Warum steht ein Junge auf

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Krankheiten, die bei Männern und Jungen Schmerzen im linken Hoden verursachen können

Seit vielen Jahren erfolglos mit PROSTATE und POTENTIAL zu kämpfen?

Institutsleiter: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, Prostatitis durch tägliche Einnahme zu heilen.

Schmerzen im linken Hoden bei Männern sind ein unangenehmes Symptom, das häufig ab einem bestimmten Alter oder als Zeichen für die Entwicklung einer der Erkrankungen des Urogenitalsystems auftritt. Manchmal treten auch nach einer Verletzung Schmerzen auf.

Schmerz führt nicht nur zu allgemeinen Beschwerden, sondern auch häufig zu einer Abnahme der Libido und einem Verlust der „männlichen Kraft“. Wenn Sie unangenehme Empfindungen verspüren, die beim Gehen oder Urinieren schlimmer sind, sollten Sie sofort einen Spezialisten konsultieren.

Um die Potenz zu verbessern, setzen unsere Leser den M-16 erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Produkts haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
Lesen Sie hier mehr …

Abhängig davon, welche Symptome zusätzlich zu den Schmerzen beim Patienten vorhanden sind, sowie von der Art der Schmerzen, stellt der Arzt eine Diagnose.

Mögliche Krankheiten

Folgen von Verletzungen

Eine leichte Genitalprellung, die auch nur durch Fahrlässigkeit verursacht wird, kann schwerwiegende Folgen haben. Darüber hinaus treten die Konsequenzen nicht sofort auf, so dass der Mann möglicherweise nicht einmal darauf hinweist, was speziell das Auftreten von starken Schmerzen im linken Hoden zur Folge hatte. In regelmäßigen Abständen verschwindet dieser Schmerz von selbst und erfordert keine Behandlung. In anderen Fällen wird dem Patienten Schmerzmittel verschrieben. Manchmal verursacht die Verletzung chronische Schmerzen, dann muss sich der Patient einer medikamentösen Behandlung mit einer bestimmten Häufigkeit unterziehen. Ähnliche Symptome treten am häufigsten bei Sportlern und Gewichthebern auf.

Eine Verletzung der Fortpflanzungsfunktion des Körpers bei Verletzungen ist selten, aber Geweberisse können zu sexuellen Funktionsstörungen führen. Solche schweren Verletzungen werden chirurgisch behandelt.

Nebenhodenentzündung

Mit der Entwicklung des Entzündungsprozesses in der Leistenzone hat der Schmerz einen etwas anderen Charakter. Zum Beispiel bemerken viele Männer Unbehagen, nachdem sie die Grippe oder SARS hatten. In diesem Fall sprechen wir höchstwahrscheinlich über die Entwicklung einer Nebenhodenentzündung – Entzündung des Gliedes.

Auch Epididymitis entwickelt sich häufig vor dem Hintergrund von Prostatitis, Urethritis und anderen entzündlichen Erkrankungen.

In einigen Fällen entwickelt sich die Krankheit als Nebeneffekt der Sterilisation (Ligation der Vas deferens). Am häufigsten wird eine Nebenhodenentzündung schnell chronisch. Eine aktive Symptomatik kann völlig fehlen, wodurch der Mann nicht einmal den Verdacht hat, dass sich eine Krankheit in ihm entwickelt. Das Fehlen einer Behandlung führt jedoch zu einer Verschlechterung der Spermienqualität und manchmal zu Unfruchtbarkeit.

Bei der akuten Nebenhodenentzündung treten beim Patienten Probleme beim Wasserlassen auf, meistens klagen sie über schweres Brennen und Fieber. Manchmal kann auch eine bräunliche Entladung beobachtet werden.

Um eine Diagnose zu stellen, verschreibt der Arzt die Abgabe von Blut- und Urintests sowie die Sammlung von Kultur. In den schwersten Fällen sind eine Ultraschalluntersuchung, Zystoskopie und andere detailliertere diagnostische Methoden erforderlich. Epididymitis wird mit antibakteriellen Medikamenten in Kombination mit entzündungshemmenden Medikamenten und physiotherapeutischen Verfahren behandelt.

Varikozele

Eine solche häufige „männliche“ Krankheit wie die Varikozele verursacht häufig Schmerzen im linken Hoden. Dies ist auf die Ausdehnung der Venen im Genitalbereich sowie auf die Verlängerung der Blutgefäße im Samenstrang zurückzuführen.

Adamour  Medikamente gegen Potenz verbesserten die Erektion

Am häufigsten wird Varikozele bei Jugendlichen und Männern mittleren Alters diagnostiziert. Klinische Symptome können fast vollständig fehlen oder der Patient hat leichte Beschwerden im linken Teil der Genitalien. Manchmal ist auch eine leichte Versiegelung zu spüren.

Eine vorzeitige Behandlung der Varikozele führt zu Unfruchtbarkeit und anderen unangenehmen Folgen.

Varikozele und Unfruchtbarkeit: Ursachen, Diagnose, Behandlung, Prognose
  • Hodensackkrankheiten bei Männern: Ursachen, Diagnose, Behandlung
  • Varikozele bei Männern: Methoden zur Diagnose und Prävention
  • Varikozele bei Männern: Grad der Entwicklung der Krankheit
  • Krankheiten, die Hodenschmerzen verursachen: Symptome und Behandlung
  • Die Untersuchung auf Verdacht auf Varikozele umfasst eine allgemeine Untersuchung durch einen Urologen, eine rektale Palpation sowie Ultraschall und Tests, einschließlich Spermogramme. Die Behandlung beinhaltet eine Operation.

    Orhit

    Eine Entzündung des linken Hodens kann ein Symptom für eine Orchitis sein. Diese Krankheit ist ansteckend und entwickelt sich meist nach ungeschütztem Verkehr. Orchitis kann auch eine Folge von Typhus, Mumps und anderen Infektionskrankheiten sein. Die Krankheit verursacht eine Vielzahl von Komplikationen bis hin zu Impotenz und Unfruchtbarkeit. Daher ist es wichtig, das Auftreten der ersten Anzeichen einer Orchitis nicht zu verpassen und rechtzeitig medizinische Hilfe zu suchen.

    In seltenen Fällen kann eine Orchitis als Folge eines Traumas und einer allergischen Reaktion diagnostiziert werden. Der linke Hoden tut in diesem Fall nicht nur weh, sondern vergrößert sich auch. Manchmal tritt Juckreiz auf.

    Zur Erkennung von Orchitis werden die Aussaat von Samenflüssigkeit sowie ein Blut- und Urintest untersucht. Zusätzlich wird Beckenultraschall durchgeführt. Orchitis wird mit einer ziemlich langen Einnahme von antibakteriellen Medikamenten und Schmerzmitteln behandelt. Dem Patienten wird empfohlen, erhöhte Belastungen aufzugeben und die Bettruhe in den ersten Tagen zu beobachten.

    Hodentorsion

    Eine Torsion des Hodens verursacht häufig akute Schmerzen im Genitalbereich. Diese Krankheit entwickelt sich als Folge der Pathologie der Struktur der Genitalorgane oder als Folge einer Genitalverletzung. Es tritt bei Männern jeden Alters auf und ist auch bei Jugendlichen zwischen 12 und 16 Jahren sehr häufig. Offensichtliche Anzeichen einer Torsion sind das Auftreten von Robben im Hodensack, Genitalödeme und ständige Übelkeit, die bis zum Erbrechen reicht.

    Aufgrund der Symptome ähnelt diese Krankheit anderen Anomalien im Urogenitalsystem. Versuchen Sie daher nicht, Torsion selbst zu diagnostizieren und zu behandeln. Dies kann nur ein Spezialist.

    Es gibt zwei Möglichkeiten, um die Torsion zu heilen: die Operation (die häufigste Methode) und die Detorsion, die extern manuell durchgeführt wird.

    Neubildung

    Manchmal können Schmerzen im linken Hoden das erste Anzeichen für Krebs sein. Dies gilt insbesondere für Männer über 35 Jahre. Krebs ist eine der gefährlichsten Krankheiten, aber seine Symptome im ersten Stadium können vollständig fehlen. Daher sollte das Auftreten von Beschwerden im Genitalbereich den Patienten in erster Linie alarmieren. Wenn sich die Beschwerden auf andere Organe (Bauchhöhle, Kreuzbein, unterer Rücken, Rücken) ausbreiten, ist es viel schwieriger, die Onkologie zu heilen.

    Chemotherapie und Bestrahlung, die vom behandelnden Arzt verschrieben werden sollten, sind am besten geeignet, um das maligne Neoplasma loszuwerden.

    Prostatitis

    Eine häufige Erkrankung bei Männern mittleren und älteren Alters – Prostatitis – geht auch immer mit Schmerzen in der Leistengegend einher. Eine Entzündung der Prostata führt zu erhöhten Schmerzen beim Wasserlassen. Sexuell übertragbare Infektionen, Bakterien und Pilze können die Entwicklung der Krankheit sowie eine einfache Unterkühlung und die Nichtbeachtung der persönlichen Hygiene hervorrufen. Charakteristische Symptome sind Fieber, Harnverhalt, starker Juckreiz usw.

    Die Diagnose einer Prostatitis erfolgt anhand einer allgemeinen Untersuchung, Blut- und Urintests, Ultraschall und Urographie.

    Die Behandlung umfasst eine komplexe medikamentöse Therapie, die vom Urologen individuell für jeden Patienten ausgewählt wird, abhängig vom Krankheitsbild, dem Alter und den physiologischen Merkmalen. Oft verschreibt der Arzt vor der Diagnose spezielle Mittel, um äußere Entzündungssymptome, einschließlich Schmerzen im linken Hoden, zu lindern.

    Aufgrund der Vielzahl möglicher Optionen ist es fast unmöglich, die Ursache für unangenehme Empfindungen im Hodensack zu diagnostizieren. Verschieben Sie daher den Besuch eines Spezialisten nicht und befolgen Sie alle seine Empfehlungen eindeutig. Denken Sie daran, dass selbst der geringste Schmerz bei unsachgemäßer Behandlung zu einer ernsthaften Pathologie werden kann.

    Was bedeutet großer Adamsapfel und warum wird er benötigt?

    Kadik ist ein hervorstehender Knorpel in der Vorderwand des Kehlkopfes, der aus 2 Platten besteht. Vertreter einer starken Hälfte der Menschheit haben einen kleinen Winkel zwischen den Knorpelplatten, so dass der Adamsapfel merklich nach vorne ragt und so den Hals vor Verletzungen schützt. Viele Faktoren im Körper eines Mannes beeinflussen die Größe eines Adamsapfels: Beispielsweise ist bei Kindern oder Frauen der Kehlkopf glatt; und ein großer Adamsapfel bei Männern hängt von den physiologischen und anatomischen und menschlichen Eigenschaften sowie der genetischen Veranlagung ab.

    Adamour  Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Männern Liste der Medikamente und Medikamente

    Merkmale der Bildung und Struktur

    Viele Menschen glauben nicht, warum Männer einen Adamsapfel brauchen: Einige glauben, dass nur eine starke Hälfte der Menschheit Adams Apfel hat. Es gibt heute viele Missverständnisse zu diesem Thema, es ist jedoch erwähnenswert, dass das Vorhandensein eines Adamsapfels nicht nur bei Männern auftritt – der weibliche Kehlkopf hat auch diese Besonderheit.

    Dieser Vorsprung wird auch als „Adamsapfel“ bezeichnet: Der Legende nach erschien er bei Adam, als er die verbotene Frucht probierte. Ein Stück dieser Frucht steckte in seiner Kehle, und später bildeten alle Menschen dieses Merkmal des Kehlkopfes, das die Erbsünde symbolisierte.

    Kadik beginnt sich allmählich bei Jungen ab dem 14. Lebensjahr zu bilden, aber es gibt auch Beispiele, wenn Frauen einen ausgeprägten Adamsapfel haben.

    Es gibt Operationen, um die Größe des Adamsapfels zu reduzieren, zum Beispiel die Chondrolaryngoplastik – normalerweise wird sie häufig von Männern angewendet, die sich entscheiden, ihr Geschlecht zu ändern.

    Ein großer Adamsapfel passt aus ästhetischer Sicht nicht zu vielen seiner Besitzer, und einige klagen sogar über Schmerzen im Hals aufgrund eines prall gefüllten großen Knorpels am Hals. Das Entfernen eines Adamsapfels kann dieses Problem lösen.

    Adams Apfelfunktionalität

    Mal sehen, warum wir Adams Apfel brauchen? Es erfüllt wichtige Funktionen im männlichen Körper:

    • Ein Schutzfaktor – der Kehlkopf ist ein gefährdeter Teil des menschlichen Körpers. Es gibt verschiedene Nervenenden, Blutgefäße, Organe der Atemwege, Verdauungstrakt, die durch dünnes Hautgewebe vor äußeren Einflüssen geschützt sind. Daher ist Adams Apfel eine Art Schutzvorrichtung für den Hals, er verhindert seine Kompression, d.h. Ersticken;
    • Stimmbildung – bei Männern ist die Stimme leiser und rauer als bei Frauen. Dieses Merkmal ist mit dem Prozess der Bandspannung verbunden, es wird während der Pubertät allmählich mit einer Zunahme des Adamsapfels gebildet;
    • Verhinderung des Eindringens von Speichel in die Organe der Atemwege.

    Pathologie Adams Apfel

    Ein Treffer in einem Adamsapfel kann gefährliche Folgen für die Gesundheit von Männern haben. Darüber hinaus können solche Verletzungen zum Tod führen. Wenn eine schwere Verletzung auftritt, kommt ein Signal im Gehirn an, das den Synkopenreflex aktiviert – eine Person fällt in einen bewusstlosen Zustand, die Myokardkontraktionen hören auf und es kommt zu einem Herzstillstand. Daher ist es so wichtig, Verletzungen im Adamsapfel zu vermeiden.
    Oft entwickeln Männer verschiedene Pathologien, die mit Schmerzen in der Adamsapfelzone verbunden sind:

    • Hyperteriose – erhöhte Produktion von Hormonen in der Schilddrüse. Für diesen Prozess charakteristisch – vermehrtes Schwitzen, Tachykardie, Durchfall, Nervenzustand;
    • Hypotheriose ist eine verminderte Hormonproduktion. Die charakteristischen Anzeichen dieses Phänomens sind Verstopfung, Müdigkeitssyndrom, Kälteunverträglichkeit;
    • Schilddrüsenentzündung – Dieser entzündliche Prozess verläuft in normaler oder akuter Form. Die Erreger sind infektiöse Phänomene in den Atemwegen. Darin enthalten sind schmerzhafte Anfälle in der Adamsapfelzone, die Ausdehnung der Schilddrüse, das Auftreten eitriger Neoplasien im Kehlkopf;
    • Kehlkopf-Tuberkulose, krebsartige Neoplasien – Wenn die tumorösen Neoplasien zunehmen, treten im Adamsapfel schmerzhafte Symptome auf, Schmerzattacken sind auch beim Atmen und Schlucken möglich.
    • Eine Fraktur des knorpeligen Kehlkopfes ist häufig die Ursache von Schmerzen. Ein Schlag auf den Adamsapfel kann dieses Phänomen hervorrufen, bei dem es zu deutlich Atembeschwerden, Schmerzen beim Schlucken oder Husten kommt.
    • Chronische fibröse Thyreoiditis von Riedel – ein charakteristisches Merkmal des Prozesses ist die Ausdehnung des Bindegewebes in der Nähe des "Adamsapfels", eine Zunahme der Schilddrüse, die Druck auf die Luftröhre und die Speiseröhre verursacht;
    • Laryngitis – tritt aufgrund von viralen Infektionsphänomenen und Erkältungen auf. Es ist ein entzündlicher Prozess im Kehlkopf. Es ist gekennzeichnet durch schmerzhafte Anfälle im Adamsapfel, einen trockenen Husten. Es kommt zu einer Schwellung der Schleimhaut des Kehlkopfes, wodurch eine Kompression des Rachens beginnt.

    Jede Patientenbeschwerde über Schmerzen in der „Adamsapfel“ -Zone sollte von einem Arzt mit einer Diagnose der Krankheit und einer Klärung der Diagnose eingehend untersucht werden. In dieser Situation ist es strengstens verboten, sich selbst zu behandeln.

    Chirurgische Korrekturmethoden

    Heute gibt es chirurgische Methoden zur Modifizierung des "Adamsapfels":

    Um die Potenz zu verbessern, setzen unsere Leser den M-16 erfolgreich ein. Angesichts der Beliebtheit dieses Produkts haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
    Lesen Sie hier mehr …

    • Vollständige Entfernung des Adamsapfels – wird in Situationen durchgeführt, in denen die Beseitigung des Knorpels keine Komplikationen und andere gefährliche Folgen verursacht. In Zukunft provoziert eine Modifikation der Stimmfarbe. Diese Veränderungen haben jedoch die Eigenschaft der Irreversibilität – eine Zunahme des Knorpels nach einer bereits durchgeführten Entfernung ist ein unmöglicher Prozess;
    • Teilentfernung – wird von einem Arzt durchgeführt, wenn die Möglichkeit einer vollständigen Entfernung des Adamsapfels nicht zulässig ist. Während der Operation ändert der Chirurg den Winkel der Knorpelplatten, d.h. Ändert die Position des Adamsapfels vom männlichen Typ zur weiblichen Form, wie auf dem Foto. Eine Operation ist weniger traumatisch, berücksichtigt jedoch nicht immer verschiedene Umstände und führt zu einer Veränderung der männlichen Stimme.
    Adamour  Gesunde Katze

    Jede Methode des chirurgischen Eingriffs auf dem Gebiet des "Adamsapfels", die Entfernung des Adamsapfels, wird notwendigerweise nach einer gründlichen Untersuchung durchgeführt. Wie viel diese Betriebsmethode kosten wird, muss bereits am Ort des Prozesses beim Arzt angegeben werden.

    Was ist eine Erektion?

    Probleme beim Sex sind für jeden modernen Mann ein schrecklicher Traum, besonders wenn sie mit einer Erektion verbunden sind. Leider sind sie den meisten Vertretern einer starken Hälfte der über XNUMX-jährigen Menschheit bekannt. Aus welchen Gründen wird eine Erektion schwach und können Sie etwas dagegen tun?

    Erektion bei Männern

    Was ist eine männliche Erektion?

    Eine Erektion tritt aufgrund einer Erhöhung des Blutflusses zum Penis eines Mannes auf. In den schwammigen und höhlenartigen Körpern gibt es ein ganzes Netzwerk leerer Venen, die mit Blut gefüllt sind. Aufgrund dessen wird der Penis länger und dicker, bis das Blut ihn bis zum Versagen füllt. Zusammen mit diesem Prozess kommt es zu einer Kontraktion der kavernösen Ischiasmuskeln, die den Blutabfluss aus dem Penis aufgrund der starken Kompression seiner Basis blockieren. Wasserlassen ist ziemlich schwierig.

    Ursachen für schwache erektile Funktion und deren Störungen

    Alle bekannten Ursachen, die auf die eine oder andere Weise zu einer Funktionsstörung der Genitalien führen, können in zwei Gruppen unterteilt werden – physiologische und psychologische.

    Physiologische Ursachen sind:

    • Diabetes mellitus;
    • Erkrankungen der Blutgefäße und des Herzens;

    Das Auftreten einer Erektion bei Männern

  • Störungen im Gehirn;
  • Fehlfunktion des Rückenmarks;
  • Nebenwirkungen auf bestimmte Medikamente;
  • Störungen im hormonellen Hintergrund;
  • Prostatakrankheiten;
  • Fehlverhalten.
    • harte Arbeit, die chronische Müdigkeit verursachte;
    • Stress in jeder Manifestation, unabhängig von ihrer Herkunft;
    • „Fehlererwartungssyndrom“ – tritt auf, wenn ein Mann einmal auf eine schwache Erektion stößt und Angst vor einem erneuten Auftreten des Problems bei allen nachfolgenden sexuellen Kontakten hat;
    • subdepressive Zustände und Depressionen;
    • unvernünftige Neurose.

    Wie funktioniert eine Erektion bei Männern?

    Erektion bei Männern: wie es passiert

    Trotz der Existenz vieler Theorien und Meinungen konnten Wissenschaftler nachweisen, dass das menschliche Gehirn das wichtigste Sexualorgan ist, das die erektile Funktion steuert und reguliert.

    Das entsprechende Signal wird von einem sexuellen Reiz an das Gehirn gesendet, wonach es über das Rückenmark zum Penis gelangt. Das Signal für eine Erektion hängt direkt von der Stärke des Reizes ab.

    In der Medizin wird eine Erektion von zwei Arten unterschieden:

    • spontan oder reflexartig;
    • willkürlich oder psychogen.

    Es gibt drei Faktoren, die die Qualität männlicher Erektionen direkt beeinflussen:

    • die Gesundheit von Organen, die indirekt oder direkt an der Regulierung der erektilen Funktion beteiligt sind;
    • psychischer Zustand eines Mannes;
    • hormoneller Zustand.

    Starke Erektion gibt Vertrauen in das Leben

    Was bestimmt die Erektion des Penis?

    In der überwiegenden Mehrheit der der Medizin bekannten Fälle werden Probleme mit der erektilen Funktion durch Durchblutungsstörungen des Penis verursacht. Dazu führen verschiedene Probleme mit Blutgefäßen, meist Arteriosklerose und Diabetes mellitus. Ärzte argumentieren einstimmig, dass ein Problem dieser Art auf das Vorhandensein schwerwiegender Krankheiten im menschlichen Körper hinweist.

    Eine Erektion hängt direkt davon ab, welchen Lebensstil ein Mann führt. Wenn Sie einen sitzenden Job haben und praktisch keine körperliche Aktivität haben, werden Sie möglicherweise nicht überrascht sein, warum die Qualität Ihres Sexuallebens zu wünschen übrig lässt. Hypodynamie ist eine der häufigsten Ursachen für solche Störungen. Ein längerer Aufenthalt in derselben Position, beispielsweise im Sitzen, führt zu einer Stagnation der Durchblutung im Beckenbereich. Sie können diese Situation nur beheben, indem Sie Ihren Lebensstil ändern, mehr körperliche Aktivität hinzufügen und Ihre Ernährung korrigieren. Der psychische Zustand eines Mannes spielt ebenfalls eine wichtige Rolle, aber um dies zu bestätigen, ist eine Konsultation eines Facharztes erforderlich.

    Männliche Erektion und ihre Ursachen

    Schwache erektile Funktion und ihre Behandlung

    Bevor Sie beginnen, die männliche Libido zu steigern, sollten Sie einen Arzt konsultieren. Er wird seinerseits alle notwendigen diagnostischen Maßnahmen durchführen, Tests durchführen und auf der Grundlage der erhaltenen Daten die Ursache ermitteln können, die zu einer erektilen Dysfunktion geführt hat.

    Es gibt drei Möglichkeiten, Erektionsprobleme zu behandeln:

    • Psychotherapie-Sitzungen;
    • Einnahme von Medikamenten;
    • Hormontherapie.

    Bei kleineren Problemen können Sie zunächst Ihre Ernährung anpassen, indem Sie mehr proteinreiche Lebensmittel hinzufügen und Instant-Lebensmittel vollständig eliminieren.

    Vorbeugung

    Um eine Erektion aufrechtzuerhalten und zu verbessern, braucht es nichts Übernatürliches. Es reicht aus, schlechte Gewohnheiten zu beseitigen, auf eine ausgewogene Ernährung umzusteigen, einen gesunden Lebensstil zu führen, Sport zu treiben und regelmäßig Safer Sex zu betreiben. Ein Mann sollte auf seine psychische Gesundheit achten, um bestehende Probleme beim Sex loszuwerden.

    Shahinclub Deutschland