Warum haben junge Leute eine schwache Erektion

Diese Antwort ist geschrieben und verfügbar am

Lesen Sie sorgfältig, es ist wichtig!

Trotz der Tatsache, dass eine anhaltende Erektion kein Satz für einen Mann und sein Sexualleben ist, behindert sie häufig die Begehung des Geschlechtsverkehrs.

Experten raten Männern daher, sich rechtzeitig an die Klinik zu wenden, damit eine schwache Erektion letztendlich nicht zu einer vollständigen sexuellen Impotenz führt.

Die Behandlung hängt direkt von den Ursachen einer schwachen Erektion ab. Sie kann psychogen und / oder physiologisch sein.

Physiologisch

Die genauen Ursachen für schlechte Erektionen können nur in der Klinik ermittelt werden, nachdem alle Diagnosestufen durchlaufen wurden. Sexuelle Funktionsstörungen aufgrund innerer Krankheiten und Pathologien des Körpers sind mehr Männern im mittleren und hohen Alter inhärent.

Am häufigsten sind dies die folgenden Krankheiten:

  1. Krankheiten, die das Kreislaufsystem stören, nämlich jede Pathologie des Herzens und der Blutgefäße, Diabetes mellitus, Arteriosklerose, hoher oder niedriger Blutdruck, Herzinfarkt usw.
  2. Mit Hormonen verbundene Krankheiten, nämlich endokrine Pathologien, die zu einer Abnahme des Testosteronspiegels führen.
  3. Erkrankungen der Prostata, z. B. akute oder träge Urethritis, Prostatitis, Proliferation des Drüsengewebes, die zum Prostataadenom führt.
  4. Ein sitzender Lebensstil, der auch zu Durchblutungsstörungen, Stoffwechselprozessen und der Bildung von Stauungen in den Organen des Urogenitalsystems führt.
  5. Übergewicht und das Stadium der Fettleibigkeit, was zu niedrigeren Testosteronspiegeln sowie zu einer Beeinträchtigung des Stoffwechsels führt.
  6. Erkrankungen des Nervensystems, Verletzungen der Wirbelsäule, Schlaganfälle, zerebrovaskuläre Erkrankungen.
  7. Sexuell übertragbare Infektionen, die sexuell übertragbar sind und die Organe des Urogenitalsystems betreffen.
  8. Beckenverletzungen.
  9. Langzeitanwendung potenter Medikamente, zum Beispiel Diuretika, Beruhigungsmittel, Antidepressiva.
  10. Schlechte Ernährung, wodurch der Körper nicht die notwendigen Ressourcen für ein einwandfreies Funktionieren erhält.
Adamour  Welche Lebensmittel erhöhen den Blutdruck beim Menschen

Darüber hinaus können schädliche Umweltbedingungen beim Leben oder Arbeiten sowie das Vorhandensein schlechter Gewohnheiten die sexuellen Funktionen eines Mannes negativ beeinflussen.

Psychologisch

Wenn bei jungen Männern laut Statistik in 90% der Fälle eine instabile Erektion auftritt, sind die Ursachen psychogene Faktoren. Dies können die folgenden Verstöße sein:

  • lange Belastungen und Neurosen;
  • moralisches Trauma der Kindheit;
  • Selbstzweifel Männer, Komplexe und Ängste;
  • Phobien und Panikattacken;
  • Angst vor Geschlechtsverkehr aufgrund einer schlechten Erfahrung in der Vergangenheit;
  • somatische Pathologien;
  • Depressionen, Schlaflosigkeit, Überlastung, emotionale Überlastung;
  • negative Beziehung zu einem Partner;
  • Geisteskrankheit und Störung.

Am häufigsten ist eine psychogene erektile Dysfunktion bei Jugendlichen inhärent, die noch nicht moralisch und als Individuen ausgebildet wurden, aber bereits die Pubertät überschritten haben. In den meisten Fällen verschwindet eine schwache Erektion vor dem Hintergrund solcher Faktoren von selbst, nachdem die Provokateure eliminiert wurden.

Beeinflusst Ihr psychischer Zustand die Potenz?

Behandlung der Krankheit

Zunächst wird der Patient in der Klinik einer gründlichen Untersuchung unterzogen, um die Ursachen für erektile Störungen zu ermitteln. Ferner verschreibt der Spezialist auf der Grundlage der aufgedeckten Pathologien und Störungen eine symptomatische Behandlung, beispielsweise Medikamente zur Verbesserung der Durchblutung, zur Normalisierung des hormonellen oder psycho-emotionalen Hintergrunds, zur Beseitigung von Entzündungen und Infektionen.

Am häufigsten werden während der Behandlung die folgenden Arten von Medikamenten verwendet:

  • Phosphodiesterase-5-Inhibitoren sind Stimulanzien einer Erektion in Form von Einweg- oder Kurstabletten. Zum Beispiel Tabletten von Viagra, Levitra, Cialis oder Dynamisch.
  • Hormonelle Medikamente – normalerweise synthetische Analoga von Testosteron werden Patienten verschrieben, um das sexuelle Potenzial zu erhöhen. Es ist wichtig, solche Medikamente streng nach den Vorschriften und Anweisungen des Arztes zu verwenden, da es zu Nebenwirkungen kommt.
  • Medikamente zur Verbesserung der Durchblutung des Penis – Wenn die Ursache für eine schwache Erektion die Schwierigkeit ist, Blut in die Kavernenkörper des Phallus zu bringen, verschreiben Ärzte Medikamente wie Alprostadil.
Adamour  Sexuelle Dysfunktion und Männergesundheit

Wenn die Ursachen für schlechte Erektionen in Verletzungen oder Abnormalitäten in der Organentwicklung liegen, verschreiben Ärzte häufig eine Operation. Eine Erektion kann durch die Kursmethode mit Hilfe natürlicher Präparate wie Impaza oder Nahrungsergänzungsmittel wiederhergestellt oder mit synthetischen Stimulanzien mit vorübergehender Wirkung unterstützt werden.

Ich empfehle, einen nützlichen Artikel über ein Naturheilmittel der neuen Generation zu lesen. Seine Vorteile:

Signifikante Zunahme des sexuellen Verlangens, unabhängig von Alter und Basisdaten (Übergewicht, Rauchen, Alkohol)

· Häufige und starke Erektionen

· Erhöhte körperliche Ausdauer (einschließlich sexueller)

· Erhöhte Dauer des Geschlechtsverkehrs

Shahinclub Deutschland