Übungen zur Steigerung der Potenz bei Männern

Mit zunehmendem Alter beginnt sich die Potenz bei Männern zu verschlechtern, und es kann nichts dagegen unternommen werden. Für einige verschwindet es bereits im Alter von 40 Jahren, jemand hält bis zu 60 Jahre, abhängig von der Art der sexuellen Konstitution, aber früher oder später schwächt sich eine Erektion ab. Was zu tun ist? Es gibt viele Methoden, um das Problem zu lösen, abhängig von der Ursache seines Auftretens. Es gibt jedoch universelle Methoden, zum Beispiel Potenzübungen. Wie effektiv sind sie?

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wovon hängt die Potenz ab?

Alle Übungen werden durchgeführt, um bestimmte Strukturen des menschlichen Körpers zu trainieren. Es wird davon ausgegangen, dass bestimmte Aktionen, die täglich ausgeführt werden, bestimmte Ergebnisse ermöglichen. In den meisten Fällen zielen die Übungen darauf ab, die Muskeln zu trainieren. Diese wachsen und härten unter dem Einfluss regelmäßiger Belastungen. Es geht nicht nur um Bizeps. Es gibt zum Beispiel Übungen für die Muskeln des Augapfels.

Aber die Muskeln sind nicht immer trainiert. Das tägliche Übergießen mit kaltem Wasser kann auch als Training angesehen werden.

Es gibt auch Gehirnübungen, die Intelligenz entwickeln oder die Konzentrationsfähigkeit erhöhen. Ist es ein Wunder, dass auch das Training für Potenz angewendet wird? Aber wie effektiv können sie sein? Was genau kann mit diesen oder diesen Übungen trainiert werden?

Die Potenz (die Fähigkeit eines Mannes zum Geschlechtsverkehr) hängt von folgenden Faktoren ab:

  • positive psychologische Einstellung und sexuelles Verlangen;
  • normale Blutversorgung der Genitalien, einschließlich des Penis, um dessen Erektion sicherzustellen;
  • erhaltene Funktion peripherer Nerven, die Nervenimpulse an den Penis senden;
  • normaler Spiegel an Sexualhormonen im Blut.

Einige Faktoren können durch die Übungen beeinflusst werden. Diese Auswirkungen sind jedoch weniger bedeutend als erwartet.

Welche Übungen empfiehlt das Internet?

Im Internet finden Sie viele verschiedene Übungen, die die Potenz von Männern in wenigen Wochen "garantiert" steigern. In der Regel handelt es sich dabei um Workouts, die darauf abzielen, die Muskeln in der Nähe des Penis (Muskeln der Hüften, Bauchmuskeln, Gesäß) zu stärken.

Aufgrund der Mechanismen, die eine Erektion bei Männern verbessern sollte, die durch Training Skelettmuskeln entwickeln, bleibt dies ein Rätsel. Dies wird in Veröffentlichungen, die ähnliche Methoden zur Steigerung der Wirksamkeit anbieten, nicht erwähnt. Es werden einfach die Übungen aufgelistet, die ein Mann jeden Tag ausführen sollte. Darüber hinaus ist die Tatsache, dass die Potenz tatsächlich zunehmen wird, eingeladen, einfach ein Wort zu nehmen.

Adamour  Was sind die Bewertungen über xxl Power Life Penisvergrößerungscreme

Die zweite Gruppe von Übungen, die hauptsächlich von Liebhabern von Yoga oder tibetischer Medizin gefördert werden, umfasst das Training der Muskeln des Perineums. In der Tat ist ihre Wirksamkeit ähnlich. Sie unterscheiden sich nur in der näheren Nähe der Muskelstrukturen zu den Genitalien, haben jedoch nur geringe Auswirkungen auf ihre Funktion.

Übungseffektivität für Potenz

Oben haben wir die Faktoren untersucht, von denen die Wirksamkeit abhängt. Welche davon können durch Übungen beeinflusst werden, die Muskeln im Perineum, in den Hüften oder im Gesäß aufbauen? Lass es uns überlegen.

Die psychologische Einstellung. Wenn eine Person glaubt, dass Training ihre Potenz stimuliert, steigt das Vertrauen in männliche Kräfte. Erhöht die Vitalität. Dies kann zu einem erhöhten sexuellen Verlangen führen. Wenn die Verletzung der Potenz jedoch organische Ursachen hat (Verletzungen der anatomischen Struktur oder Funktion der Genitalorgane), reicht möglicherweise nur eine psychologische Stimmung nicht aus.

Durchblutung der Genitalien. Training verbessert in gewissem Maße die Blutversorgung der Genitalien. Wahrscheinlich wird dies in Zukunft dazu beitragen, die sexuelle Funktion aufrechtzuerhalten. Erhöhte körperliche Aktivität ist ein verringertes Risiko für die Entwicklung einer kongestiven Prostatitis. Das Risiko für Fettleibigkeit ist ebenfalls verringert – ein Faktor, der zur Entwicklung von Arteriosklerose beiträgt, einschließlich der den Penis versorgenden Blutgefäße. Sie sollten jedoch keine schnelle Wirkung erwarten – greifbare Vorteile können nur in vielen, vielen Jahren erzielt werden.

Der Zustand der Nerven. Mit einer Dehnung können wir sagen, dass Übungen sie beeinflussen. Sie reduzieren das Risiko von Fettleibigkeit. Folglich wird das Risiko, an Diabetes zu erkranken, verringert. Bei dieser Krankheit treten normalerweise Nervenschäden auf. Es ist jedoch unwahrscheinlich, dass Sie diesen Vorteil spüren. Es sollte auch beachtet werden, dass Nervenschäden eine relativ seltene Ursache für erektile Dysfunktion sind, sodass Sie sich nicht darauf konzentrieren müssen.

Adamour  Potenzprobleme in 25 Jahren Ursache

Testosteronspiegel. Abnahme bei älteren Männern sowie bei bestimmten Krankheiten. Regelmäßiges Training erhöht auf lange Sicht die Testosteronsekretion in gewissem Maße. Dieser Effekt wird jedoch nicht so spürbar sein, dass sich der Spiegel der Sexualhormone dramatisch ändert.

Und was ist mit den Muskeln? Leider hat das perineale Muskeltraining keinen Einfluss auf die Potenz. Eine Erektion wird überhaupt nicht durch die Muskeln bereitgestellt, sondern durch das Blut, das in den Penis gelangt. Aus diesem Grund ist eine signifikante Steigerung der Potenz durch Bewegung unwahrscheinlich. Es ist nur in jungen Jahren möglich, wenn eine Abnahme des Sexualtriebs und eine Verschlechterung der Erektion ausschließlich aus psychologischen Gründen verursacht werden.

Shahinclub Deutschland