Ursachen von Impotenz in jungen Jahren

Artikelbewertung: (785 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)

Herunterladen

Impotenz in jungen Jahren

Ärzte haben seit langem erkannt, dass bei jungen Männern unter 30 Jahren zunehmend Impotenz auftritt. Darüber hinaus klingt die Diagnose einer "erektilen Dysfunktion" für jeden Mann, unabhängig vom Alter, nach einer schrecklichen Strafe. Sexuelle Impotenz führt häufig zu psychischen Komplexen, Depressionen und nervösen Störungen, die sich negativ auf die Arbeit des gesamten Organismus auswirken.

Es ist erwähnenswert, dass in einem frühen Alter mit Impotenz morgendliche Erektionen bestehen bleiben können und es keine Probleme mit der Masturbation gibt. Ein vollwertiger sexueller Kontakt bleibt jedoch unmöglich.

INTERESSANT ZU WISSEN: Wissenschaftler haben bewiesen, dass es keinen Zusammenhang zwischen Impotenz und Alter gibt. Die sexuelle Aktivität kann bis zu 75 Jahre andauern, wenn keine anderen Faktoren vorliegen, die eine beeinträchtigte Potenz hervorrufen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was ist die Ursache für frühe Impotenz?

Die Ursachen für sexuelle Impotenz in jungen Jahren sind in der Regel psychogen. Zum Beispiel kann Impotenz nach einer erfolglosen ersten Erfahrung beim Sex oder nach einem ernsthaften Konflikt mit einem Partner auftreten. In diesem Fall kann die Krankheit als vorübergehendes Phänomen angesehen werden, das durch rechtzeitigen Kontakt mit einem Spezialisten leicht beseitigt werden kann. Die Hauptsache ist, sich nicht einzuschließen, wodurch ein Minderwertigkeitskomplex und eine psychologische Impotenz verursacht werden.

Adamour  Morgen Erektion und Testosteron

Junge Menschen legen nicht immer großen Wert auf vollen Schlaf, was zu chronischem Schlafmangel, Müdigkeit und Potenzstörungen führen kann.

Ein zu aktiver Lebensstil im Zusammenhang mit gefährlichen Sportarten führt häufig zu Verletzungen der Wirbelsäule, der Hüftgelenke und der Genitalien. Dieser Faktor sollte auch nicht als potenzielle Gefahr für die Entwicklung einer erektilen Dysfunktion bei jungen Männern ausgeschlossen werden.

In jungen Jahren versuchen viele Mitglieder des stärkeren Geschlechts, ihre Partner mit anstrengenden stundenlangen sexuellen "Marathons" zu überraschen und gleichzeitig die Ejakulation einzudämmen, die für die Gesundheit von Männern sehr schädlich ist und die Potenz in Zukunft schwächen kann.

Rauchen ist ein weiterer negativer Faktor, der die Libido beeinflusst, da Nikotin den Zustand der Blutgefäße verschlechtert, wodurch die Durchblutung des Körpers gestört wird. Wie Sie wissen, ist eine stabile Erektion ohne einen normalen Blutfluss zu den Beckenorganen nicht möglich. Eine ähnliche Reaktion kann auch durch die Einnahme bestimmter Medikamente (Beruhigungsmittel, Antidepressiva, Antipsychotika usw.) verursacht werden, die die Produktion von Testosteron – dem männlichen Sexualhormon – hemmen können.

Ärzte sagen, dass die Verschlechterung der Libido zunehmend bei jungen Männern im Alter von 18 bis 25 Jahren beobachtet wird. Die Gründe für solche negativen Statistiken sind der Umweltfaktor. In Großstädten ist die Luft mit gefährlichen Substanzen gesättigt, die die Blutgefäße beeinflussen und die Durchblutung verlangsamen. So leiden junge Männer ohne schlechte Gewohnheiten, die einen gesunden Lebensstil führen, an Impotenz.

Eine frühe erektile Dysfunktion bei Männern kann das Ergebnis ihrer beruflichen Tätigkeit sein. Einige Mitglieder des stärkeren Geschlechts, die ganz oben auf der Karriereleiter stehen, vergessen ihre eigene Gesundheit und arbeiten nach einem unregelmäßigen Zeitplan. Dieser Faktor reduziert allmählich die sexuelle Aktivität, was manchmal zu Konflikten in der Familie führt.

Adamour  Gibt es sichere und harmlose Mittel gegen die Wirksamkeit

Das Niveau der Libido kann durch die Einnahme einer bestimmten Gruppe von Medikamenten beeinflusst werden. Zum Beispiel verwenden Männer, die versuchen, den intimen Kontakt zu verlängern, verschiedene Stimulanzien oder sogar Betäubungsmittel, die eine Übererregung verursachen und den gesamten Körper negativ beeinflussen.

Gut zu wissen: 1988 untersuchten US-Wissenschaftler die 200 häufigsten Medikamente und stellten fest, dass 16 von ihnen eine erektile Dysfunktion hervorrufen.

Auch frühe Impotenz kann sich entwickeln:

  • Nach längerer Abstinenz vom Geschlechtsverkehr
  • Infolge des späten Einsetzens des intimen Lebens
  • Aufgrund des übermäßig aktiven Sexuallebens und des häufigen Partnerwechsels

Was ist die Gefahr einer verminderten Potenz in jungen Jahren?

Eine frühe erektile Dysfunktion kann vollständig geheilt werden. Wenn Sie jedoch die ersten Symptome ignorieren, hat der Mann eher unangenehme Folgen. Zum Beispiel:

1. Erkrankungen des Urogenitalsystems.

2. Psychisches Trauma. Nach einer erfolglosen Erfahrung kann ein junger Mann Komplexe entwickeln, die ein normales Sexualleben weiter beeinträchtigen.

3. Schwache Potenz und unregelmäßige intime Kontakte führen häufig zu einer Beeinträchtigung des Blutflusses, was zu einer Stagnation der Flüssigkeit im Beckenbereich führt.

INTERESSANTE FAKTEN: Laut Statistik sind 22% der Patienten mit der Diagnose „Impotenz“ junge Menschen im Alter von 20 bis 30 Jahren.

Shahinclub Deutschland