Warum tritt beim Urinieren bei Männern Blut auf

Blut im Urin von Männern ist ein schwerwiegender Grund für eine gründliche Untersuchung des gesamten Körpers. Dieses gefährliche Symptom vieler schwerer Krankheiten ist oft mit bloßem Auge sichtbar und hat einen wissenschaftlichen Namen – Hämaturie.

Abhängig von der Menge des abgesonderten Blutes wird die Hämaturie in Makrohematurie und Mikrohämaturie unterteilt. Bei der ersten Form der Krankheit ist das Blut im Urin problemlos sichtbar. Die zweite Art von Krankheit ist durch eine geringe Menge an sekretiertem Blut gekennzeichnet, und ihr Nachweis erfolgt in einer Laborstudie.

Wenn ein Mann auch nur eine kleine Menge Blut im Urin hat, muss der gesamte Körper untersucht werden, um herauszufinden, was es sein könnte. Das Risiko für verschiedene schwere Krankheiten besteht in den meisten Fällen bei Personen, deren Alter reifer ist.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen von Blut im Urin eines Mannes

Jedes Organ des Urogenitalsystems kann beim Wasserlassen zu einer Blutquelle werden: Nieren, Harnleiter, Blase oder Harnröhre. Daher können die folgenden Gründe das Auftreten von Blut im Urin hervorrufen:

  • Übermäßige Bewegung. Dies liegt daran, dass die Nieren aufgrund des erhöhten Drucks, der auf sie ausgeübt wird, keine Zeit haben, Metaboliten auszuscheiden. Es reicht aus, sich nur vollständig zu entspannen, und Blutverunreinigungen aus dem Urin verschwinden.
  • Verletzungen – Fälle sind besonders gefährlich, wenn nach einem Sturz oder einem starken Bluterguss an Niere oder Blase das Auftreten von Blut im Urin von einem starken Druckabfall begleitet wird, der auf innere Blutungen hinweisen kann.
  • Eine schwerwiegendere Ursache für Blut im Urin eines Mannes ist die gutartige Prostatahyperplasie. Wenn dieser Knoten wächst, tritt der Prozess des Zusammendrückens der Harnröhre auf und das Wasserlassen wird beeinträchtigt.
  • Nierenerkrankungen: Polyzystische, Glomerulonephritis, hämorrhagische Blasenentzündung, Pyelonephritis – manifestieren sich auch durch Blut im Urin. Typischerweise sind diese Krankheiten durch starke Schmerzen in der Lendengegend, erhöhten Druck und allgemeine Schwäche sowie starke Schwellung der Beine gekennzeichnet.
  • Oft sind Nierensteine ​​die Ursache für Blut. Dies liegt an der Tatsache, dass Steine ​​mit ungleichmäßigen Konturen die Nieren oder die Harnwege schädigen können (wenn sich die Steine ​​verschieben). Unter Berücksichtigung solcher Schäden ist blutiger Urin normal, muss jedoch sofort behandelt werden, da es aufgrund der Größe der Steine ​​zu einem Bruch der Nieren oder der Harnwege kommen kann.
  • Sowohl bösartige als auch gutartige Tumoren können zu Blut im Urin führen. Der betroffene Bereich der Niere wird entfernt, und für eine bessere Qualität der Behandlung mit einem großen Tumor wird eine Nephrureterektomie durchgeführt. Wenn Metastasen festgestellt werden, wird eine Immuntherapie angewendet. Die Strahlentherapie wird zur palliativen Behandlung von Knochenmetastasen eingesetzt.
  • Prostatakrebs ist eine weitere schwerwiegende Krankheit, die die Gesundheit von Männern gefährden kann. Bei dieser schrecklichen Krankheit wird die Keimung des Tumors beobachtet, was zu einer Schädigung der Blutgefäße führt. Aus diesem Grund ist der Urin bei Männern mit Blut gefüllt. Zusätzlich können Schmerzen im Perineum, Schwierigkeiten oder sogar unmögliches Wasserlassen, häufiger Drang dazu ohne die Möglichkeit einer vollständigen und ohne Sorgen, die Blase zu entleeren, festgestellt werden.
  • Prostatitis ist eine entzündliche Erkrankung der Prostata. Es ist jedoch anzumerken, dass das Blut im Urin oder seine Sekretion nicht das Hauptsymptom einer Prostatitis ist und dass das Vorhandensein von Blut optional ist. Solche Fälle wurden jedoch beobachtet. Wenn Blut aus der Harnröhre kommt, müssen Sie wachsam sein, da dies ein Signal für Prostatitis sein kann.
  • Einige Pathologien des Blutes und des Herz-Kreislauf-Systems sind Hämophilie, Krampfadern, Thrombose.
Adamour  Kann Impotenz unheilbar sein

Blutursachen im Urin bei Männern ohne Schmerzen oder umgekehrt mit Schmerzen sind nicht immer mit der Krankheit verbunden. Manchmal wird ein ähnliches Symptom bei Männern nach aktivem Geschlechtsverkehr beobachtet, insbesondere bei Verwendung von hausgemachten Harnröhrenreizstoffen.

Die Harnröhre hat eine dünne und leicht beschädigte Innenschale, so dass jede mechanische Belastung leicht zu ihrem Trauma führt. Die anfänglichen Konsequenzen solcher Aktionen sind Hämaturie, und dann haftet eine Infektion leicht an der beschädigten Schleimhaut und es entsteht Urethritis.

Blutgerinnsel im Urin

Das Vorhandensein von Blutgerinnseln im Urin ist ebenfalls ein ernstes Signal für Maßnahmen. Selbst wenn Sie keine anderen Symptome verspüren, nicht verletzt wurden und Ihr Alter 40 Jahre überschritten hat, können Blutgerinnsel auf eine so schwerwiegende und dringende Behandlung der Krankheit wie Harnkrebs hinweisen.

Wenn die Blutgerinnsel im Urin wurmförmig sind, kann der Arzt einen Nierentumor vermuten. Aber nicht sofort in Panik geraten, denn gutartige Neubildungen – Zysten können auch das Auftreten von Blutgerinnseln im Urin hervorrufen. Solche Neoplasien werden während der Operation entfernt. Nach ihrer Entfernung wird kein Blut im Urin mehr nachgewiesen.

Wie kann man Blut im Urin diagnostizieren und behandeln?

Wenn im Urin von Männern Blut gefunden wird, sind eine Reihe von diagnostischen Untersuchungen erforderlich. Zuallererst sind dies Blut- und Urintests. Um die Ursache der Krankheit zu klären, werden die Ergebnisse der folgenden Tests benötigt:

  • täglicher Urin;
  • Sedimentmikroskopie;
  • von Nechiporenko;
  • Phasenkontrastmikroskopie;
  • Analyse von Phloxin-gefärbten roten Blutkörperchen in einer Pufferlösung.

Die Behandlung hängt von der Grunderkrankung ab. In einigen Fällen kann eine Operation erforderlich sein. Zum Beispiel, wenn es sich um eine Entwicklungspathologie oder Urolithiasis handelt. Andere können mit Medikamenten behandelt werden. Mit einem Wort, was der Arzt entscheiden wird, was die Situation Ihnen sagen wird.

Adamour  Hodenatrophie

In keinem Fall sollten Sie warten, bis das Problem von selbst behoben ist. Ein solcher Geschäftsansatz kann das zukünftige Sexualleben beenden und die Beziehung zu einer Frau zerstören. Deshalb ist es so wichtig, auf sich selbst zu achten, nicht nur in Bezug auf Hygiene, sondern auch auf verschiedene Schmerzempfindungen.

Vorbeugung

Es ist unmöglich, das Auftreten von Urin mit Blutgerinnseln vollständig zu vermeiden, aber das Risiko kann durch Einhaltung der folgenden Tipps erheblich verringert werden:

  • Einhaltung der Intimhygiene – auf diese Weise können bakterielle und virale Infektionen der Harnwege vermieden werden;
  • Begrenzung der Salzaufnahme – hilft, Nierensteine ​​zu verhindern;
  • schlechte Gewohnheiten wie Rauchen loswerden;
  • Kontakt mit schädlichen Chemikalien vermeiden.

Achten Sie darauf, einen aktiven Lebensstil zu führen, aber vergessen Sie nicht den gesunden Menschenverstand.

Shahinclub Deutschland