Ursachen von Impotenz, Was sind die Ursachen der Krankheit und wie zu behandeln

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen von Impotenz

Impotenz ist die Unfähigkeit, eine Erektion des Penis zu erreichen und aufrechtzuerhalten. Die häufigste Ursache für Impotenz ist Stress, Meinungsverschiedenheiten zwischen den Partnern oder Selbstzweifel. Der Geschlechtsverkehr ist selbst bei Infektionskrankheiten wie der Grippe oder bei schweren Krankheiten wie Darmkrebs oder Prostatakrebs eingeschränkt. Was sind die Ursachen für Impotenz und wie kann sie behandelt werden? In diesem Artikel finden Sie Informationen.
Sexuelle Dysfunktion bei Männern kann drei Gründe haben: mangelnde Spermienproduktion in den Hoden, Unfähigkeit, eine feste Erektion und Ejakulation aufrechtzuerhalten, und schließlich Unmöglichkeit. Kurz gesagt, der zweite Faktor ist identisch mit Impotenz.
Im Falle einer vorzeitigen Ejakulation ist das Problem zu früh, um einen Orgasmus zu erreichen, unterscheidet sich von der Impotenz selbst, aber seine Ursachen und Behandlungsmethoden sind sehr ähnlich.
Natürlich erlebten alle Männer während ihres gesamten Lebens Episoden von Impotenz. Dies liegt an der Tatsache, dass Impotenz am häufigsten durch Stress, problematische Beziehungen zwischen Partnern oder mangelndes Selbstvertrauen verursacht wird.
Eine weitere häufige Ursache für Impotenz ist das Alter. Wie bei vielen anderen körperlichen Prozessen nimmt die sexuelle Funktion mit dem Alter ab. Im Laufe der Zeit kann dies jeden Menschen betreffen, obwohl nicht gesagt werden kann, dass Impotenz, die durch diese Ursache verursacht wird, unvermeidlich ist.

Adamour  Ist es möglich, den Penis mit Backpulver zu vergrößern und wie es geht

Wir empfehlen Ihnen, sich mit dem Artikel vertraut zu machen:
➟ Was ist Synkope und was sind die Ursachen und Symptome

Sexuelle Erregung

Der Zweck des Geschlechtsverkehrs ist das Eindringen des Penis in die Vagina zur Befruchtung (wenn keine Empfängnisverhütung angewendet wird). Dazu sollte der Penis starr und gerade sein und nicht wie gewöhnlich geschmeidig und lethargisch. Die Steifheit des Penis wird durch das angesammelte Blut in den schwammigen Körpern gewährleistet, die die Grundlage des Penis bilden. Dazu müssen sich die Muskeln an der Basis zusammenziehen und den Blutfluss behindern.
Damit das Blut ausreichend in den Penis fließen kann, ist eine sexuelle Erregung erforderlich, dh eine Reaktion auf sexuelle Reizung. Beim Menschen ist das Auslösen sexueller Erregung in erster Linie eine Frage des Geistes. Neben der Nervenkontrolle sind auch andere Faktoren wie der Hormonproduktionszyklus – Chemikalien im Körper – beteiligt. Im Gegensatz zu Tieren lösen Hormonspiegel allein jedoch nicht automatisch sexuelles Verhalten aus. Nach dem Auftreten einer Erektion verursacht ihre Aufrechterhaltung körperliche Reizungen. Wenn Sie den Penis an den Wänden der Vagina reiben, werden zahlreiche Nervenenden gereizt, was den Muskeln zusätzliche Signale gibt, um eine Erektion bis zum Orgasmus aufrechtzuerhalten – Sprühen Sie aus dem Penis.

Psychologische Ursachen von Impotenz

Daher sollte es nicht überraschen, dass das System, das so stark von der mentalen und nervösen Aktivierung abhängt, aus mentalen, dh psychologischen Gründen leicht versagen kann. Die mit Abstand häufigste psychologische Ursache für Impotenz ist die Angst vor dem Scheitern. Die Gesellschaft hält Männer und Frauen unter großem Druck und betont den sexuellen Erfolg.
Es wird sehr wenig benötigt, um die Samen der Angst zu säen. Verächtliche Worte, die zum Beispiel von einer verärgerten Frau gesprochen werden, die nicht verstehen kann, dass ihr Partner derzeit nicht zu sexuellen Aktivitäten fähig ist, weil sie überarbeitet ist oder wegen Stress.
Sehr geringes Selbstvertrauen kommt auch der Angst vor dem Scheitern sehr nahe. Dies wird normalerweise durch einen Mangel an Arbeit oder ein Gefühl der Nutzlosigkeit oder einen Minderwertigkeitskomplex verursacht. Dies können vor allem Probleme in der Beziehung, mangelndes Vertrauen in die Beziehung oder in die Frau selbst sein. In der Tat ist Impotenz nur dann ein Problem, wenn sie anhält.
Kindheitserfahrungen können sich auch negativ auf die Potenz im späteren Leben auswirken. Eine unsachgemäße Behandlung von Frauen – meistens in der Familie – kann ein Kind mit normalem Widerstand gegen Frauen zurücklassen. Manchmal kann dies auch zu einer naiven Tendenz führen, sie zu idealisieren.
Einige Männer haben Angst vor den Folgen des Geschlechtsverkehrs – sie wollen keine Verantwortung für Kinder übernehmen oder haben Angst vor Erbkrankheiten.

Adamour  Die besten Mittel gegen Impotenz

Körperliche Ursachen von Impotenz

Bei jungen und alten Männern ist Alkohol die häufigste Ursache für Impotenz. Jeder, der viel getrunken hat, weiß, wie sehr er Sex wollte, aber er konnte nicht. Manchmal reicht eine Erektion aus, aber die Ejakulation verzögert sich oder tritt überhaupt nicht auf.
Altern ist die letzte körperliche Ursache für Impotenz. Im Alter von 60 Jahren ist ein Mann weniger zu sexuellen Aktivitäten fähig – in Bezug auf die Häufigkeit von Erektionen, den Zeitraum, in dem er eine Erektion aufrechterhalten kann, bevor er zum Orgasmus kommt. Dies ist jedoch nicht der Fall, und einige Männer beobachteten auch eine Verlangsamung des Rückgangs der sexuellen Funktion nach 60 Jahren.
Wie alle älteren Menschen wissen, bedeutet dies nicht, dass das Sexualleben endet, sondern in einem anderen Tempo. In der Tat kann die Verlängerung der Zeit für einen Mann zum Erreichen eines Orgasmus für beide Partner mehr Freude bedeuten, insbesondere für eine Frau.
Natürlich nimmt die Fähigkeit zum Geschlechtsverkehr mit Infektionskrankheiten wie Grippe oder sogar Erkältung ab. Impotenz kann durch schweren Diabetes sowie andere schwerwiegende Krankheiten – Dickdarm- oder Prostatakrebs – verursacht werden, obwohl dies nicht immer der Fall ist.
Darüber hinaus können Erkrankungen des endokrinen Systems, bei denen der Testosteron- oder Prolaktinspiegel im Blut ungewöhnlich niedrig im Blut ist, zu Impotenz führen. Auch arterielle Erkrankungen (Atherosklerose) können die Funktion der Penisgefäße stören und Impotenz verursachen. Viele Medikamente, einschließlich Diuretika, Betablocker oder Cannabis, können ebenfalls zu Impotenz führen.

Impotenzbehandlung

Vorübergehende geistige Impotenz wird anfangs fast immer von einem Arzt behandelt. Sie versuchen, die Ursache für Ohnmacht zu finden und den Patienten zu beruhigen.
Wenn das Problem weiterhin besteht, wird empfohlen, die Behandlung mit einem Therapeuten zu versuchen. Derzeit ist der Erfolg der Unterstützung der sexuellen Behandlung bei kooperierenden Paaren sehr hoch.
Das Ziel der sexologischen Behandlung ist es sicherzustellen, dass das Paar während therapeutischer Sitzungen die Methoden lernt, die es zu Hause in seiner Umgebung praktizieren kann.
Die häufigste Ursache für körperliche Impotenz – übermäßiges Trinken – ist normalerweise eine ausreichende Behandlung, wenn es um die Ursache geht. Junge Menschen mit Impotenz durch Cannabis sind ähnlich.
Wenn die Ursache für Impotenz eine kurzfristige Krankheit oder übermäßige Müdigkeit ist, ist die Behandlung sehr einfach: eine Erklärung der Ursache des Problems und der Ruhe, die es dem Körper ermöglicht, sich zu erholen. Die Potenz kehrt dann sehr schnell zur Normalität zurück. Mehr als 90% der Impotenz sind psychisch bedingt und behandelbar.
Wenn die Ursache der Impotenz eine schwere Krankheit wie Diabetes ist, berichten Patienten häufig von einer Verbesserung der erfolgreichen Behandlung der Grunderkrankung.
Eine verminderte Potenz aufgrund des Alterns ist kein medizinisches Problem, aber ein Arzt – ein Sexologe – kann manchmal einfachere oder bequemere Methoden des Geschlechtsverkehrs empfehlen. In einigen spezialisierten urologischen Abteilungen wird Patienten ein Penis implantiert oder Papaverin injiziert, um eine vorübergehende Erektion zu erreichen.

Adamour  Behandlung von altersbedingter Impotenz zu Hause

Achtung! Die Informationen auf dieser Seite dienen nur zu Informationszwecken und sind kein Leitfaden für die Selbstmedikation.

Shahinclub Deutschland