfunden oder Fettleibigkeit führt zur Entwicklung von Impotenz. Ein wichtiger Punkt der Erholung ist daher die Normalisierung und die anschließende Gewichtskontrolle.
  • Es ist notwendig, Stresssituationen zu vermeiden und den Konsum von koffeinhaltigen Getränken zu reduzieren.
  • Normalisieren Sie das Regime des Tages – schlafen Sie mindestens acht Stunden am Tag, ruhen Sie sich häufiger aus.

Um die männliche Stärke wiederherzustellen, können Sie Volksmethoden anwenden. Abkochungen und Infusionen basierend auf der Wurzel von Ginseng, Ingwer, Elecampane helfen. Wenn die Ursache starker Stress ist, wirkt der Tee mit Kamille, Pfefferminze und Zitronengras beruhigend. Regelmäßiger Sex ist der Schlüssel zur sexuellen Gesundheit. Es hilft, die Funktionalität des Fortpflanzungssystems und die Hormonspiegel aufrechtzuerhalten.

Wenn das Verschwinden einer Erektion durch eine Krankheit verursacht wird, ist eine medikamentöse Behandlung unabdingbar. Nur die Beseitigung der Ursache – der Krankheit – normalisiert die Situation. Die Therapie wird je nach Pathologie individuell verordnet.

Die morgendliche Erektion ist eine physiologische Reaktion und ein wichtiger Indikator für die sexuelle Gesundheit von Männern. Es tritt bei reifen Männern, Jungen und sogar Embryonen des entsprechenden Geschlechts im Mutterleib auf. Wenn ein Mitglied morgens steht – das ist ganz normal, müssen Sie sich Sorgen machen, wenn es sich weigert zu stehen. Dann suchen Sie nach erektiler Dysfunktion. Eine Erektion am Morgen ist verschwunden – ist sie völlig machtlos oder keine Sorge?

Physiologie

Viele Frauen irren sich, wenn sie glauben, dass der Penis bei Männern nur durch sexuelle Erregung mit Blut gefüllt ist. In einem Zustand der "Kampfbereitschaft" kann ein männliches "Werkzeug" morgens sein, wenn sein Besitzer noch nicht aufgewacht ist. Ein solcher "Riser" dauert 30 Minuten bis zwei Stunden, und ein ähnliches Phänomen wird durch die gewöhnliche Physiologie erklärt.

  • Überlaufende Blase: Ihre Wände senden einen Impuls an das Urinierungszentrum im Rückenmark, der sehr aufgeregt einen Nervenimpuls an den für die Erektion verantwortlichen Nachbarbereich sendet.
  • "Explosion" von Testosteron: morgens von 5 bis 9 Uhr morgens seine maximale Konzentration im Blut. Wenn der Traum gesund ist und der Mann jung ist, ist eine morgendliche Erektion ein Zeichen für eine gute Produktion von Sexualhormon und männlicher Kraft.
  • Penisbedarf an Sauerstoff: Sauerstoffreiches arterielles Blut tritt erst mit Beginn der Spannung in das Blut ein. Ein über einen langen Zeitraum träger Zustand des Phallus deutet auf eine Hypoxie hin. Wenn es keine unfreiwillige Erregung und kein Sexualleben gab, konnte ein Mann sehr bald impotent werden.
  • Erotische Träume: Unwillkürliche Erregung tritt in der schnellen Schlafphase auf, in der schnelle Augenbewegungen beobachtet werden. Die Aktivierung von Gehirnregionen während dieser Zeit ist der Grund für das Auftreten von Träumen, die nicht immer mit Erotik verbunden sind. Nicht immer ist der morgendliche "Aufsteiger" des stärkeren Geschlechts mit sexueller Erregung verbunden.
Adamour  Was sind die Vor- und Nachteile von Zitrone für Männer

War und war weg

Das Fehlen einer morgendlichen Erektion ist keine Impotenz, sondern eine erektile Dysfunktion, die behandelt werden sollte. Um zu verstehen, was der Grund ist, wird eine Erektion zu einer anderen Tageszeit überprüft. Um sicherzustellen, dass morgens kein Mitglied vorhanden ist, wird nachts ein Ring Seidenpapier auf den Penis gelegt. Wenn es mehrere Nächte intakt bleibt, sind eher intime Probleme vorhanden.

Bei längerer Abwesenheit einer morgendlichen Erektion kann eine Untersuchung erforderlich sein.

Wenn es keine morgendliche Erektion gibt und zu einer anderen Tageszeit alles in Ordnung mit ihr ist, sollten Sie nicht in Panik geraten. Es kann für eine Weile aufgrund von körperlicher oder emotionaler Müdigkeit, anhaltendem Stress und Erschütterungen verschwinden. Bei der Beseitigung eines nachteiligen Faktors wird in der Regel alles wiederhergestellt. Wenn dies nicht der Fall ist und die Wirksamkeit weiter abnimmt und die Erektion schwach ist, lohnt es sich, dies zu untersuchen.

Weitere zwingende Gründe für das Fehlen einer morgendlichen Erektion:

  1. Ehrwürdiges Alter.
  2. Einige Krankheiten.
  3. Schlechte Gewohnheiten, falscher Lebensstil.
  4. Medikamente einnehmen.

Nach 50 Jahren nimmt die Testosteronproduktion stetig ab. Wenn chronische Genitalerkrankungen vorliegen, wird klar, warum es keine morgendliche Erektion gibt. Bei siebzigjährigen Männern kann es zu anderen Zeiten verschwinden. Das Fehlen einer Erektion bei älteren Menschen ist ein häufiges Ereignis.

Die Blutversorgung des Penis hängt direkt vom Zustand des Herz-Kreislauf-Systems ab. Wenn Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit oder Arteriosklerose vorliegen, sollte der Penis morgens nicht rein theoretisch gut durchblutet sein. Obwohl es Ausnahmen gibt.

Bei chronischer Prostatitis, Prostataadenom und sexuell übertragbaren Krankheiten (sexuell übertragbaren Krankheiten) fehlt häufig die morgendliche Stimulation des Penis.

Ein Mitglied steht nicht in der Lage, Männer, die alkohol-, drogen- und nikotinsüchtig sind, nach Bedarf zu "missbrauchen".

Der „Riser“ verschwindet am Morgen nach langer Einnahme von Medikamenten aus der Gruppe der Antidepressiva, Beruhigungsmittel und Diuretika. In den meisten Fällen geht der Abbruch der Einnahme mit einer vollständigen Wiederherstellung der erektilen Funktion einher.

Es gibt Empfehlungen, nach denen Sie eine morgendliche Erektion wiederherstellen können

Wie man den Morgenaufsteher zurückbringt

Wenn die morgendliche Erektion weg ist, wird ein Mann im aktiven sexuellen Alter mehr über die Gründe dafür nachdenken. Wenn es zu einer anderen Tageszeit keine anderen Beschwerden mit Aufregung gibt, ist alles in Ordnung und die Potenz bleibt erhalten, höchstwahrscheinlich ist der Grund banale Müdigkeit. Nach einigen Regeln ist es wirklich möglich, die "stehende" Position des Penis wiederherzustellen:

  • Schlaf mindestens 8 Stunden.
  • Gute Ernährung.
  • Körpergewichtskontrolle.
  • Mäßige körperliche Aktivität.
  • Ablehnung von Alkohol und Zigaretten.
  • Vermeiden Sie Stress und Überlastung.

Es ist nicht immer möglich, eine solche erektile Dysfunktion mit allgemeinen Empfehlungen zu lösen. Die morgendliche Erektion kann aus zwingenden Gründen verschwinden. In einigen Fällen sind eine fachliche Beratung, eine vollständige Untersuchung und Behandlung erforderlich. Wenn das Verschwinden der Erregung am Morgen bei einem sexuell gesunden Patienten mit der Einnahme bestimmter pharmakologischer Wirkstoffe verbunden ist, werden diese nach Möglichkeit ersetzt.

Die Behandlung der Grunderkrankung, aufgrund derer die morgendliche Erektion zu verschwinden begann, löst anschließend das Problem. Damit ein Mitglied morgens stehen kann, muss es Urethritis, Prostatitis, Adenom oder Vesikulitis „behandeln“.

Shahinclub Deutschland