Warum es keine Erektion gibt und wie man Männer in ihrer Abwesenheit behandelt

Eine Erektion ist eine Vergrößerung des Penis aufgrund der Füllung der Kavernenkörper mit Blut. Dieser Prozess erfolgt unter dem Einfluss mechanischer Stimulation, visueller und auditorischer Reize sowie sexueller Fantasien. Das vorübergehende oder dauerhafte Fehlen dieser Reaktion führt zu einer Krankheit wie einer erektilen Dysfunktion. Männer haben es immer schwer, diesen Zustand zu erleben. Sie wenden sich häufig an einen Spezialisten, um herauszufinden, warum keine Erektion vorliegt und wie die Behandlung der Krankheit erfolgt.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Warum entwickelt sich die Krankheit?

Die Gründe für das Fehlen einer Erektion können nur von einem Arzt festgestellt werden. Daher sollte ein Mann nach den ersten Fällen einer Fehlfunktion des Fortpflanzungssystems einen Spezialisten konsultieren, während sich die Krankheit im Anfangsstadium befindet. Andernfalls nimmt die Pathologie eine irreversible Form an und es kommt zu Impotenz. An der Rezeption wird der Arzt Fragen stellen, um den psychischen Zustand aufzuklären, eine Untersuchung des Penis durchzuführen und ihn zu einer diagnostischen Untersuchung zu leiten. Nach Auswertung der Testergebnisse wird der Grund für das Fehlen einer Erektion geklärt und die Behandlung der Krankheit verordnet.

Adamour  Ich habe Prostatitis und eine schwache Erektion

Erektile Dysfunktion entwickelt sich manchmal aus vorübergehenden Gründen, die ohne Behandlung korrigiert werden können. Am häufigsten ist Überarbeitung. Wenn die berufliche Tätigkeit eines Mannes mit schwerer körperlicher Arbeit oder hohem psychischen Stress verbunden ist, muss er mindestens acht Stunden am Tag vollständig essen und schlafen. Nur in diesem Fall kann sich der Körper vollständig erholen und die Arbeit aller seiner Systeme unabhängig herstellen.

Eine Erektion kann aufgrund von Nervenschocks und emotionalen Erfahrungen fehlen. Einige Männer erleben ein so starkes Gefühl von Ressentiments, Neid, Angst und Wut, dass die gesamte innere Energie in die Erfahrungen selbst fließt oder versucht, sie vor anderen zu verbergen. Manchmal kann eine Person den Grad der Emotionen nicht alleine senken. In diesem Fall benötigt er die Hilfe eines Psychologen und die Behandlung mit Beruhigungsmitteln.

Erektile Dysfunktion ist oft psychischer Natur. Ein Zeichen für ein solches Problem ist die Penisvergrößerung während sexueller Fantasien, aber das völlige Fehlen einer Erektion beim Versuch, Intimität zu haben. Die Psychologie kennt viele Gründe für dieses Phänomen, nämlich:

  1. Schlechte sexuelle Erfahrung.
  2. Selbstzweifel
  3. Enge des eigenen Körpers.
  4. Verspottendes Partnerverhalten.

Was tun in einer solchen Situation? Kann ein Mann das Problem selbst lösen? Es hängt alles von der Häufigkeit von Ausfällen im Bett ab. In jedem Fall sollten sich alle Mitglieder des stärkeren Geschlechts daran erinnern, dass die Kontaktaufnahme mit einem Sexologen oder Sexologen keine ungewöhnliche oder beschämende Handlung ist.

Oft ist erektile Dysfunktion psychischer Natur.

Manchmal erfordert eine gründliche diagnostische Untersuchung, um herauszufinden, warum ein Mann keine Erektion hat. Schließlich kann eine Störung des Penis viele Krankheiten verschiedener Körpersysteme verursachen. Dazu gehören:

  • Angeborene Fehlbildungen der Genitalien.
  • Entzündete Prostata.
  • Infektions- und sexuell übertragbare Krankheiten.
  • Verletzung und Krümmung des Penis.
  • Beschwerden des Gefäßsystems.
  • Neurologische Anomalien.
  • Hormonelle Veränderungen.

Ein weiterer häufiger Grund für das Fehlen einer Erektion sind altersbedingte Veränderungen im Körper. Damit Impotenz nicht so lange wie möglich auftritt, ist es für Jugendliche erforderlich, einen gesunden Lebensstil zu führen, sich um die Gesundheit zu kümmern und neu auftretende Krankheiten rechtzeitig zu behandeln.

Adamour  Was ist eine Erektion bei Frauen (2)

So beheben Sie das Problem

Experten warnen davor, dass die Selbstmedikation mit Stimulanzien die Gesundheit von Männern gefährdet. Daher sollten Sie beim ersten Versagen im Bett nicht zur Apotheke laufen. Jedes Medikament zur Behandlung einer Krankheit wie erektiler Dysfunktion hat seine Kontraindikationen und kann auch nicht mit anderen Medikamenten kombiniert werden. Viele Werkzeuge zur sofortigen Verbesserung der Erektion bieten den gewünschten Effekt, schwächen jedoch die Ressourcen des Körpers erheblich und verschlimmern die Grunderkrankung, die zu einer schlechten Penisfunktion führte.

Die Einnahme von Stimulanzien kann die Grunderkrankung verschlimmern, die Probleme mit einer Erektion verursacht hat.

Erektile Dysfunktion ist häufig ein Symptom für entzündliche Prozesse im Beckenbereich. Beispielsweise sind bei Prostatitis Ausscheidungs-, Fortpflanzungs- und Fortpflanzungssysteme betroffen. Wenn das Fehlen einer Erektion mit Schmerzen beim Wasserlassen einhergeht, ist eine Ultraschalluntersuchung erforderlich, um den Zustand der Prostata zu beurteilen. Nach der Behandlung der Prostata mit Medikamenten oder einem chirurgischen Eingriff erholt sich die Funktion des Penis von selbst.

Das Fehlen einer Erektion kann ein Zeichen für eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds eines Mannes sein. Um einen solchen Verstoß zu bestätigen oder auszuschließen, ist eine Blutuntersuchung erforderlich. Bei einem leichten Rückgang des Testosteronspiegels reicht es aus, das Arbeits- und Ruhezustand einzuhalten, und es gibt Produkte, die die Produktion dieses Hormons stimulieren (Nüsse, Bohnen, Getreide, Meeresfrüchte). Mit einer signifikanten Abweichung von der Norm ist eine ernsthafte Behandlung erforderlich – Hormonersatztherapie.

Der Grund für das Fehlen einer Erektion ist manchmal ein neurologisches Problem. Nervenimpulse entstehen im temporalen Teil der Großhirnrinde und werden auf den Kern des Rückenmarks übertragen, der die Nervenfasern im Penisbereich stimuliert. Der pathologische Prozess an jedem Glied dieser Kette kann mit einer so schrecklichen Diagnose wie Impotenz enden. Die Behandlung dieser Krankheiten ist komplex und langwierig. Um ein therapeutisches Schema zu erstellen, müssen Sie viele Tests durchführen, dann alle positiven Ergebnisse korrigieren und die Therapie je nach Erfolg anpassen.

Adamour  Ingwer für Potenz und Impotenz bei Männern, Rezepte

Physiotherapeutische und chirurgische Methoden

Als zusätzliche Behandlung verschreiben Ärzte häufig physiotherapeutische Verfahren. Eine der effektivsten Methoden, insbesondere bei Prostatitis, ist die Exposition gegenüber sinusförmig moduliertem Strom (SMT-Therapie). Schwache rhythmische Impulse können den Zellstoffwechsel beschleunigen, die Durchblutung verbessern, den Penis mit Sauerstoff und Nährstoffen sättigen. Diese Methode ist besonders nützlich, wenn der Grund für das Fehlen einer Erektion ein stagnierender Prozess im Beckenbereich war.

Sie können eine Vakuumpumpe verwenden, um das Problem zu beheben.

Wenn ein Mann eine Familie hat und Lust auf körperliche Intimität, aber eine Erektionsstörung hat, können Sie eine Vakuumpumpe verwenden. Es ist ein Kolben, in den das männliche Geschlechtsorgan eingeführt wird, und ein Gummiball, mit dem Luft manuell abgepumpt wird. Ferner beginnt Blut in die Zone mit niedrigem Druck zu fließen. Es füllt die kavernösen Körper des Penis und macht ihn stark und elastisch. Der Nachteil dieser Methode ist die Unfähigkeit, sie vor einem Partner zu verbergen, aber mit einer starken Beziehung in der Ehe wird die Frau ihren Ehemann immer unterstützen und ihr helfen, sich dieser Art von Behandlung zu unterziehen.

Wenn aus schwerwiegenden Gründen keine Erektion vorliegt und die medikamentöse Behandlung nicht zum gewünschten Ergebnis führte, können Optionen zum Einführen der Prothese in den Penis in Betracht gezogen werden.

Moderne chirurgische Techniken ermöglichen es Ihnen, den Mechanismus der Penisstraffung fast unmerklich zu machen, und das Ergebnis wird Männern über viele Jahre hinweg gefallen. Die Option Prothetik eignet sich für Patienten mit irreversiblen pathologischen Prozessen sowie für ältere Menschen, die die Freude an Intimität erleben möchten.

Erektile Dysfunktion entwickelt sich bei Männern aus vielen Gründen. Sie sind psychologisch, physiologisch und altersbedingt. Um ein Behandlungsschema zu erstellen, bewerten die Ärzte die Ergebnisse mehrerer diagnostischer Studien und ermitteln den psychischen und emotionalen Zustand des Patienten. Die moderne Medizin kann viele Krankheiten heilen, insbesondere wenn sie im Anfangsstadium identifiziert wurden. Und wenn es keine Hoffnung auf eine vollständige Wiederherstellung der erektilen Funktion gibt, können Sie die Verfahren der plastischen Chirurgie anwenden.

Shahinclub Deutschland