Warum tritt eine Erektion in einem Traum auf

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Nacht Erektion in einem Traum bei Männern

Typischerweise tritt eine Erektion während der sexuellen Erregung unter dem Einfluss sexueller Reize auf. Diese Reaktion des Körpers wird als Indikator für einen guten Potenzzustand angesehen. Die starke Hälfte der Menschheit ist oft daran interessiert, ob nächtliche Erektionen von Männern im Schlaf normal sind und was ihre Ursachen sind.

Merkmale einer nächtlichen Erektion

Forschungen zufolge kann eine nächtliche Erregung bis zu fünfmal pro Nacht auftreten. Experten sagen, dass bei einem gesunden Menschen die Penisschwellung alle 5–1 Stunden auftritt und 2–20 Minuten anhält. Es ist erwiesen, dass dieser Zustand in der Kindheit auftritt und mit zunehmendem Alter allmählich verschwindet.

Die nächtliche Erektion wird als ein völlig natürliches Phänomen angesehen, das bei normaler Fortpflanzungsfunktion beobachtet wird. Oft tritt dieser Zustand bei Menschen auf, die ein aktives Sexualleben führen.

Einige Wissenschaftler glauben, dass nächtliche Episoden mit der Selbstverteidigung des Körpers gegen Impotenz verbunden sind. Sauerstoff gelangt in die Blutgefäße, um eine Zellhypoxie zu verhindern. Daher kann das Fehlen einer Erektion während des Schlafes ein Zeichen für Störungen im Fortpflanzungssystem sein.

Die zweifelhafteste Version ist, dass die Erektion in einem Traum mit der Füllung der Blase verbunden ist, die anfängt, Druck auf die Prostata auszuüben. Die meisten Wissenschaftler sehen keine solche Beziehung. Die häufigste Meinung ist, dass die Erregung zu diesem Zeitpunkt vor dem Hintergrund der Freisetzung von Hormonen in den Körper auftritt. Dies aktiviert den erektilen Prozess.

Was beeinflusst eine Erektion in einem Traum?

Die Häufigkeit nächtlicher Erektionen bei Männern variiert unter dem Einfluss folgender Faktoren:

Alkohol trinken

  • Verschiedene Krankheiten. Pathologien des Körpers wirken sich nachteilig auf das männliche Fortpflanzungssystem aus.
  • Guten Schlaf. Volle Entspannung trägt zu einer guten nächtlichen Erektion bei. Schlaftabletten und Beruhigungsmittel ermöglichen es Ihnen, härter zu schlafen.
  • Die Verwendung von alkoholischen Getränken. Wenn Sie vor dem Schlafengehen Alkohol trinken, verringert sich die Wahrscheinlichkeit einer Erektion in dieser Nacht erheblich.
  • Lebensweise. Unsachgemäße Ernährung, mangelnde körperliche Aktivität und schlechte Gewohnheiten führen zu Störungen des Fortpflanzungssystems. Dies reduziert die nächtliche Stimulation des Penis.
  • Stress, Anspannung. Diese Gründe reduzieren die Anzahl der Erregungen erheblich, eine nächtliche Erektion tritt möglicherweise überhaupt nicht auf.

Je höher die sexuellen Fähigkeiten eines Mannes sind, desto häufiger tritt er nachts mit einer Erregung des Penis auf. Bei Alkoholikern fehlen häufig praktisch spontane Erektionen.

Mangel an nächtlicher Erektion

Wenn nächtliche Erektionen geschwächt sind oder einen Mann nicht mehr besuchen, müssen Sie versuchen, einen Grund zu finden, der dies beeinflussen könnte. Diese Faktoren umfassen:

  • Schlechte Belüftung. Sie müssen das Schlafzimmer öfter lüften, um besser schlafen zu können.
  • Ängste und Albträume. Ein Mangel an nächtlicher Erregung kann inmitten von Angst und Unruhe vor dem Schlafengehen auftreten.
  • Spannung, Müdigkeit. Nach einem anstrengenden Arbeitstag kann man nicht immer gut schlafen.
  • Andere physiologische Zustände. In einigen Fällen benötigen Sie die Hilfe eines Spezialisten, um den Grund für das Fehlen einer Erektion in einem Traum genau zu identifizieren.

Viele dieser Faktoren können von selbst beseitigt werden. Es ist klar, dass der Schlafzustand eines Mannes lang und stark sein muss. Wenn nichts hilft und keine Erektion auftritt, müssen Sie einen Arzt konsultieren. Schließlich kann der Grund in einer ernsthaften Pathologie liegen.

Das Fehlen einer Erregung in einem Traum kann auf eine erektile Dysfunktion hinweisen. Oft führen die folgenden negativen Faktoren zu dieser Erkrankung: Bluthochdruck, Fettleibigkeit, Diabetes mellitus, übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen, vaskuläre Atherosklerose, körperliche Inaktivität, psychische Probleme, Hypothyreose.
Manchmal hat die nächtliche Erektion eine übermäßige Dauer. Es zeigt auch mögliche Erkrankungen der Genitalien und des Nervensystems an. Wenn eine Erektion nur in einem Traum auftritt und am Tag vor dem Geschlechtsverkehr Probleme mit der Potenz auftreten, lohnt es sich, einen Spezialisten zu kontaktieren. Dieser Zustand ist nicht die Norm.

Adamour  Durchschnittliches Mitgliederwachstum

Priapismus in der Nacht

Eine normale Erektion in einem Traum sollte nicht mit nächtlichem Priapismus verwechselt werden. Dies ist eine pathologische Erregung, die sich in folgenden Symptomen äußert: Die Genitalien werden sehr hart (mit Ausnahme des Kopfes), bei Erregung sind erhebliche Schmerzen zu spüren, es gibt keine Linderung nach der Ejakulation, eine Erektion verschwindet auch nach wenigen Stunden nicht.

  • psychische Störungen;
  • Folgen von Verletzungen, Enzephalitis;
  • Drogen- und Alkoholmissbrauch;
  • Langzeitbehandlung der Potenz mit Stimulanzien;
  • Blutkrankheiten, onkologische Krankheiten.

Priapismus kann schwerwiegende Folgen haben und muss daher behandelt werden. Im Gegensatz zu dieser Pathologie ist die nächtliche Erektion eine absolut normale Reaktion des Körpers und legt nahe, dass alles in Ordnung mit der sexuellen Funktion ist. Wenn solche Situationen bei einem Mann nicht auftreten, sollten Sie über Ihre Gesundheit nachdenken und einen Arzt aufsuchen.

Haben Sie ernsthafte Probleme mit POTENTIAL?

Haben Sie viele Werkzeuge ausprobiert und nichts hat geholfen? Diese Symptome sind Ihnen aus erster Hand bekannt:

  • träge Erektion;
  • Mangel an Verlangen;
  • sexuelle Dysfunktion.

Der einzige Weg Operation? Warten Sie und handeln Sie nicht mit radikalen Methoden. Potenzial zur Steigerung ist MÖGLICH! Folgen Sie dem Link und finden Sie heraus, wie Experten die Behandlung empfehlen.

Was verursacht eine Erektion im Schlaf?

Einer der Indikatoren für den normalen Potenzzustand bei Männern ist der Aufsteiger während der Nachtruhe. Typischerweise tritt eine Erektion in einem Traum in einem Zustand der Erregung auf, und sexueller Kontakt ist hier nicht wichtig. Ein gesunder Mann hat ungefähr 5-6 Erektionen pro Nacht, und dies wird als die Norm angesehen. In anderen Fällen benötigen Sie die Hilfe eines Spezialisten, da dies auf Impotenz hinweisen kann.

Physiologische Grundlagen und Mechanismen

Während der Erregung nimmt das Genitalorgan an Größe und Volumen zu, dies hilft ungehindert Geschlechtsverkehr begehen. Dieser Vorgang erfolgt aufgrund der Struktur des Penis.

Das Genitalorgan selbst besteht aus zwei Körpern – dem Schwamm, durch den die Harnröhre verläuft, und der Arterie.

Wenn sie mit Blut gefüllt sind, steigt der Druck im Organ und es härtet aus. Daher können wir sagen, dass eine Erektion von der richtigen Durchblutung abhängt.

Bei normaler Durchblutung funktionieren alle Organe ordnungsgemäß. Wenn sich der Penis in einem nicht erregten Zustand befindet, ist der Druck in ihm viel geringer als während der Erregung.

Für die Normalisierung dieses Prozesses ist die korrekte Funktion des Zentralnervensystems sehr wichtig, da der Blutfluss unter der Kontrolle des Rückenmarks steht. Während der Erregung werden Impulse über das Vorhandensein einer von Neuronen ausgehenden Substanz an das Gehirn gesendet. Infolgedessen dehnen sich glatte Muskeln, Arterien und Blutgefäße dehnen sich aus. Danach beginnt das Blut schnell zu zirkulieren und sammelt sich in den Genitalien an, und sein Abfluss ist in diesem Moment blockiert.

Ursachen der Erektion

Eine Erektion während des Schlafes selbst kann nicht auftreten, es gibt bestimmte physiologische Faktoren, die eine Reaktion der Genitalorgane verursachen.

Psychogen

Der Aufsteiger in einem Traum ist in diesem Fall auf sexuelle Erregung zurückzuführen, die auf ein Signal vom Gehirn zurückzuführen ist.

Unter den Gründen, die diesen Prozess provozieren, können wir unterscheiden:

  • angenehmes Aroma;
  • produkte
  • Massage, Berührung;
  • Fantasien, Fotos, Videos;
  • nacktes Mädchen.

Dies ist die Hauptart der sexuellen Erregung, ohne die der Aufsteher unmöglich ist. Schließlich sind das Aroma einer Frau, ihr Aussehen usw. für einen Mann wichtig. Die Arbeit des Nervensystems spielt eine wichtige Rolle, da durch häufigen Stress und Müdigkeit keine Emotionen manifestiert werden können. Dementsprechend wird der Aufsteiger in einem Traum und zu einem anderen Zeitpunkt unmöglich.

Reflex und spontan

Ein nächtlicher Aufsteiger ist eine Reaktion auf Kontakt, Berührung, Gedanken oder Träume. Damit ein Mann vollständig erregt ist, ist eine ständige Stimulation des Penis erforderlich. Dies führt zu einem helleren Orgasmus und einer helleren Erektion. Schon eine leichte Berührung sendet die notwendigen Impulse an das Gehirn und beschleunigt die Durchblutung.

Eine spontane Art der Erektion tritt bei Männern im Schlaf und am Morgen auf. Am häufigsten kann es bei Jugendlichen beobachtet werden, da dieser Prozess im Laufe der Jahre allmählich nachlässt. Dieser Riser gilt als normal und kann alle zwei Stunden auftreten. Die durchschnittliche Dauer beträgt bis zu 50 Minuten.

Wichtig! Wenn der Penis nachts steigt, funktioniert das Urogenitalsystem ordnungsgemäß.

Sehr oft klagen Männer in einem Traum über einen schlechten Boner, und dies kann in jedem Alter passieren. Dafür gibt es viele Gründe.

Am häufigsten sind:

  • häufige Belastungen, Konflikte;
  • starker geistiger und körperlicher Stress, Überlastung;
  • Unwohlsein, Depression;
  • Selbstzweifel, manchmal aufgrund erfolglosen sexuellen Kontakts;
  • Schlaflosigkeit und mehr.

Wenn Sie diese Ursachen beseitigen, wird das Problem von selbst gelöst. Es kommt jedoch vor, dass verschiedene Krankheiten eine solche Situation hervorrufen können: Diabetes, hormonelles Versagen, Genitalverletzungen und vieles mehr.

Fälle von Priapismus sind sehr selten. Gleichzeitig stört der Mann zu einem anderen Zeitpunkt den ständigen Aufsteiger in einem Traum. Dies verursacht starke Beschwerden und Schmerzen.

In diesem Fall kann eine Erektion während des Schlafes ohne Erregung auftreten. Aus diesem Zustand kann nur die richtige Behandlung abgeleitet werden, nämlich Injektionen in den Peniskörper.

Ursachen der nächtlichen Erektion

Die Erektion in einem Traum ist ein normaler physiologischer Prozess, der auf das ordnungsgemäße Funktionieren des gesamten Urogenitalsystems hinweist. Dieser Zustand schützt vor erektiler Dysfunktion. Der Riser in einem Traum verhindert den Sauerstoffmangel seiner Zellen.

Adamour  Das Wirkprinzip und die Wirkung von Mutterkraut auf die Potenz bei Männern

Wichtig! Dieser Zustand kann sogar bei Kindern bis zu einem Jahr auftreten. Dies zeigt die normale Funktion seiner Organe an.

Die Ursachen für nächtliche Aufregung sind:

  1. REM-Schlafphase. Dieser Prozess ist durch hohe Gehirnaktivität und Augenbewegung gekennzeichnet. Diese Phase kann 4-5 Mal pro Nacht wiederholt werden, wobei die Dauer jedes Mal zunimmt. Es kann bis zu 20 Minuten dauern, während dieser Zeit kann eine größere Anzahl von Träumen zurückgezogen werden. Der Herzschlag, die Produktion von Hormonen der Nebennieren werden ebenfalls verstärkt, es gibt eine Blutdruckschwankung sowie einen aktiven Blutfluss zu den Genitalien.
  2. Fülle der Blase, die nahe gelegene Organe, Nerven und das Rektum komprimiert. All dies führt zu einer Stagnation des Blutes und einem Nachtaufsteher, der vergeht, nachdem die Blase leer ist.
  3. Aktivierung von Hormonen in der Nacht, eine Erhöhung der Anzahl von Testosteronen.
  4. Erotische Träume.
  5. Einen Sexualpartner in der Nähe finden und sich seiner Intimität bewusst werden.

Krankheiten und Erektion

Eine Verletzung der sexuellen Erregbarkeit kann bei jedem Mann auftreten, betrifft jedoch meistens Menschen mit einem asozialen Lebensstil, Diabetes, Arteriosklerose und Übergewicht.

Es gibt verschiedene Arten von Verstößen gegen diesen Prozess:

  1. Primär – in diesem Fall kann ein Mann nicht vollständig erregt werden.
  2. Sekundär – Erregung kann auftreten oder nicht.
  3. Selektiv – das Auftreten einer Erektion in einem Traum hängt von den Umständen ab: Stress, Müdigkeit, Angst und verschiedene Krankheiten (Diabetes mellitus, Atherosklerose).

Warum haben Männer hormonelle Störungen im Urogenitalsystem?

  1. Herzkrankheiten: Ischämie, Arteriosklerose und andere. Sie stören die normale Durchblutung des Beckenbluts und führen zu Problemen im Urogenitalsystem.
  2. Erkrankungen des Urogenitalsystems. Prostatitis, Hyperplasie – all dies verletzt die Potenz und führt zu einer vorzeitigen Ejakulation.
  3. Diabetes mellitus – ein Anstieg des Blutzuckers. Dies ist ein weiterer Grund, warum Männer eine schlechte Durchblutung haben.
  4. Sexuell übertragbare Krankheiten – Candidiasis, Chlamydien, AIDS und andere sind sehr gefährlich für die Gesundheit von Männern – können zu erektiler Dysfunktion führen.

Manchmal tritt eine Potenzverletzung aufgrund von Krankheiten wie Thyreotoxikose und Hypothyreose auf.

Thyreotoxikose ist eine Krankheit, bei der ein Überschuss an Schilddrüsenhormonen im Körper beobachtet wird, weshalb Stoffwechselprozesse zwischen menschlichen Organen und Systemen gestört werden.

Die Krankheit beeinträchtigt auch das optimale Verhältnis der Sexualhormone. Infolgedessen haben Männer ein geringeres sexuelles Verlangen und es gibt keinen Aufsteiger in einem Traum.

Hypothyreose ist eine Schilddrüsenerkrankung, bei der die Menge der ausgeschiedenen Hormone abnimmt.

Diese Pathologie führt zu einer Reihe von Problemen, darunter:

  • sexuelle Dysfunktion;
  • Nichtübereinstimmung in der Menge der Sexualhormone;
  • Abnahme der Spermienzahl.

Pathologischer Prozess

Diese Art von Verletzung nennt man Priapismus. Die Pathologie ist durch einen anhaltenden und schmerzhaften Erregungszustand gekennzeichnet, der ohne Grund auftritt.

Es ist sehr einfach, seinen normalen Zustand zu unterscheiden, da sich nur der kavernöse Körper in einem gestressten Zustand befindet und der Kopf des Penis entspannt ist.

In diesem Fall helfen weder der Geschlechtsverkehr noch andere Methoden, um das Problem zu lösen.

Verstöße treten auch beim Wasserlassen auf. Meistens stört dieser Zustand Männer nachts.

Der pathologische Prozess wird von starken Schmerzen im Penis begleitet, während eine ischämische und eine nicht ischämische Form der Krankheit unterschieden wird. Im ersten Fall ist das Blut aus dem Penis dunkel gefärbt und im zweiten Fall hellscharlachrot. Wenn die Krankheit nicht behandelt wird, kann sich Eiter im Blut bilden.

Nützliches Video

Eine Erektion in der Nacht ist keine Pathologie, sondern das normale Funktionieren des Körpers. Wenn Sie Probleme damit haben, sollten Sie sofort einen Arzt konsultieren, da die Folgen die schlimmsten sein können.

Ursachen der nächtlichen Erektion bei Männern

Eines der Anzeichen für die normale Funktion des männlichen Fortpflanzungssystems ist eine nächtliche Erektion. Sie weist auf das Fehlen von Problemen im Genitalbereich hin. Aber manchmal warnt ein solches Zeichen der Erregung vor der Entwicklung eines schmerzhaften Zustands. Um genau zu sagen, ob sich ein Mann nachts um eine regelmäßige Erektion sorgen sollte oder nicht, kann er sich an einen kompetenten Spezialisten wenden.

Arten der Erektion

In der Medizin gibt es verschiedene Arten von Erektionen bei Männern.

Die Erektion, die nachts beobachtet wird, tritt nicht nur bei erwachsenen Männern auf, sondern auch bei Jungen. Es bleibt auch bei älteren Menschen bestehen.

Ärzte sind sich sicher, dass die nächtliche Erektion bei den meisten Männern ein natürlicher Prozess ist, der als Norm angesehen wird.

Männer sollten sich keine Sorgen über eine nächtliche Erektion machen, wenn dies ihnen keine Unannehmlichkeiten bereitet und nicht die Ursache für unangenehme Empfindungen ist.

Nächtliche Erektionen treten sogar bei Säuglingen auf, und es gibt keinen erotischen Hintergrund

Merkmale einer nächtlichen Erektion

Eine Erektion im Dunkeln wird bei Männern als häufig angesehen. Dies gilt insbesondere dann, wenn sie ein unregelmäßiges Sexualleben führen. Dieser Zustand weist auf eine normale Durchblutung im Intimbereich und das Fehlen stagnierender Prozesse hin.

Bei Jungen bis zu 8 Monaten kann eine solche Erektion etwa 5 Mal pro Nacht beobachtet werden. Meistens geschieht dies zum Zeitpunkt des REM-Schlafes.

Bei jugendlichen Kindern sind diese nächtlichen Erektionen ebenfalls häufig. Sie haben sie bis zu 4 Mal pro Nacht beobachtet. Männer im reiferen Alter können fast alle 2 Stunden im Schlaf eine Penisvergrößerung erfahren. Bei älteren Menschen schwächt sich diese Funktion ab, so dass nächtliche Erektionen nicht mehr als zweimal auftreten.

Adamour  Guarana zur Steigerung der Potenz - Alles über Potenz

Eine Zunahme des Volumens und der Größe des Penis in der Nacht kann aus folgenden Gründen ausgelöst werden:

  1. Tief und voll schlafen;
  2. Starken Stress erleben;
  3. Gesundheitsprobleme;
  4. Häufiger Gebrauch von alkoholischen Getränken;
  5. Den falschen Lebensstil beibehalten;
  6. Vorhandensein von Sucht.

Alle diese Faktoren können zum Auftreten einer nächtlichen Erektion beitragen.

Die grundlegende Theorie der Erektion im Schlaf

Einer der Gründe für eine nächtliche Erektion kann ein erotischer Traum sein.

Es ist kein Geheimnis, dass viele Männer und Männer vor dem Schlafengehen von sexueller Intimität mit einer Frau träumen können. Dies ist ein völlig normales Phänomen, das zu erotischen Träumen führt. Träume dieser Art können Unruhe stiften. Von hier aus erscheint eine nächtliche Erektion in einem Traum.

Experten können noch nicht genau sagen, warum im Schlaf eine Erektion auftritt. Sie treffen nur Annahmen, die diesen Prozess teilweise erklären. Wir sprechen über solche wissenschaftlichen Theorien:

  • Theorie des REM-Schlafes. Eine ist eine der logischsten Erklärungen für die nächtliche Penisvergrößerung. Der REM-Schlaf wird mehrmals wiederholt, während eine Person ihre Ruhe im Dunkeln verbringt. Während dieser Zeiträume werden im Körper verschiedene Prozesse aktiviert, von denen die meisten eine chaotische Ordnung haben. Eine Person kann unter erhöhtem Druck und erhöhter Atmung leiden. Es wird angenommen, dass Menschen in solchen Momenten ihre Träume sehen. Eine weitere spontane Aktion während dieser Phase ist die Aktivierung des Blutflusses, die zu einem spontanen Blutfluss zu den Genitalien führt.
  • Theorie der Prävention. Nach dieser Annahme wird eine verlängerte Erektion in der Nacht durch die Versuche des Körpers verursacht, stagnierende Prozesse im Beckenbereich zu bekämpfen. Es scheint, dass die Schiffe zu einer Zeit arbeiten, in der viele Systeme ruhen. Leider wurde diese Theorie nicht bestätigt;
  • Theorie der Fülle der Blase. Die nächtliche Aufregung kann durchaus auf die Tatsache zurückzuführen sein, dass ein Mann eine volle Blase hat. Solche Gedanken konnten wiederholt nicht nur von Wissenschaftlern, sondern auch von gewöhnlichen Menschen besucht werden. Diese Theorie weist jedoch viele Ungenauigkeiten auf, weshalb sie als falsch angesehen wird.
  • Theorie der hormonellen Aktivierung. Eine einigermaßen logische Erklärung dafür, warum Männer Anzeichen einer nächtlichen Erektion haben. Im Dunkeln wird die Aktivität verschiedener Körpersysteme gehemmt. Aber hormonelle Prozesse hören nicht auf. Dies kann zu einer großen Menge Testosteron führen, das für die normale Funktion des Fortpflanzungssystems verantwortlich ist.

Es gibt absolut keinen Wert, welche dieser Theorien wahr und welche falsch ist. Das Wichtigste ist, dass die nächtliche Erregung den Männern dennoch Vertrauen in ihre Gesundheit und das normale Funktionieren des Urogenitalsystems gibt.

Priapismus in der Nacht

Manchmal nimmt die nächtliche Erektion eine pathologische Form an

Nicht immer ist Nachtaufregung ein normaler Zustand. Aus Unwissenheit kann es versehentlich mit Priapismus verwechselt werden, der im Dunkeln beobachtet wird. Dieser Begriff bezieht sich auf eine pathologische Erektion, aufgrund derer der Penis stark verhärtet und schmerzhafte Empfindungen auftreten. Die Beschwerden mit einer solchen Krankheit verschwinden auch nach der Ejakulation nicht.

Bei nächtlichem Priapismus vergeht die Aufregung nicht innerhalb weniger Stunden. Die beste Lösung für dieses Problem ist die rechtzeitige Behandlung. Ein schlechter Zustand, in dem eine gute oder niedrige Wirksamkeit beobachtet werden kann, hat folgende Gründe:

  • Psychische Störungen;
  • Längerer Drogenkonsum zur Aufrechterhaltung einer guten Wirksamkeit;
  • Krankheiten des Blutes;
  • Onkologische Erkrankungen;
  • Schlechte Gewohnheiten.

Gründe für Schwächung oder Abwesenheit

Nicht alle Männer haben nachts eine Erektion. Seine Schwächung oder völlige Abwesenheit wird als Abweichung angesehen. Die folgenden nachteiligen Faktoren können zu einem solchen Ergebnis führen:

  • Mangel an frischer Luft im Raum;
  • Übermäßige Müdigkeit und Stress;
  • Albträume und intensive Ängste.

Die Gründe für das Fehlen einer Erektion in der Nacht sind andere physiologische Zustände.

Die meisten Faktoren, die zu dieser Verletzung führen, kann eine Person selbst beseitigen. Dazu müssen Sie zunächst versuchen, sich einen vollen und gesunden Schlaf zu verschaffen. Wenn eine gute Pause nicht hilft, sollten Sie sich von einem kompetenten Spezialisten beraten lassen. Es ist möglich, dass Unwohlsein ein Zeichen für eine schwerwiegende Verletzung der Funktion des Fortpflanzungs- oder Harnsystems ist.

Wann soll der Alarm ausgelöst werden?

Manchmal beginnen Männer darüber nachzudenken, wie sie eine nächtliche Erektion entfernen können. Fragen darüber, wie dieser Zustand beseitigt werden kann, sollten denjenigen gestellt werden, die Unbehagen verursachen.

Die Lösung des Problems der nächtlichen Erektion ist sehr schwierig, wenn sie durch pathologische Prozesse im Körper verursacht wird. Zunächst wird einem Mann empfohlen, im Beckenbereich nach stagnierenden Prozessen zu suchen. Es tut auch nicht weh, die Gefäße zu untersuchen.

Ignorieren Sie die nächtliche Erektion nicht, wenn sie von Symptomen begleitet wird, die auf folgende pathologische Störungen hinweisen:

  1. Diabetes;
  2. Pathologie der Schilddrüse;
  3. Hormonelle Störungen;
  4. Rückenverletzungen;
  5. Pathologie des Rückenmarks;
  6. Eine Überdosis von Arzneimitteln, die zur direkten Verabreichung an den Penis bestimmt sind;
  7. Ein ungünstiger chirurgischer Eingriff.

Es ist unwahrscheinlich, dass ein Mann das Problem, das zur Stärkung oder Schwächung einer nächtlichen Erektion führte, allein beseitigen kann. Bei der Lösung dieser Probleme wird dringend empfohlen, die Hilfe eines Spezialisten in Anspruch zu nehmen. Bei Bedarf wählt er den für den Patienten optimalen Therapieverlauf aus, der nachts die normale Erektion wiederherstellt.

Bis zum 10. August führt das Institut für Urologie zusammen mit dem Gesundheitsministerium das Programm "Russland ohne Prostatitis" durch. In dessen Rahmen das Medikament Predstanol zu einem Vorzugspreis von 99 Rubel erhältlich ist. , alle Bewohner der Stadt und Region!

Shahinclub Deutschland