Warum Männer sich Sorgen um eine schwache Erektion machen

Eine schwache Erektion ist für einen Mann und seinen Partner ein sehr unangenehmes Problem. Vertreter des stärkeren Geschlechts, die darunter leiden, fühlen sich meist unsicher, ihre sexuelle Aktivität nimmt ab. Ein Mann kann sich einsperren, Angst vor Intimität haben oder seine Unzufriedenheit durch Wut oder Schreien ausdrücken. All dies wirkt sich negativ auf das Leben des Vertreters des stärkeren Geschlechts aus. Die Beziehungen zu einem Partner können leiden, was zu Meinungsverschiedenheiten oder sogar zur Trennung führen kann.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was könnte dieses Problem verursachen?

Zuerst müssen Sie den Erektionsprozess betrachten, um zu verstehen, was das Wesen der Pathologie ist. Ein gesunder Mann mit Sexualtrieb spürt einen Blutfluss zu den Genitalien. Es ist die Durchblutung, die eine Vergrößerung des männlichen Organs stimuliert. Danach wird er belastbar und "steht auf". Dies ist die Erregung während des normalen Betriebs des gesamten Organismus. Wenn es Pathologien gibt, wird dieser Prozess minderwertig oder wird überhaupt nicht beobachtet. Dies können entweder Einzelfälle oder ein ständiges Problem sein. Einzelfälle können absolut für jeden Kerl sein, weil man manchmal eine "Fehlzündung" geben kann. Im zweiten Fall ist es unbedingt erforderlich, Hilfe in der Klinik zu suchen, wo der Arzt die Ursache des Problems herausfindet.

Es gibt verschiedene Arten der abgeschwächten Erregung:

  • Der Penis reagiert auf nichts.
  • Die Genitalien verhärten sich, nehmen aber keine horizontale Position ein.
  • Alles geschieht normalerweise ganz am Anfang, aber nach ein paar Bewegungen wird der Penis schlaff und kehrt in einen Zustand der Ruhe zurück.

Es ist unmöglich, sofort eine Diagnose zu stellen, da eine langfristige Beobachtung und Untersuchung der Pathologie der erektilen Funktion erforderlich ist. Meist ist es notwendig, die Arbeit des männlichen Genitalorgans etwa ein halbes Jahr lang zu beobachten. Zu diesem Zeitpunkt sollte ein Mann mit seinem Partner ein Experiment durchführen – eine Erektion mit Hilfe von Zuneigung und Masturbation stimulieren. Wenn es keine Wirkung gibt, dann ist dies wirklich eine Pathologie in der Arbeit des Genitalorgans. Nur dann ist es möglich, die Ursache genau zu bestimmen und mit der Behandlung zu beginnen. Oder es gibt eine schnellere Methode, um diese Pathologie zu erkennen: Wenn eines der drei Liebesspiele fehlschlägt, können Sie bereits kleine Fehler diagnostizieren. Diese Methode funktioniert jedoch nur in den Anfangsstadien der Pathologie. In einer fortgeschritteneren Version lohnt es sich, eine längere Studie durchzuführen.

Adamour  Was bestimmt die Größe eines Penis bei Männern

Es muss daran erinnert werden, dass dieses Problem nicht nur den Mann, sondern auch seinen Partner betrifft. Frauen sind auch besorgt darüber, dass der Ehemann eine schwache Erektion hat. Nur mit sehr engen und vertrauensvollen Beziehungen kann ein Partner eine schwache Erektion unterstützen und beseitigen.

Wenn es ein solches Problem gibt, spürt der Vertreter des stärkeren Geschlechts die Minderwertigkeit des Lebensstils, ändert sein Verhalten und fühlt sich vor seiner Freundin schuldig. Qualitativ hochwertiger Sex ist für das stärkere Geschlecht sehr wichtig, da seine Abwesenheit oder Anwesenheit in kleinen Mengen die geistige und körperliche Gesundheit von Männern beeinträchtigt.

Psychische Störungen sind nicht die einzigen Folgen dieser Krankheit. Sie können auch signifikante Verstöße in der Arbeit des Urogenitalsystems feststellen, die zu endgültiger Impotenz führen können. Daher ist es notwendig, das Problem mit dem Arzt zu lösen.

Die Ursache kann eine Verletzung des Körpers sein. Wenn eines der Organsysteme nicht richtig funktioniert, führt dies zu Veränderungen im Körper. Insbesondere zur Impotenz. Die Hauptsache ist, die Ursache rechtzeitig zu finden und zu beseitigen. Ein Mitglied kann aus Gründen, die wir jetzt betrachten, lethargisch sein.

Nervenspannung oder Fehlfunktion des Nervensystems

Häufiger Stress oder ein starker täglicher psychischer Stress können zu erektiler Dysfunktion führen. Dann müssen Sie "Ihr Gehirn in Ordnung bringen" und sich entspannen. Wenn möglich, ist es auch möglich, die Ursache für konstanten Stress zu beseitigen.

Mehrfachverkehr

Ein Mann ist im Gegensatz zu einer Frau praktisch nicht in der Lage, mehrmals hintereinander einen Orgasmus zu bekommen. Nach dem ersten Liebesspiel braucht das stärkere Geschlecht Ruhe. Dann können sie wieder mit der Arbeit beginnen. Je öfter ein Mann bereit ist, Geschlechtsverkehr aufzunehmen, desto länger sollte die Zeit für Ruhe sein. Jedes Mal, wenn der Mann mehr und mehr müde wird, steigt daher die Wahrscheinlichkeit von Fehlzündungen.

Infektionskrankheit

Wenn man sich beim Geschlechtsverkehr mit einer Krankheit infiziert hat, kann man solche Konsequenzen beobachten. Daher ist es notwendig, regelmäßig Tests auf das Vorhandensein von Krankheiten durchzuführen. Empfängnisverhütung muss noch angewendet werden. Sie verhindern nicht nur die ungewollte Schwangerschaft eines Partners, sondern auch eine Infektion durch viele Krankheiten. Es ist jedoch zu wissen, dass einige Krankheiten auch dann übertragen werden, wenn die Haut von zwei Personen beim Geschlechtsverkehr in Kontakt kommt. Daher lohnt es sich, der Monogamie Tribut zu zollen und nicht mit vielen Partnern zu schlafen. Dies wird den Kerl vor vielen möglichen Krankheiten schützen, die sexuell übertragen werden.

Schlechte Gewohnheiten

Mit zunehmendem Alter nimmt die erektile Funktion ab, beschleunigt jedoch diesen Prozess und den Gebrauch von Schadstoffen und Alkohol. Rauchen beeinflusst auch die Fortpflanzung. Zunächst nimmt die Beweglichkeit der Spermien ab. Dann ihre Nummer. Und dann kann Impotenz auftreten. Dieser Faktor ist wichtig für Männer, die zusammen mit ihren Hälften eine Schwangerschaft planen. In der Tat ist bei solchen Verstößen gegen die Funktion des Fortpflanzungssystems die Fähigkeit, gesunde Nachkommen zu zeugen, verringert.

Adamour  Erektionsstörungen bei Männern - Was ist das (3)

Körperliche Aktivität

Wenn man harte Arbeit verschiedener Art verrichtet, kann man eine Abnahme der sexuellen Aktivität beobachten. Dann ist Ruhe notwendig, da die Ursache für das Versagen im Bett eine banale Überarbeitung ist. Selbst bei einem gesunden Lebensstil können Sie eine schwächende Erektion spüren, wenn der Mann bei der Arbeit oder im Fitnessstudio zu eifrig ist. Es ist immer notwendig, sich an normale Ruhe zu erinnern.

Hormonelle Störungen und Verletzungen

Hormone beeinflussen das sexuelle Verlangen sehr stark, da eine Abweichung von der Norm eines der Hormone eine schwache Erektion hervorrufen kann. Daher lohnt es sich, Tests durchzuführen, um den Spiegel jedes Hormons im menschlichen Körper zu bestimmen. Eine solche „Überraschung“ ist auch bei einer Verletzung des Knochenmarks, des Beckens oder des Genitalorgans selbst möglich. Wenn Verletzungen den Blutabfluss beeinträchtigen, können sie auch die erektile Funktion beeinträchtigen.

Schwache Erektionen bei Männern können aus vielen anderen Gründen beobachtet werden. Da alles im Körper miteinander verbunden ist, kann es eine Vielzahl von Gründen geben. Unabhängig von Komplexen kann dieses Problem nicht ignoriert werden.

Müssen handeln! Mit der richtigen Herangehensweise an die Ursache des Problems und der medizinischen Behandlung wird es möglich sein, Fehler im Bett zu beseitigen. Spezielle Methoden werden auch zur Behandlung verwendet.

Behandlung einer schwachen Erektion bei Männern

Pillen werden verschrieben, um Symptome zu lindern und Probleme auszurotten. Sie können in der Wirkrichtung unterschiedlich sein, da alles von der Grundursache einer verminderten erektilen Funktion abhängt. Die Verwendung von Medikamenten allein reicht nicht aus, um die Wirksamkeit wiederherzustellen. Zusammen mit ihr können sie eine Massage oder Übung mit speziellen körperlichen Übungen verschreiben. Sportunterricht ist eine der sehr wirksamen Methoden. Er normalisiert den Blutfluss zu den Genitalien, wenn er erregt wird. Die Produktion von Glückshormonen wird ebenfalls stimuliert, wodurch die durch Stress verursachte nervöse Spannung erheblich reduziert werden kann. Eine Massage hilft dabei, die Muskeln zu straffen, die für das Anheben des männlichen Genitalorgans verantwortlich sind, wenn sie erregt sind. Wenn es eine Entzündung gibt, wird diese durch die Massage perfekt entfernt.

Es gibt verschiedene Therapien, die auch einem Mann helfen können. Eines davon ist beispielsweise, dass ein Element in einem Zylinder angeordnet ist, aus dem später Luft abgepumpt wird. Durch die Schaffung einer Art Vakuum hilft dieses gesamte System, den Blutfluss in den Penis zu fördern. Ein solches System kann regelmäßig angewendet werden, es lohnt sich jedoch, das System sorgfältig zu entfernen. Ja, und es lange zu tragen ist schädlich. Es gibt eine andere Technik, bei der Schallwellen auf den Penis wirken. Nach dieser Therapie vergeht die Blutstase, die Erektion verbessert sich, das Genitalorgan wird elastischer und fester.

Der extremste Fall ist die Hilfe eines Chirurgen. Wenn die Behandlung nicht effektiv ist, obwohl sie bereits viele Behandlungsmethoden ausprobiert haben, lohnt es sich, über chirurgische Eingriffe nachzudenken. Dies ist jedoch der letzte Ausweg, den es wert ist, kontaktiert zu werden. Zuerst müssen Sie alle oben beschriebenen Methoden ausprobieren. Nach der Operation kann es auch zu Komplikationen kommen, die für den Patienten nicht angenehm sind. Und wenn die Haut empfindlich ist, können kleine Narben zurückbleiben. Es ist notwendig und mental auf dieses Verfahren vorbereitet, wenn es erforderlich ist. Nach dem Eingriff müssen Sie sich auch vollständig erholen, was einige Zeit in Anspruch nehmen wird.

Adamour  Was gibt einem Mitglied einen Ruck und wie gefährlich es ist

Es gibt auch eine Behandlung mit traditioneller Medizin. Diese Lehre sollte eher skeptisch behandelt werden. Unsere Urgroßväter kannten die Eigenschaften von Kräutern, und einige können wirklich helfen. Aber meistens werden Mund-zu-Mund-Wunderrezepte von Abkochungen übertragen, die keine Wirkung haben. Andernfalls werden sie sogar ein wenig Schaden anrichten. Es lohnt sich auch nicht, Heilern, Heilern, Hellsehern und anderen Scharlatanen zu vertrauen, da dies die schlechteste Option ist, um Probleme mit einer Erektion zu lösen. Beliebte asiatische Pillen sind auch populär geworden, um die Wirksamkeit zu erhöhen. Vertraue ihnen nicht. Es ist nicht bekannt, was genau in der Zusammensetzung der Tabletten enthalten war, und daher ist die Einnahme zumindest dumm, aber höchstens lebensbedrohlich. Selbstmedikation und diese Art der Behandlung sollten nicht angewendet werden. Nicht jeder hat eine ärztliche Ausbildung, daher ist es besser, ihm früher zuzuhören, als etwas zu tun. Die Hauptsache ist, die Situation nicht zu verschlimmern und so schnell wie möglich einen Spezialisten zu konsultieren.

Vorbeugung

Übergewicht ist mit einer schwächenden Erektion verbunden. Es ist notwendig, die Ernährung zu überwachen und sicherzustellen, dass die richtige Menge an Vitaminen konsumiert wird, die für den Zustand und die Funktion des Fortpflanzungssystems verantwortlich sind. Dies ist beispielsweise Zink. Vitamin E ist ebenfalls sehr wichtig. Ihre Menge sollte immer normal sein, wenn der Mann über die Tendenz zu Erkrankungen des Genitalorgans Bescheid weiß. Sport hilft immer dabei, Stress (der bereits ein positiver Faktor ist) und ein wenig Übergewicht abzubauen.
Zusätzlich zur körperlichen Gesundheit ist es notwendig, die geistige Gesundheit zu überwachen. Stress und Schlafmangel können die Ursache des Problems sein oder dessen Erscheinungsbild verbessern. Je weniger sich ein Mann Sorgen macht und sich einschaltet, desto besser für seine Nerven. Ungewöhnlicher Schlaf betrifft den gesamten Organismus ziemlich stark. Es ist notwendig, genügend Schlaf zu bekommen oder sich zumindest gelegentlich von Problemen zu erholen.

Schlechte Gewohnheiten werden immer führend bei der Entstehung verschiedener Krankheiten sein. Je weniger schlechte Gewohnheiten, desto gesünder bleibt die Gesundheit. Selbst wenn dies der Fall ist, müssen Sie an sich selbst arbeiten. Sie müssen wissen, dass Rauchen nicht nur Probleme im Bett verursachen kann, sondern auch sehr gefährliche Krankheiten hervorrufen kann. Rauchen ist eine Bedrohung für alle.

Machen Sie unbedingt eine geplante Reise zum Arzt, der die Forschung durchführt und das Auftreten von Erektionsproblemen verhindern kann. Es ist notwendig, einen Partner sorgfältig auszuwählen und Verhütungsmittel zu verwenden, insbesondere Kondome. Die Wahl eines Kondoms ist ebenfalls wichtig. Manchmal kann ein falsch ausgewähltes Kondom eine vorzeitige Entspannung des Penis hervorrufen.
Niemand ist vor einem solchen Problem sicher. Laut Statistik sind junge Männer, obwohl dies ein eher altersbedingtes Problem ist, zunehmend mit schwachen Erektionen konfrontiert. Ihr Lebensstil ist schuld. Daher ist es am besten, Ihre Gewohnheiten leicht zu ändern und die Gesundheit zu erhalten. So wird es nicht nur das Urogenitalsystem, sondern den ganzen Körper gesund sein. Prävention und rechtzeitiger Zugang zu einem Arzt sind immer besser, als Geld für Medikamente auszugeben und Nerven für die Behandlung auszugeben. Deshalb sollten Männer immer an ihren Körper denken. Und Selbstpflege ist der Schlüssel zu einem gesunden und starken Nachwuchs. Dies ist schließlich der Hauptzweck der Reproduktion.

Shahinclub Deutschland