Ursachen der Impotenz bei Männern in jungen Jahren Symptome und Behandlung

Wie viele glauben, klagen nicht nur reife Männer, sondern auch junge Menschen über sexuelle Verstöße. Eine schlechte Potenz im Alter von 20 Jahren ist eine häufige Erkrankung. Meistens sind die Gründe auf den Lebensstil junger Männer zurückzuführen – Alkohol, Schlafmangel, Rauchen usw.

Laut Statistik sucht nur jeder zehnte Mann Hilfe bei einer medizinischen Einrichtung. Der Rest versucht, alleine fertig zu werden – sie nehmen Viagra unkontrolliert ein, verwenden Volksheilmittel. Es hilft jemandem und für einige wird die Situation immer schlimmer.

Der Mangel an angemessener Behandlung führt zu einem völligen Mangel an sexuellem Verlangen, die spontane Erektion wird ausgeglichen. Die Unfähigkeit, Geschlechtsverkehr zu haben, wirkt sich negativ auf den psychischen Zustand und die Stimmung aus. Oft führt das Fehlen eines „Risers“ zu einem depressiven Syndrom.

Überlegen Sie, warum junge Männer an erektiler Dysfunktion leiden und Impotenz in jungen Jahren behandelt wird?

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Warum entwickelt sich eine frühe Impotenz?

Die Ursachen für frühe Impotenz sind vielfältig. In der Medizin wird ED in zwei große Gruppen eingeteilt. Die erste umfasst psychogene oder funktionelle Impotenz, die sich aus Stresssituationen, Depressionen, schlechten Beziehungen zu einem Partner, psychischen Traumata in der Kindheit oder Jugend entwickelt.

Organische Impotenz tritt aufgrund schwerer Erkrankungen der inneren Organe und Systeme auf; In 80% der Fälle diagnostiziert, unabhängig vom Alter des stärkeren Geschlechts.

Die Ursachen für eine frühe Impotenz psychologischer Natur sind ein emotionales Trauma aus der Kindheit, das Fehlen jeglicher intimer Erfahrung oder der vorhandenen negativen Erfahrung, ein Konflikt mit einem Mädchen und die Angst vor sexuell übertragbaren Infektionen.

Psychogene erektile Dysfunktion entwickelt sich nicht immer aufgrund von Problemen in der Beziehung zu einem Partner. Konflikte bei der Arbeit, finanzielle Probleme, schwierige Beziehungen zu den Eltern usw. können dazu führen. Ein junger Vater kann aufgrund von Schlafmangel und chronischer Müdigkeit eine Störung entwickeln.

  • Störungen des endokrinen Systems (niedrige Testosteronkonzentration im Blut, erhöhte Plasmakonzentration von Prolaktin, Diabetes mellitus, Hypophysentumor);
  • Sexuell übertragbare Krankheiten
  • Gefäßerkrankungen;
  • Arteriosklerose von Blutgefäßen;
  • Chronische Prostatitis, Adenom, Prostatakrebs;
  • Langzeitkonsum von Medikamenten (Antipsychotika, Betablocker, Beruhigungsmittel usw.).

Erektile Dysfunktion ist nicht immer ein altersbedingtes Problem, da sich ein pathologischer Zustand aufgrund einer Reihe von Faktoren entwickelt. Chronische Krankheiten, die dazu führen, dass ein Mann impotent wird, provozieren psychische Störungen.

Die Risikogruppe für frühe Impotenz umfasst junge Menschen, die oft Alkohol trinken, viel rauchen, keinen Sport treiben und falsch essen.

Die ersten Anzeichen von Impotenz in jungen Jahren

Erektile Dysfunktion bezieht sich auf die Unfähigkeit des stärkeren Geschlechts, Geschlechtsverkehr zu haben. Normalerweise verspürt ein Mann sexuelles Verlangen, fühlt eine Erektion und nachdem er ein Mitglied in die Vagina und die Reibungen eingeführt hat, erlebt er Befriedigung – einen Orgasmus, der von einer Ejakulation begleitet wird.

Bei sexuellen Dysfunktionen fehlt eine der Komponenten der sexuellen Aktivität. Zum Beispiel ist die Anziehungskraft auf einen Partner verschwunden oder existiert, aber es ist nicht möglich, Härte und Elastizität des Penis zu erreichen. Oder es wird die Unfähigkeit diagnostiziert, einen Orgasmus mit anhaltender Erektion zu erreichen.

Adamour  Ginseng für die Potenz

Impotenz psychogener und organischer Natur verläuft anders. Die erste Art entwickelt sich plötzlich und schnell, in 90% der Fälle ist sie mit Stress oder einer unangenehmen Situation verbunden. Nachts ist wie morgens eine Erektion vorhanden.

Im zweiten Fall entwickelt sich der pathologische Prozess allmählich, im Laufe der Jahre verschlechtert sich der Zustand nur. Am Morgen wird keine Erektion beobachtet. Oft verschwindet sie direkt beim Geschlechtsverkehr. Manchmal gibt es andere Symptome, die mit dem Fortschreiten der Krankheit Provokateur verbunden sind.

Scham, Angst, Spottangst – das sind die Gründe, die die rechtzeitige Ansprache eines Spezialisten behindern. Selbst die engsten Menschen sind sich der Probleme oft nicht bewusst.

Erektile Dysfunktion in jungen Jahren ist keine eigenständige Krankheit, in 80% der Fälle ist sie ein Zeichen einer Krankheit. Die Ablehnung der Behandlung ist in Zukunft mit schwerwiegenden Komplikationen verbunden.

Behandlung der erektilen Dysfunktion

Vor dem Hintergrund sexueller Impotenz können Sie versuchen, das Problem selbst zu Hause zu beheben. Was tun? Zunächst müssen Sie Ihren Lebensstil ändern. Schlafmuster normalisieren – mindestens acht Stunden am Tag schlafen. Wir müssen natürlich versuchen, uns so weit wie möglich zu entspannen, wann immer es möglich ist.

Ein obligatorischer Punkt ist eine ausgewogene Ernährung. Lebensmittel sollten nahrhaft und abwechslungsreich sein und eine hohe Konzentration an Eiweißstoffen, Mineralstoffen und Vitaminen enthalten. Auf der Speisekarte stehen viel Fleisch, Milchprodukte, Gemüse, Obst, frische Kräuter und Nüsse.

Wenn der Grund in der Beziehung zu einem Partner liegt, ist die beste Lösung ein offenes Gespräch. Viele sind schüchtern, aber es sollte kein Missverständnis zwischen den Partnern geben. Menschen, die Sex haben, sollten nicht schüchtern sein.

Die Behandlung von Impotenz in jungen Jahren besteht aus zwei Punkten:

  1. Medikamente werden zur Behandlung der Grunderkrankung verschrieben. Zum Heilen von Prostatitis sind beispielsweise Alpha-1-Blocker, bioregulatorische Peptide und Antibiotika erforderlich. Bei Durchblutungsstörungen werden Medikamente empfohlen, die die Durchblutung verbessern usw.
  2. Die symptomatische Behandlung beinhaltet die Verwendung von Medikamenten, die die Wirksamkeit verbessern und das sexuelle Verlangen steigern. Es können synthetische Stimulanzien sein – Ziden, Cialis, Viagra; biologisch aktive Zusatzstoffe – Orgazeks, Rote Wurzel, Vuka-Vuka. Sie können Volksheilmittel verwenden.
Adamour  Natürliche Stimulanzien männlicher Potenz

Bei schwerwiegenden organischen Störungen im Körper kann ein chirurgischer Eingriff erforderlich sein. Es ist notwendig für eine arterielle Insuffizienz des Fortpflanzungsorgans oder eine Funktionsstörung, die auf einen übermäßigen venösen Blutabfluss zurückzuführen ist und es nicht ermöglicht, einen aufrechten Zustand zum richtigen Zeitpunkt aufrechtzuerhalten.

Wenn die Ursache ein niedriger Testosteronspiegel ist, ist eine Hormonersatztherapie mit Testosteron-basierten Arzneimitteln erforderlich. Es wird nach strengen medizinischen Indikationen durchgeführt, hat viele Einschränkungen, löst häufig Nebenwirkungen aus.

Die Injektionsbehandlung ist weit verbreitet. Dies ist normalerweise eine extreme Maßnahme, wenn andere Methoden nicht geholfen haben. Verwenden Sie Papaverin, Prostaglandin E1, Edex.

Vor der Intimität wird eine Injektion in den Kavernenkörper vorgenommen. Die Dosis wird individuell ausgewählt. Darf einmal am Tag verwendet werden.

Prävention von sexuellen Störungen

Bewertungen von Ärzten stellen fest, dass eine rechtzeitige Prävention ein guter Weg ist, um verschiedene Probleme eines intimen Plans zu verhindern. Die Basis ist ein gesunder Lebensstil – Sie sollten auf Alkohol und Rauchen verzichten. Der zweite Punkt ist eine ausgewogene Ernährung.

Um den Körper zu erhalten, können Sie Männervitamine mit Zink und Selen einnehmen. Diese Komponenten wirken sich positiv auf die Fortpflanzungsfunktion von Männern aus und erhöhen auch den Gesamt- und freien Testosteronspiegel im Blut.

Sport nicht stören. Sie helfen, die Durchblutung zu normalisieren. Während des Trainings erhalten die inneren Organe mehr Sauerstoff und Nährstoffe, was ihre bessere Funktionalität gewährleistet.

Der Schlüssel zur männlichen Macht ist die Einhaltung der folgenden Regeln:

  • Voller Schlaf;
  • Rechtzeitige Behandlung aller Krankheiten;
  • Stressabbau;
  • Regelmäßiges intimes Leben;
  • Die Anwendung der Barriere-Empfängnisverhütung beim Sex;
  • Körpergewichtskontrolle;
  • Kontrolle von Druck, Cholesterin, Blutzucker.

Durch einen rechtzeitigen Besuch bei einem Facharzt kann die Situation in kürzester Zeit normalisiert werden, sodass ein Mann die Freude an einer vollwertigen sexuellen Beziehung erwidern kann.

Physiotherapeutische Verfahren, Pillen gegen erektile Dysfunktion, Volksheilmittel, Massage der Prostata und andere Methoden mit nachgewiesener Wirksamkeit helfen dabei.

Shahinclub Deutschland