Ursachen von Erektionsstörungen Rat des Sexologen

  • Ursachen der erektilen Dysfunktion: Rat des Sexologen
  • Warum verschwindet eine Erektion plötzlich?
  • Anzeichen von Impotenz

Impotenz bezieht sich auf eine Krankheit, bei der bei keiner Stimulation eine Erregung auftritt.

Alle Ursachen für erektile Dysfunktion können in zwei Gruppen unterteilt werden: organische und psychologische.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Organische Erektionsstörungen

Dies sind die Probleme mit dem sexuellen Akt, die aufgrund von Veränderungen im Körper eines Mannes entstehen. Dazu gehören endokrine, medikamentöse, lokale, vaskuläre und neurologische Veränderungen.

Adamour  Potenzsteigernde Kräuter

Eine endokrine Schwächung des sexuellen Verlangens ist meist mit einer unzureichenden Produktion des Hormons Testosteron durch die Sexualdrüsen verbunden. In diesem Fall gibt es eine Reihe zusätzlicher Symptome, die es wert sind, beachtet zu werden, z. B. eine Zunahme des Timbres der Stimme, eine Abnahme der Haarmenge am Körper, die Ablagerung von Fettfalten an Taille und Hüften. Um dieses Problem zu lösen, sollten Sie sich an einen Endokrinologen wenden.

Eine weitere Ursache für diese Störung kann ein Hypophysentumor sein. In diesem Fall ist eine Tomographie des Gehirns erforderlich, um eine Diagnose zu stellen.

Erektile Dysfunktion kann durch den Gebrauch bestimmter Medikamente, insbesondere von Medikamenten, verursacht werden. Medikamente hemmen die Großhirnrinde, führen zu einer allgemeinen Erschöpfung des Körpers, die die menschliche Fortpflanzungsfunktion nur beeinträchtigen kann.

Der gleiche Effekt wird, wenn auch in geringerem Maße, von Alkohol ausgeübt.

Es gibt andere Medikamente, die die Fähigkeit zu einem guten Geschlechtsverkehr negativ beeinflussen: eine übermäßige Menge an Beruhigungsmitteln und Hypnotika, hormonelle Medikamente, häufig eingenommene Antihistaminika und einige andere.

Lokale Ursachen für erektile Dysfunktion sind verschiedene Verletzungen des Penis, die Folgen eines schmerzhaften Priapismus, der zur Sklerose des kavernösen Gewebes führt. Dieses Gewebe wird anstelle eines gesunden Knorpels im Penis gebildet und kann keinen vollständigen Geschlechtsverkehr mehr ermöglichen.

Unter den neurologischen Ursachen für Impotenz können Krankheiten wie Epilepsie, Parkinson, Multiple Sklerose, Verletzungen des Gehirns und des Rückenmarks sowie schwere Schäden am Becken und am Perineum sein.

Gefäßerkrankungen der erektilen Dysfunktion sind die häufigste Ursache für die Schwächung des Fortpflanzungssystems. Erregung tritt auf, wenn der arterielle Blutfluss zum Penis zunimmt und der venöse Abfluss blockiert ist. Manchmal tritt jedoch eine Situation auf, wenn entweder der arterielle Fluss schwach wird oder der Abfluss zu stark ist. Dies kann durch Krankheiten wie Arteriosklerose, Aneurysma, Krampfadern verursacht werden.

Adamour  Behandlung der erektilen Dysfunktion bei Prostatitis

Psychische Erektionsstörungen

Psychische erektile Dysfunktion ist eng mit Stress, Neurose und Depression verbunden. Es kann jedoch auch eine Angst vor sexuell übertragbaren Krankheiten und der Schwangerschaft eines Partners, ein Missverhältnis der sexuellen Gewohnheiten und vieles mehr sein.

Psychologische und physiologische Ursachen können fast immer leicht unterschieden werden, da im ersten Fall Probleme nur auftreten, wenn ein Mitglied in die Vagina des Partners eingeführt wird, während die Erregung beim Masturbationsversuch schnell und ohne Abweichungen auftritt. Beteiligt an solchen Patienten und unfreiwillige Resektion am Morgen.

Behandlung der erektilen Dysfunktion

Die Behandlung beginnt mit einer Untersuchung durch Ärzte verschiedener Fachrichtungen, um eine genaue Diagnose zu stellen. Danach ist es notwendig, die Grundursache der Krankheit zu beseitigen. Wenn das Problem organisch ist, helfen in den meisten Fällen korrekt verschriebene Tabletten, und in den schwersten Fällen hilft eine Operation.

Darüber hinaus wird es nützlich sein, einen gesünderen Lebensstil zu führen: richtig essen, Zeit für Training und körperliche Aktivität aufwenden, die persönliche Hygiene sorgfältig überwachen, schlechte Gewohnheiten aufgeben.

Wenn die Krankheit psychischer Natur ist, müssen Sie den Rat eines Therapeuten einholen. Es wird helfen, Ängste zu überwinden, Stress und Depressionen loszuwerden. Die Behandlung kann lange dauern, von mehreren Wochen bis zu einem Jahr, aber im Laufe der Zeit wird sie sicherlich Früchte tragen.

Leider können Ärzte im Falle einer schweren physiologischen Verletzung, altersbedingten Veränderungen oder einer schweren Form der Krankheit die Wirksamkeit nicht vollständig auf ein normales Niveau zurückführen. In diesem Fall können Sie auf Eileiter zurückgreifen. Dies ist eine Behandlungsmethode, wenn anstelle des beschädigten Organs eine hochwertige Prothese eingesetzt wird, die den normalen Geschlechtsverkehr imitieren und einem Mann helfen kann, ein vollwertiges Sexualleben wieder aufzunehmen. Diese Methode wird nur als letztes Mittel angewendet, wenn weder Medikamente noch andere Arten der Behandlung helfen.

Shahinclub Deutschland