Warum es morgens eine Erektion gibt und nicht abends

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Fehlende morgendliche Erektion, wie man ist

Im Leben eines jeden gesunden Mannes gibt es fast jeden Morgen einen physiologischen Prozess wie eine Erektion. Im Alltag nennt man es den Morgenaufsteher. Eine Besonderheit einer morgendlichen Erektion durch gewöhnliche Erregung ist, dass dieser Prozess spontan und ohne sexuellen Grund abläuft. Das Fehlen einer Erektion am Morgen für ein paar Tage sollte keine Panik auslösen. Aber wenn es ungefähr einen Monat oder länger dauert, sollte ein Mann vorsichtig sein.

Von Frauen erfundene Mythen

Ursachen der morgendlichen Potenz

Bei der Erektion des Penis wird das Volumen erhöht und verhärtet. Dies geschieht aufgrund der Füllung der kavernösen Körper des Penis mit Blut. Eine unwillkürliche Erektion tritt häufiger am Morgen nach dem Schlafen auf, wenn die Menge der Hormone im Blutkreislauf ihr Maximum erreicht. Und es ist auch möglich mit einem langen starken Wunsch, bei Männern und sogar Jungen zu urinieren. In diesem Fall wird die Potenz durch Stimulierung der Nervenenden in der Wirbelsäule aktiviert.

Die morgendliche Erektion unterscheidet sich in ihrer Dauer und ist möglicherweise nicht einzeln. So dauert beispielsweise die erste ungefähr 10 Minuten, und jede nachfolgende wird länger sein – ungefähr 20 Minuten. Das Ausmaß und die Dauer dieses Prozesses werden von der psychoemotionalen und physischen Verfassung des Mannes beeinflusst. Nach einem anstrengenden produktiven Tag oder nach starkem Stress kann eine Erektion am Morgen schwach oder gar nicht sein. Dies wird als normal angesehen und sollte keine starke Aufmerksamkeit erregen. Wenn die sexuelle Aktivität des Mannes während der morgendlichen Potenz nicht aktiv ist, ist eine Ejakulation (Ejakulation) möglich, was ebenfalls die Norm ist.

Warum gibt es morgens keine Erektion?

Mit zunehmendem Alter verschwindet die Potenz eines Mannes. Die Menge an Sexualhormonen wird reduziert und die Verhärtung des Penis wird immer seltener. Nach 45 Jahren bei Männern wird der morgendliche Anstieg des Penis immer weniger beobachtet, und nach 60 Jahren fehlt die morgendliche Potenz vollständig. Dies ist ein physiologischer Prozess, der mit altersbedingten Veränderungen im Körper verbunden ist. Es gibt aber auch andere Gründe für den Verlust eines stetigen männlichen Impulses.

Die Erektion ist weg

Warum war der Morgenaufsteher weg? Das Fehlen einer morgendlichen Erektion als physiologisches Phänomen trägt zur Müdigkeit des stärkeren Geschlechts bei. Nach einem überlasteten Tag ist der menschliche Körper in einer guten Ruhephase erforderlich. Ein paar Stunden werden dafür nicht ausreichen. In diesem Zustand kann der Körper nicht vollständig funktionieren. Infolgedessen wird am Morgen nicht die richtige Menge an Hormonen produziert, die die Erhöhung des Penis fördern. Aber nach einer guten Pause kehrt diese Funktion zum Mann zurück.

Diese Kategorie umfasst auch Stresssituationen. Ständiger Stress bei jeder Person ist beunruhigend oder in einer einzigen signifikanten Stresssituation. Es reicht nicht aus, eines Tages zur Brunft zurückzukehren. Es ist notwendig, Angstgefühle und Nervosität, die durch Stress verursacht werden, vollständig loszuwerden. Das Wichtigste ist, dass es notwendig ist, den angesammelten Stress unabhängig von den Schultern zu nehmen, ohne auf Antidepressiva zurückgreifen zu müssen. Sie können auch einen Rückgang der männlichen Sexualität auslösen.

Adamour  Ein Mann mit guter Potenz

Sein sexuelles Verlangen wird von seinem Lebensstil beeinflusst.

Rauchen, Alkoholmissbrauch, Bewegungsmangel, langer Aufenthalt am Computer, unregelmäßige Arbeitszeiten – all dies stimuliert das Fehlen einer morgendlichen Erektion. Übermäßige Sportarten, bei denen der Körper einfach nicht in eine andere Richtung arbeiten kann, können ebenfalls in diese Liste aufgenommen werden. Infolgedessen gibt es morgens keine Erektion und möglicherweise eine vollständige Inaktivität des männlichen Genitalorgans.

Übermäßiger Gebrauch bestimmter Medikamente oder deren Verwendung in starken Dosen wirkt sich nachteilig auf die Wirksamkeit eines gesunden Mannes aus. Solche Medikamente umfassen Antidepressiva, Beruhigungsmittel, Diuretika, Beruhigungsmittel und Steroidmedikamente.

Das Hauptproblem, das sich negativ auf die Empfindlichkeit der Geschlechtsorgane und den Mangel an morgendlicher Potenz auswirkt, ist das Vorhandensein von Gesundheitsproblemen. In fast 75% der Fälle ist der Verlust der sexuellen Erregung mit einer Beeinträchtigung der Durchblutung verbunden. Am häufigsten ist es mit einer Entzündung der Prostata (Prostatitis) verbunden. Eisen nimmt an Größe zu und verringert die Blutversorgung des Penis eines Mannes.

Die kavernösen Körper können sich nicht vollständig mit Blut füllen, was nicht nur während des morgendlichen Aufstiegs, sondern auch in Momenten sexueller Erregung zum Verlust einer Erektion führt. Ein ähnlicher Effekt kann Krankheiten haben, die mit der Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems verbunden sind. Solche Beschwerden umfassen Bluthochdruck, Arteriosklerose, Herzinsuffizienz, Diabetes mellitus. Das Vorhandensein bestimmter sexuell übertragbarer Krankheiten hilft auch dabei, die Nase des Genitalorgans und seines Besitzers aufzuhängen.

In 15-20% der Fälle ist die Ursache für sexuelle Dysfunktion eine Verletzung der Hormonproduktion. Dies geht oft einher mit einer Zunahme der Masse, dem Auftreten eines Bauches, Haarausfall und fehlender Libido. Wissenschaftler bemerken ein solches Phänomen als eine physiologische Abnahme des Testosteronspiegels im Frühjahr. Zu diesem Zeitpunkt nimmt das körperliche Verlangen der Männer ab und es entsteht ein Bedürfnis nach Emotionen. Im Herbst passiert alles genau umgekehrt. Dies ist die Norm für einen gesunden Mann.

Die restlichen 5-10% haben eine neurogene sexuelle Dysfunktion. Diese Abnahme der sexuellen Aktivität ist mit früheren Verletzungen des Gehirns oder des Rückenmarks, angeborenen Missbildungen oder erworbenen Störungen des Nervensystems verbunden. Leider wird bei Vorhandensein solcher Faktoren der erektilen Dysfunktion die kleinste Anzahl von Männern einer Behandlung und vollständigen Genesung unterzogen.

Behandlung und vorbeugende Maßnahmen zur Rückgabe eines nachhaltigen männlichen Impulses

Wenn morgens eine Erektion verloren geht, ist die Hauptsache, nicht in Panik zu geraten. Übermäßiger Stress und Aufregung werden das Problem nur verschlimmern. Das Fehlen eines morgendlichen Anstiegs des Penis hängt direkt mit den Faktoren zusammen, die dieses Phänomen verursacht haben. Daher sollte die Behandlung auf ihre vollständige Beseitigung abzielen. Wenn beispielsweise keine morgendliche Erektion vorliegt und sich Juckreiz, Brennen und Ausfluss aus der Harnröhre angeschlossen haben, kann das Vorhandensein einer Geschlechtsinfektion vermutet werden. Für eine wirksame Behandlung müssen Sie einen Dermatovenerologen für eine Beratung aufsuchen. Es wird dringend empfohlen, sich selbst zu behandeln!

Wenn die morgendliche Erektion verschwunden ist und der genaue Grund dafür nicht klar ist, muss eine vollständige Untersuchung in einer Fachklinik durchgeführt werden. In einer solchen medizinischen Einrichtung gibt es alle notwendigen Spezialisten, die gemeinsam die Ursache für die Abnahme der erektilen Funktion diagnostizieren und zu deren vollständiger Beseitigung beitragen. Zu diesen Spezialisten gehören ein Sexologe, Androloge, Urologe, Dermatovenerologe, Phlebologe und Neurologe.

Zusammen mit der Hauptbehandlung ist es notwendig, sich an allgemeine Stärkungsmaßnahmen zu erinnern:

  • Normalisierter und voller Schlaf (ab 8 Stunden).
  • Verweigern Sie übermäßigen Alkoholkonsum, Rauchen und übermäßige Bewegung.
  • Einen gesunden Lebensstil führen – viel bewegen, das Beste aus Ihrer Fähigkeit herausholen, Sport zu treiben, eine ausgewogene Ernährung.
  • Die Selbstverabreichung von Medikamenten, die die Potenz stimulieren, ist strengstens untersagt! Nehmen Sie keine Medikamente ohne ärztliche Verschreibung ein. Strikte Einhaltung der Dosierung von Medikamenten.
  • Häufige Spaziergänge in der Luft (mindestens 2 Stunden am Tag).

Es ist möglich, sich mit körperlicher Aktivität wie Joggen zu verbinden.

Warum es keine morgendliche Erektion gibt und wie ein Mann den Boner nach dem Schlafen zurückgeben kann

Die morgendliche Erektion ist eine physiologische Reaktion und ein wichtiger Indikator für die sexuelle Gesundheit von Männern. Es tritt bei reifen Männern, Jungen und sogar Embryonen des entsprechenden Geschlechts im Mutterleib auf. Wenn ein Mitglied morgens steht – das ist ganz normal, müssen Sie sich Sorgen machen, wenn es sich weigert zu stehen. Dann suchen Sie nach erektiler Dysfunktion. Eine Erektion am Morgen ist verschwunden – ist sie völlig machtlos oder keine Sorge?

Adamour  So verlängern Sie die Dauer einer Erektion

Physiologie

Viele Frauen irren sich, wenn sie glauben, dass der Penis bei Männern nur durch sexuelle Erregung mit Blut gefüllt ist. In einem Zustand der "Kampfbereitschaft" kann ein männliches "Werkzeug" morgens sein, wenn sein Besitzer noch nicht aufgewacht ist. Ein solcher "Riser" dauert 30 Minuten bis zwei Stunden, und ein ähnliches Phänomen wird durch die gewöhnliche Physiologie erklärt.

  • Überlaufende Blase: Ihre Wände senden einen Impuls an das Urinierungszentrum im Rückenmark, der sehr aufgeregt einen Nervenimpuls an den für die Erektion verantwortlichen Nachbarbereich sendet.
  • "Explosion" von Testosteron: morgens von 5 bis 9 Uhr morgens seine maximale Konzentration im Blut. Wenn der Traum gesund ist und der Mann jung ist, ist eine morgendliche Erektion ein Zeichen für eine gute Produktion von Sexualhormon und männlicher Kraft.
  • Penisbedarf an Sauerstoff: Sauerstoffreiches arterielles Blut tritt erst mit Beginn der Spannung in das Blut ein. Ein über einen langen Zeitraum träger Zustand des Phallus deutet auf eine Hypoxie hin. Wenn es keine unfreiwillige Erregung und kein Sexualleben gab, konnte ein Mann sehr bald impotent werden.
  • Erotische Träume: Unwillkürliche Erregung tritt in der schnellen Schlafphase auf, in der schnelle Augenbewegungen beobachtet werden. Die Aktivierung von Gehirnregionen während dieser Zeit ist der Grund für das Auftreten von Träumen, die nicht immer mit Erotik verbunden sind. Nicht immer ist der morgendliche "Aufsteiger" des stärkeren Geschlechts mit sexueller Erregung verbunden.

War und war weg

Das Fehlen einer morgendlichen Erektion ist keine Impotenz, sondern eine erektile Dysfunktion, die behandelt werden sollte. Um zu verstehen, was der Grund ist, wird eine Erektion zu einer anderen Tageszeit überprüft. Um sicherzustellen, dass morgens kein Mitglied vorhanden ist, wird nachts ein Ring Seidenpapier auf den Penis gelegt. Wenn es mehrere Nächte intakt bleibt, sind eher intime Probleme vorhanden.

Bei längerer Abwesenheit einer morgendlichen Erektion kann eine Untersuchung erforderlich sein.

Wenn es keine morgendliche Erektion gibt und zu einer anderen Tageszeit alles in Ordnung mit ihr ist, sollten Sie nicht in Panik geraten. Es kann für eine Weile aufgrund von körperlicher oder emotionaler Müdigkeit, anhaltendem Stress und Erschütterungen verschwinden. Bei der Beseitigung eines nachteiligen Faktors wird in der Regel alles wiederhergestellt. Wenn dies nicht der Fall ist und die Wirksamkeit weiter abnimmt und die Erektion schwach ist, lohnt es sich, dies zu untersuchen.

Weitere zwingende Gründe für das Fehlen einer morgendlichen Erektion:

  1. Ehrwürdiges Alter.
  2. Einige Krankheiten.
  3. Schlechte Gewohnheiten, falscher Lebensstil.
  4. Medikamente einnehmen.

Nach 50 Jahren nimmt die Testosteronproduktion stetig ab. Wenn chronische Genitalerkrankungen vorliegen, wird klar, warum es keine morgendliche Erektion gibt. Bei siebzigjährigen Männern kann es zu anderen Zeiten verschwinden. Das Fehlen einer Erektion bei älteren Menschen ist ein häufiges Ereignis.

Die Blutversorgung des Penis hängt direkt vom Zustand des Herz-Kreislauf-Systems ab. Wenn Bluthochdruck, koronare Herzkrankheit oder Arteriosklerose vorliegen, sollte der Penis morgens nicht rein theoretisch gut durchblutet sein. Obwohl es Ausnahmen gibt.

Bei chronischer Prostatitis, Prostataadenom und sexuell übertragbaren Krankheiten (sexuell übertragbaren Krankheiten) fehlt häufig die morgendliche Stimulation des Penis.

Ein Mitglied steht nicht in der Lage, Männer, die alkohol-, drogen- und nikotinsüchtig sind, nach Bedarf zu "missbrauchen".

Der „Riser“ verschwindet am Morgen nach langer Einnahme von Medikamenten aus der Gruppe der Antidepressiva, Beruhigungsmittel und Diuretika. In den meisten Fällen geht der Abbruch der Einnahme mit einer vollständigen Wiederherstellung der erektilen Funktion einher.

Es gibt Empfehlungen, nach denen Sie eine morgendliche Erektion wiederherstellen können

Wie man den Morgenaufsteher zurückbringt

Wenn die morgendliche Erektion weg ist, wird ein Mann im aktiven sexuellen Alter mehr über die Gründe dafür nachdenken. Wenn es zu einer anderen Tageszeit keine anderen Beschwerden mit Aufregung gibt, ist alles in Ordnung und die Potenz bleibt erhalten, höchstwahrscheinlich ist der Grund banale Müdigkeit. Nach einigen Regeln ist es wirklich möglich, die "stehende" Position des Penis wiederherzustellen:

  • Schlaf mindestens 8 Stunden.
  • Gute Ernährung.
  • Körpergewichtskontrolle.
  • Mäßige körperliche Aktivität.
  • Ablehnung von Alkohol und Zigaretten.
  • Vermeiden Sie Stress und Überlastung.

Es ist nicht immer möglich, eine solche erektile Dysfunktion mit allgemeinen Empfehlungen zu lösen. Die morgendliche Erektion kann aus zwingenden Gründen verschwinden. In einigen Fällen sind eine fachliche Beratung, eine vollständige Untersuchung und Behandlung erforderlich. Wenn das Verschwinden der Erregung am Morgen bei einem sexuell gesunden Patienten mit der Einnahme bestimmter pharmakologischer Wirkstoffe verbunden ist, werden diese nach Möglichkeit ersetzt.

Adamour  Kulinarische Magie

Die Behandlung der Grunderkrankung, aufgrund derer die morgendliche Erektion zu verschwinden begann, löst anschließend das Problem. Damit ein Mitglied morgens stehen kann, muss es Urethritis, Prostatitis, Adenom oder Vesikulitis „behandeln“.

Vermeiden Sie Stresssituationen und negative Emotionen: Wut, Angst, Ressentiments, Neid und die Erwartung von Schwierigkeiten tragen zur Impotenz bei.

Bei längerer Depression kann eine Erektion für lange Zeit verschwinden. Im Gegenteil, bei positiv gesinnten Liebhabern wird eine gute Potenz beobachtet. Um den Morgen zurückzugeben, hilft „Riser“ bei Morgenübungen und einer Reihe von Hatha-Yoga-Übungen, die zu Hause einfach durchzuführen sind.

Was ist, wenn es sich morgens nicht lohnt?

Ein Zeichen für eine normale Funktion des männlichen Fortpflanzungssystems ist eine morgendliche Erektion. Normalerweise ist es kurzlebig und verschwindet, nachdem die Blase leer ist. Wenn eine Erektion nach dem Schlafen lange anhält, kann dies ein Symptom für Erkrankungen des Fortpflanzungssystems sein. Viele Männer interessieren sich für die Frage, warum eine morgendliche Erektion auftritt. Und was ist, wenn es sich morgens nicht lohnt?

Gründe für den Aufsteiger

Durch die Füllung der Kavernenkörper mit Blut kommt es zu einer Erektion. Versehentlich tritt es hauptsächlich nach dem Schlafen aufgrund der hohen Hormonkonzentration auf. Eine unkontrollierte Verhärtung des Penis nach dem Schlafen ist auch für Kinder charakteristisch. Die Ursache kann eine volle Blase sein. Seine Wände stimulieren Nervenenden in der Wirbelsäule. Es kommt zu einer Reflexreaktion des Genitalorgans.

Eine Erektion am Morgen ist für fast alle Männer charakteristisch. Wenn die morgendliche Potenz weg ist, kann dies ein Symptom für eine Fehlfunktion wichtiger Systeme sein. Einige glauben fälschlicherweise, dass ein Mann, der morgens aufgeregt ist, einen erotischen Traum hatte. Die Phase des "schnellen" Schlafes führt zu einer unwillkürlichen Verhärtung des Penis. Diese Phase ist durch eine erhöhte Gehirnaktivität gekennzeichnet. Träume entstehen.

Wenn es morgens keinen Schwanz gibt, ist dies in einigen Fällen die Norm und es gibt nicht immer Anlass zur Sorge

Die Anschuldigungen einiger Frauen sind ebenfalls falsch. Wenn der Morgenaufsteher eines Mannes weg ist, ist dies keine Diagnose. Ein solches Symptom kann jedoch das erste Symptom für Veränderungen im Körper sein. Während des Schlafes kann mehr als eine Erektion beobachtet werden. Der Durchschnitt ist 5 mal. Jede weitere dauert 7 bis 10 Minuten länger als die vorherige. Während der letzten Erektion wacht ein Mann auf. In der Pubertät ist die Dauer einer Erektion in der Nacht viel länger als die eines reifen Mannes. Die Dauer über die ganze Nacht beträgt 3 Stunden.

Warum nicht am Morgen?

Wenn es sich morgens nicht lohnt, können die Gründe im physiologischen Faktor liegen. Stress und nervöse Erfahrungen werden nur weh tun. Zunächst sollte ein provozierender Faktor bestimmt werden.

Der psychologische Grund, nicht zu stehen

Gründe, ein Mitglied morgens nicht zu verhärten:

  1. Herzversagen.
  2. Hoher Blutdruck.
  3. Empfang von Beruhigungsmitteln.
  4. Diabetes mellitus.
  5. Hormonelles Versagen.
  6. Mangel an vollem Schlaf.
  7. Antidepressiva einnehmen.
  8. Hypodynamie.
  9. Schlechte Gewohnheiten.
  10. Müdigkeit
  11. Behandlung mit Antidepressiva und Diuretika.

Um nicht darüber nachzudenken, warum es sich morgens nicht lohnt, müssen Sie:

  • nachts gut ausruhen;
  • Vermeiden Sie Stress.

Wenn eine Erektion am Morgen länger als einen Monat nicht beobachtet wird, kann dies ein Symptom sein:

Nur ein Arzt kann eine genaue Diagnose stellen.

Wie kann man morgens wieder Potenz bekommen?

Die Krankheit ist leichter zu verhindern. Hierzu genügt es, einfache Empfehlungen einzuhalten:

  • Mache jeden Tag Übungen. Abends können Sie laufen gehen.
  • Ausgeglichen zu essen. In der Diät sollte nicht mehr als 30% Fett sein. Es wird auch empfohlen, das ganze Jahr über frisches Obst und Gemüse zu essen.
  • Alkohol beeinflusst die sexuelle Funktion und das Immunsystem negativ. Das Rauchen sollte ebenfalls aufgegeben werden, da eine schlechte Angewohnheit den Zustand der Blutgefäße und die Füllung des Penis mit Blut verschlechtert.

In jeder Situation ist der Verlust des Morgenaufstehers immer die erste Glocke für das Problem des Fortpflanzungssystems der Menschen

  • Gewicht normalisieren. Um dies zu tun, reicht es aus, die körperliche Aktivität zu steigern und sich ausgewogen zu ernähren.
  • Missbrauche keine Drogen, um die Potenz zu erhöhen.
  • Es ist besser, in lockerer Unterwäsche zu schlafen, um die Hoden nicht zu quetschen. Hohe Temperaturen beeinträchtigen die Fortpflanzungsfunktion negativ.
  • Seien Sie zuversichtlich in Ihre eigenen Fähigkeiten. Manchmal ist die Ursache der sexuellen Dysfunktion ein emotionaler Faktor.

Für die Gesundheit braucht ein Mann regelmäßigen Geschlechtsverkehr. Unregelmäßiger Geschlechtsverkehr wirkt sich negativ auf das Fortpflanzungssystem aus. Es ist besser, einen festen Partner zu haben.

Shahinclub Deutschland