Vergleich von Medikamenten zur Steigerung der Wirksamkeit

Erektile Dysfunktion ist ein Problem vieler älterer (und manchmal junger) Männer, und natürlich ziehen es die meisten vor, ihre intimen Probleme selbst zu lösen. Das erste, was mir in den Sinn kommt, sind Medikamente, aber bevor Sie ein Medikament für die Potenz auswählen, lohnt es sich, alle von Apothekern angebotenen Medikamente im Detail zu untersuchen. Schließlich ist ihr Spektrum sehr breit und unterscheidet sich in vielen Parametern: Wirkmechanismus auf den Körper, Zusammensetzung, Wirkdauer, Art der Verabreichung, Kontraindikationen, Nebenwirkungen usw.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Arten von Medikamenten zur Steigerung der Wirksamkeit

Bisher bietet die Pharmaindustrie mehrere Gruppen von Arzneimitteln an, die wirksam zur Wiederherstellung der normalen Wirksamkeit beitragen können:

  • Analoga von Prostaglandin. Das Haupt-Plus dieser Gruppe ist der lokale Effekt, das Haupt-Minus ist die Injektion direkt in den Penis, die nicht jedem zugänglich ist. Das am häufigsten verwendete ist Alprostadil;
  • Mittel, die den Stickoxidspiegel erhöhen. Diese Gruppe umfasst selektive PDE5-Inhibitoren: Viagra, Cialis, Levitra-Tabletten und NO-Synthase-Aktivatoren (Impaza, homöopathisches Arzneimittel);
  • Alpha-adrenerge Blocker: Yohimbin, Phentolamin. Die Einnahme dieser Medikamente erfordert eine strikte Überwachung durch einen Arzt.
  • Hormonelle Drogen. Hergestellt auf Basis von Testosteron: Andriol, Methyltestosteron, Sustanol, Nebido.

Es gibt auch eine große Gruppe von alternativen Drogen, Nahrungsergänzungsmitteln und Volksheilmitteln. Einige von ihnen werden in Apotheken verkauft, aber die Wirksamkeit einer solchen Behandlung wird ständig in Frage gestellt, da es einfach keine fundierten wissenschaftlichen Beweise für ihre Verwendung gibt.

Inhibitoren vom Phosphodiesterase-Typ, Merkmale

Wenn wir Medikamente vergleichen, um die Wirksamkeit zu steigern, können wir sehen, dass die erste Linie von Medikamenten aus der Gruppe der PDE 5-Inhibitoren besetzt ist. Die Wirkung der Wirkstoffe in diesen Medikamenten zielt darauf ab, die Blutversorgung der kavernösen Körper des Penis zu verbessern. Gleichzeitig verlangsamt sich der Abfluss von venösem Blut, was lange zu einer anhaltenden Erektion führt – allerdings nur bei sexueller Stimulation. Die Popularität von Arzneimitteln dieser Gruppe erklärt sich aus einer Reihe weiterer Vorteile:

  • Günstige Wirkung auf das Herz-Kreislauf-System insgesamt;
  • Die Möglichkeit einer vollständigen Heilung der erektilen Dysfunktion;
  • Erreichen der erforderlichen Regelmäßigkeit der sexuellen Aktivität.

Darüber hinaus weisen Arzneimittel, die den Stickoxidspiegel erhöhen, auf eine unterschiedliche Expositionsdauer hin und unterscheiden sich in Abhängigkeit davon in der Art der Verabreichung.

Adamour  Behandlung von Hypnose-Impotenz

Vergleich von Viagra, Cialis und Levitra

Vergleichende Eigenschaften von Wirkstoffen gegen Potenz aus der Gruppe der PDE 5-Hemmer helfen dabei, die richtige Wahl zu treffen und Ihre „Wunderpille“ zu finden:

  • Viagra Die Wirkung der Tablette erfolgt nach einer Stunde und dauert bis zu 4 Stunden. Es wird empfohlen, nicht mehr als 1 Tablette pro Tag (vor der Nähe) einzunehmen. Es gibt auch Sorten des Arzneimittels, deren Wirkung schneller eintritt: Viagra Soft – nach 20 Minuten. Viagra Kapseln – 30 min. Viagra Gel – 20 min. Die Zulassungsregeln, die Verträglichkeit mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln sowie andere Arzneimittel können sich ändern, so dass das Studium der Anweisungen in jedem Fall erforderlich ist.
  • Cialis. Dieses Medikament beginnt schneller zu wirken – nach 30 Minuten. und die Wirkung hält bis zu 1,5 Tage an. Daher kann es unabhängig von der Zeit der angeblichen Nähe einmal täglich eingenommen werden – und bei sexueller Stimulation ist voller Sex garantiert. Es ist auch in Form von Tabletten, Kapseln, Gel und in Form von Cialis Soft (Auflösung unter der Zunge) erhältlich;
  • Levitra. Bietet einen schnellen Wirkungseintritt (nach 20 Minuten) und eine 6-stündige Wirkungserhaltung.

Die meisten dieser Medikamente sind Marken- oder Generika. Obwohl letztere nur minimale Unterschiede in der Zusammensetzung der Hilfsstoffe aufweisen können, haben sie einen entscheidenden Vorteil: Ihr Preis ist um ein Vielfaches niedriger. Wenn Sie zögern, welches Potenzmedikament Sie wählen sollen, lassen Sie sich von einem Andrologen, Urologen oder Sexualtherapeuten qualifiziert beraten.

Merkmale der medikamentösen Behandlung von Impotenz

Bei der Auswahl des richtigen Arzneimittels sollte man weniger seine eigenen Vorlieben als vielmehr die Empfehlungen des Arztes berücksichtigen. Wenn Sie die Situation gerade erst zu stören beginnt, können Sie in diesem Fall nur eine Beratung durchführen. In den fortgeschritteneren Phasen des Prozesses lohnt es sich, sich einer vollständigen Untersuchung zu unterziehen und die Ursachen des Problems herauszufinden. Es ist durchaus möglich, dass völlig andere Mittel erforderlich sind, um die sexuellen Fähigkeiten zu korrigieren. Fehler im Mechanismus der Entwicklung einer normalen Erektion können durch verschiedene Faktoren verursacht werden:

  • Psychologisch: In diesem Fall sind das Verhalten des Partners und das Vertrauen des Mannes in seine eigene Stärke von großer Bedeutung.
  • Hormonell: Ein Testosteronmangel wirkt sich direkt auf die Potenz aus und kann auf Alter, Fettleibigkeit, endokrine Störungen usw. zurückzuführen sein.
  • Neurologisch: Eine Abnahme der Potenz wird manchmal durch Fehlfunktionen des Nervensystems verursacht – aufgrund von Krankheit oder Medikamenten;
  • Gefäß: Eine Verletzung der Blutversorgung, die für eine normale Erektion erforderlich ist, wird häufig im Alter aufgrund von Bluthochdruck oder Arteriosklerose diagnostiziert.
  • Anatomisch: Die Wirksamkeit nimmt aufgrund einer Verletzung der Blutversorgung des Penis nach Verletzungen, Operationen aufgrund angeborener struktureller Merkmale ab.
Adamour  Vorteile des erektilen Rings, Schaden, Tragekomfort

In den meisten Fällen identifizieren Ärzte mehrere Einflussfaktoren. Eine vollständige Überprüfung der Medikamente zur Steigerung der Wirksamkeit hilft Ihnen daher bei der Auswahl des effektivsten Behandlungsschemas.

Es sollte berücksichtigt werden, dass systemische Medikamente immer den gesamten Körper betreffen und viele von ihnen Nebenwirkungen haben. Die Konsultation eines Spezialisten und (in einigen Fällen) die Untersuchung liefern ein optimales Ergebnis während der Behandlung und lindern mögliche unangenehme Folgen.

Shahinclub Deutschland