Tabletten für Prostatitis bei Männern bei der Behandlung von akuten und chronischen Formen der Krankheit

Was Prostatitis ist, wissen leider viele Männer jetzt. Früher galt diese Krankheit als altersbedingt, in letzter Zeit ist sie jedoch rasch jünger geworden. Wenn die Krankheit nicht rechtzeitig gestoppt wird, wird sie chronisch. Und dies ist bereits mit sehr unangenehmen Folgen behaftet, einschließlich Problemen beim Wasserlassen und sogar bei einer Erektion.

In den frühen Stadien der Entwicklung der Krankheit können Dosierungsformen wie Tabletten dem Patienten helfen. Richtig ausgewählte Medikamente hemmen die Entwicklung von Entzündungen und stellen die Prostatafunktion wieder her. Die Ernennung der Behandlung ist jedoch das Vorrecht eines Spezialisten.

Welche Pillen gegen Prostatitis in einem bestimmten Fall helfen, kann nur von einem Arzt anhand der folgenden wichtigen Faktoren entschieden werden:

  • Patientenalter;
  • die Schwere der Krankheit;
  • das Vorhandensein von Krankheiten, die mit Problemen mit der Prostata verbunden sind;
  • das Vorhandensein von Kontraindikationen für ein bestimmtes Medikament.

Die Einnahme von Medikamenten ist beim ersten Anzeichen einer Krankheit erforderlich. Es sind Pillen zur Behandlung von Prostatitis bei Männern, die die Grundlage für die weitere Behandlung bilden.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Indikationen für die Verwendung von Tabletten

Tabletten werden normalerweise verschrieben, wenn Informationen über die Art der Krankheit vorliegen, die durch Bestehen bestimmter Arten von Tests erhalten werden kann. Es kann infektiöse Prostatitis, chronische Prostatitis, nicht infektiöse Prostatitis sein. Abhängig davon wird eine Behandlung verordnet. In seltenen Fällen, wenn die Art der Krankheit nicht klar ist, verschreiben Urologen die Behandlung mit Arzneimitteln mit einem breiten Wirkungsspektrum, was die Wahrscheinlichkeit einer Beseitigung der Infektion in der Prostata erheblich erhöht.

Das traditionelle Behandlungsschema für verschiedene Arten von Prostatitis lautet wie folgt:

Art der KrankheitTherapie
Akute infektiöse Prostatitis durch Mikroben (E. coli, Enterokokken, Klebsiella, Pseudomonas)Antibiotika (Tetracycline, Fluorchinolone, in schweren Fällen Cephalosporine und, falls bestimmte sexuell übertragbare Infektionen festgestellt werden, zusätzliche spezifische Behandlung)
Chronische infektiöse ProstatitisAntibiotika (Erythromycin oder Doxycyclin). Die Dauer einer solchen Therapie beträgt mindestens 14 Tage
Latente ProstatitisAntibakterielle Medikamente für 2 Wochen.
Nichtinfektiöse Prostatitis, deren Entwicklung nicht mit einer mikrobiellen Invasion zusammenhängtSymptomatische Medikamente, um den normalen Urinabfluss wiederherzustellen, Krämpfe aus der Harnröhre zu lindern und Schwellungen der Prostata zu beseitigen. Analgetika zur Schmerzlinderung

Tabletten gegen Prostatitis: eine Liste von Medikamenten

Die Behandlung von Prostatitis ist wirksamer, wenn sie in Kombination durchgeführt wird, während gleichzeitig alle möglichen Glieder der entzündlichen Prozesskette betroffen sind. Aus diesem Grund sind Ärzte bei Entzündungen der Prostata nicht darauf beschränkt, ein Medikament zu verschreiben, sondern verwenden ein kombiniertes Therapieschema mit mehreren Medikamentengruppen.

Welche Pillen bei der Behandlung von Entzündungen der Prostata am wirksamsten sind, kann nur der behandelnde Arzt entscheiden. Selbstmedikation ist nicht nur falsch, sondern auch gesundheitsschädlich. Betrachten Sie die Palette der Medikamente, die am häufigsten für Männer mit Prostatitis verschrieben werden.

Antibiotika

Die antibakterielle Therapie ist führend bei der Behandlung von Entzündungen der Prostata. Um die erforderlichen Tabletten mit antibakterieller Wirkung korrekt zu verschreiben, muss zuerst die Bakterienkultur durchlaufen werden, um die Art der Krankheit genau zu bestimmen.

Die folgenden Gruppen von Medikamenten werden normalerweise verschrieben:

GruppeDie VorbereitungenHinzufügen. Informationen
FluorchinoleCiprofloxacin, Norfoxacin, LevofloxacinTermin. zur Behandlung von chron. Prostatitis
PenicillinOksatsillin, Karabenitsillin, AmpicillinNebenwirkungen: Kopfschmerzen, Tinnitus, Schläfrigkeit und Lethargie, Dermatitis, einschließlich Allergien.
TetracyclineOxytetracyclin, Minocyclin, DoxycyclinGegen: Allergie. Reaktionen, schwere Nierenerkrankungen, Leukopenie

Nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente

Diese Medikamente helfen gut bei starken Schmerzen im Perineum. Nichtsteroidale Medikamente lindern Schmerzen und lindern Entzündungen. Dadurch verbessert sich die Gesundheit des Patienten deutlich.

Adamour  Warum schwitzen Hals und Nacken im Traum

In dieser Klasse von Arzneimitteln sind krampflösende Mittel und Muskelrelaxantien am wirksamsten. Dies ist in Wahrheit ein Zauberstab zur Behandlung von Prostatitis, da sie nicht nur Schmerzen lindern, sondern auch den richtigen Blutfluss zu den Organen des kleinen Beckens gewährleisten und auch den Flüssigkeitsausfluss aus der Prostata erhöhen.

Tabletten aus der chronischen Form der Krankheit sind in diesem Fall Midocal und Baclofen. Sie sind jedoch kontraindiziert für Magengeschwüre, Myasthenia gravis und allergische Manifestationen.

Schmerzmittel

Diese Medikamente können den Zustand des Patienten in Momenten akuter Schmerzattacken lindern. Als Anästhesietabletten werden verwendet:

Die jeweils notwendige Dosierung wird nur von einem Arzt verschrieben, da die Nebenwirkungen solcher Medikamente sehr unterschiedlich sind.

Alpha-Blocker

Medikamente gegen Prostatitis bei Männern dieser Gruppe tragen zur Entspannung der Muskeln der Harnröhre und des Blasenhalses bei. Dies trägt zu einem besseren Urinabfluss bei. Solche Medikamente werden in fast allen Behandlungsschemata für Prostatitis eingesetzt. Häufig verwendet:

Die Therapie mit diesen Medikamenten ist eine ziemlich lange Lektion. Zum größten Teil zielen Alpha-Blocker nicht darauf ab, die Krankheit selbst zu behandeln, sondern die unangenehmen Symptome zu beseitigen, die ein erfülltes Leben beeinträchtigen.

Immunmodulatoren

Immunmodulierende Medikamente können sowohl bei akuter als auch bei chronischer Prostatitis eingesetzt werden. Immunmodulatoren stimulieren ihre eigene zelluläre und humorale Immunität und erhöhen die Widerstandsfähigkeit des Körpers gegen Infektionen.

Ein bemerkenswertes Beispiel für solche Medikamente ist Polyoxidonium.

Polyoxidonium (Azoximerbromid) kann zusätzlich zu anderen Prostatitis-Arzneimitteln verwendet werden. Der maximale Spiegel des Arzneimittels wird während der ersten drei Stunden nach der Verabreichung beobachtet.

Kräuterpillen & homöopathische Arzneimittel

Pflanzliche und homöopathische Mittel gegen Prostatitis sind im letzten Jahrzehnt besonders beliebt. Wenn sich die Frage stellt, wie Prostatitis ohne Antibiotika behandelt werden kann, ist die beste Lösung die Einnahme homöopathischer und pflanzlicher Heilmittel. Die Behandlung mit solchen Medikamenten ist normalerweise effektiv und absolut sicher. Sie haben praktisch keine Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Unter den Arzneimitteln dieser Klasse werden folgende unterschieden:

Was mit Prostatitis bei Männern zu trinken

Heute arbeiten Apotheker an der Entwicklung immer neuer Medikamente gegen Prostatitis, die zusätzlich vor dem Hintergrund der Grundbehandlung eingesetzt werden. Hier ist eine Liste der beliebtesten und wirksamsten Pillen für männliche Krankheiten bis heute:

  • Prostata. Reduziert Ödeme des Prostatagewebes, wirkt bakteriostatisch auf die Mikroflora der Prostatasekretion, reduziert weiße Blutkörperchen;
  • Vitaprost. Reduziert Ödeme und Stauung der Prostatasekretion;
  • Prostamol UNO. Kräuterzubereitung aus den Früchten der Sabalpalme;
  • Prostan. Beeinflusst die Gesamtzahl der Haftklebemassen;
  • Peponen. Eine Kräuterzubereitung auf Basis von Kürbiskernen.
Adamour  Wie man die Spermienzahl erhöht, hängt davon ab, welches Volumen davon abhängt und wie man es beeinflusst

Chinesische Pillen

In jüngster Zeit gewinnt die chinesische Medizin weltweit an Popularität, deren Vertreter eine qualitativ hochwertige Behandlung mit natürlichen Arzneimitteln versprechen. Die meisten dieser Medikamente sind in unserem Land nicht zertifiziert. Solche Pillen können jedoch beispielsweise über Online-Shops gekauft werden. Lohnt es sich, chinesische Medikamente gegen Prostatitis zu kaufen, entscheidet jeder Patient unabhängig. Wir können raten: Treffen Sie keine voreiligen Entscheidungen, ohne einen Facharzt zu konsultieren.

Die bekanntesten chinesischen Kapseln für Prostatitis sind:

  • Xunqi – ein umfassendes regeneratives und entzündungshemmendes Mittel gegen Prostatitis;
  • Cordyceps ist ein Nahrungsergänzungsmittel gegen Prostatitis.
  • Shenshitong – ein kombinierter entzündungshemmender bioaktiver Komplex;
  • Bull'sgenital ist ein Medikament zur Behandlung von Prostatitis und sexuellen Funktionsstörungen. Die Hauptkomponente sind Rindergenitalien, Geweih, Ginseng, Zitronengras;
  • Magicstaff ist eine pflanzliche Droge. Verbessert eine Erektion, erhöht die Anziehungskraft. Kontraindiziert bei Problemen mit dem Nervensystem;
  • Fujunbao – Kapseln für die Gesundheit von Männern. Stellen Sie die Gefäßfunktion perfekt wieder her. Es ist besser, die Verwendung dieses Arzneimittels abzubrechen, wenn Herzprobleme auftreten.
  • Chichuntang ist ein entzündungshemmendes Mittel, das vorübergehend die Symptome einer Prostatitis blockiert. Erstellt ausschließlich auf der Basis chinesischer Heilkräuter.

Neue Prostatitis-Medikamente

Der Pharmamarkt wird ständig aktualisiert. Neue Medikamente zur Behandlung von Prostatitis enthalten wirksamere Substanzen und Komponenten, die weniger Nebenwirkungen verursachen. Arzneimittel der neuen Generation zeichnen sich durch ein schnelles Eindringen in das Prostatagewebe und eine kumulative Wirkung aus:

  1. Gentamicin – beseitigt dank des Wirkstoffs (Gentamicinsulfat) dafür empfindliche Mikroorganismen.
  2. Samprost – bezieht sich auf eine Gruppe von bioregulatorischen Peptiden, die die Wiederherstellung der Drüsenfunktion stimulieren.
  3. Kanamycin ist ein Aminoglycosid-Antibiotikum, das aus drei Komponenten besteht: Kanamycin A, B und C.

Pillen zur Vorbeugung von Entzündungen der Prostata

Keine Art der Behandlung hilft, wenn Sie keinen gesunden Lebensstil führen, nicht auf Alkohol und Rauchen verzichten und nicht auf körperliche Aktivität achten. Es ist notwendig, die Ernährung anzupassen, die Ernährung mit Lebensmitteln zu füllen, die reich an Spurenelementen und Vitaminen sind. Es ist wichtig, Stress und Unterkühlung zu vermeiden. All dies ist ein notwendiger Bestandteil der Krankheitsvorbeugung.

Es gibt jedoch Medikamente, die die Entwicklung einer Prostatitis verhindern sollen. Weisen Sie solche Medikamente zur Vorbeugung zu:

  1. Prostalamin – verbessert die Drüsenfunktion und die Stoffwechselprozesse.
  2. Prostatilen – hat eine kombinierte Wirkung, nährt die Blutgefäße.
  3. Prostata Forte-sichere Pillen enthalten Kräuterextrakte und einen Komplex von Vitaminen.
Shahinclub Deutschland