Starke dauerhafte Erektion bei Männern

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Was ist eine nächtliche Erektion?

Dieses Phänomen kann nicht als Pathologie im wahrsten Sinne des Wortes bezeichnet werden, im Gegenteil, es wird als einer der Indikatoren für eine gute männliche Gesundheit angesehen. Wenn der Penis während des Schlafes nicht spontan an Volumen zunimmt, deutet dies nur auf mögliche Abweichungen hin.

Die nächtliche Erektion beunruhigt Männer unterschiedlichen Alters, aber am häufigsten tritt sie bei Personen auf, die noch nicht 40 Jahre alt sind. Dies ist auf eine bessere Blutversorgung des Penis und ein aktiveres Sexualleben zurückzuführen.

Bei Problemen mit der Gesundheit von Männern sowie bei der Vergrößerung des Penis können auch schmerzhafte Empfindungen beobachtet werden, aus denen man oft aufwachen muss. Gleichzeitig nimmt manchmal die Empfindlichkeit des Phallus zu, wodurch bei Berührung unangenehme Empfindungen auftreten.

Beachten Sie! Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass bei einem gesunden Menschen eine nächtliche Erektion normalerweise maximal 80 Minuten hintereinander dauert.

Die Hauptarten der verlängerten Erektion

Es gibt zwei Arten von Krankheiten. Der erste wird als nicht-ischämischer Priapismus bezeichnet, dh der Blutfluss ist in diesem Fall viel stärker als der Abfluss. Die zweite Art – ischämisch – ist, dass das Blut das männliche Genitalorgan in keiner Weise verlassen kann.

Wenn wir von einer nicht ischämischen verlängerten Erektion sprechen, befindet sich der Penis in einem aufrechten Zustand, er hat keine Härte. Normalerweise ist die Krankheit schmerzlos.

Wiederherstellung einer Erektion mit Hilfe von Medikamenten und Volksheilmitteln

Die Medizin bietet verschiedene Arten von Maßnahmen an, um den Zustand zu korrigieren, in dem ein Mitglied schlecht steht. Der therapeutische Verlauf hängt von der Ursache ab, die eine vorübergehende oder stabile sexuelle Impotenz hervorrief, sowie vom Allgemeinzustand des Patienten.

In den meisten Fällen ist die Grundlage der Behandlung die Verwendung von Arzneimitteln, die die Durchblutung der Beckenorgane verbessern, das sexuelle Verlangen stimulieren und die Entzündungsprozesse unterdrücken, die sich auf das Urogenitalsystem ausbreiten.

Während der Therapie werden folgende Medikamente angewendet:

  • Phosphodiesterase-5-Hemmer sind Tabletten, die die Durchblutung des Penis stimulieren. Sie werden entweder sporadisch eingesetzt, um den Geschlechtsverkehr vollständig zu vervollständigen, oder in einem Kurs. Diese Medikamente umfassen Sildenafil (Viagra), Cialis, Dynamic. Es muss bedacht werden, dass solche Medikamente eine Reihe von Nebenwirkungen haben. Deshalb sollten sie nur nach Anweisung des Arztes und in der angegebenen Dosierung angewendet werden.
  • "Alprostadil" – ein Medikament, das intravenös direkt in den Penis verabreicht wird und die Durchblutung des Penis verbessert;
  • Hormonelle Medikamente, die den Testosteronmangel im Körper eines Mannes ausgleichen.

Viagra wird häufig zur Bekämpfung von Durchblutungsstörungen eingesetzt, hilft bei der Wiederherstellung von Blutgefäßen und verbessert die Erektion. Der Preis in Apotheken beträgt ab 537 Rubel.

Wenn eine schlaffe Erektion aufgrund von Verletzungen oder angeborenen Anomalien in der Struktur des Organs mit einer Verletzung der Durchblutung des Penis verbunden ist, wird eine Operation durchgeführt. Es kann darin bestehen, pathologische Gefäßplexusse zu präparieren, die den Blutfluss verlangsamen, oder Prothesen zu installieren, die eine Erektion verursachen.

Eine instabile Erektion kann auch auf alternative Weise korrigiert werden, bevor ein Spezialist konsultiert werden muss. Die beliebtesten Methoden zur Behandlung von sexueller Impotenz zu Hause sind:

  1. Tonic mit Zitrone und Ingwer. Nehmen Sie zur Zubereitung 100 ml Minzbrühe und 2-3 cm geriebene Ingwerwurzel. In dieser Zusammensetzung einen Esslöffel Honig und eine Zitronenscheibe hinzufügen. Alle Komponenten müssen mit einem Glas kochendem Wasser gefüllt und anstelle von Tee getrunken werden.
  2. Walnüsse. Es reicht aus, sie zu reinigen und als eigenständiges Mittel zu verwenden. Die erforderliche Rate beträgt 15 Kerne pro Tag;
  3. Schwache Eichenrindenbrühe. Pro Liter Wasser werden 20 g frische Rohstoffe entnommen. 3 mal täglich einnehmen und Tee durch diese Brühe ersetzen.

Die traditionelle Medizin kann nur als Hilfsmittel eingesetzt werden: Um mit der schlechten Wirksamkeit fertig zu werden, sind radikalere Methoden erforderlich.

Probleme mit einer Erektion spiegeln sich nicht nur im physischen, sondern auch im mentalen Zustand des Mannes wider. Wenn sie nicht gelöst werden, können sie sich verschlimmern und zu Unfruchtbarkeit und Impotenz führen. Moderne Behandlungen helfen, erektile Dysfunktion loszuwerden.

Diagnose der nächtlichen Erektion

Nachdem der Arzt den Patienten untersucht hat, verschreibt er eine Ultraschalldiagnostik sowie eine Dopplerographie der Penisgefäße. Ein anderer Patient muss Blutuntersuchungen durchführen lassen, gegebenenfalls Röntgenuntersuchungen, ein Elektrokardiogramm.

Um die spezifische Art der Krankheit zu bestimmen, müssen Sie eine Untersuchung der Blutgase durchführen. Seine Essenz ist die Einführung einer dünnen Nadel zur Blutentnahme (eine kleine Menge). Wenn die Untersuchungsergebnisse zeigen, dass die Blutfarbe hellrot ist, hat der Patient einen nicht-ischämischen Priapismus.

Bei einer dunklen Blutfarbe wird eine ischämische Form der Krankheit diagnostiziert. Alle Anzeichen von Problemen mit einer Erektion sollten der Grund für eine sofortige Diagnose sein und die spezifischen Ursachen der Krankheit herausfinden. Ein Chirurg, Urologe oder Androloge kann eine solche Krankheit diagnostizieren.

Andrology empfiehlt, zuerst herauszufinden

Ein zu starker Anstieg, der nachts auf eine mögliche Pathologie der Potenz hinweist. Um diesen Test durchzuführen, benötigen Sie ein spezielles Gerät, dessen Ringe am Penis befestigt sind. Wenn die Genitalspannung an den Bildschirm angelegt wird, werden die entsprechenden Signale empfangen.

Adamour  Ein Mitglied ohne unkontrollierte Erektion, Symptome, Lösungsmethoden und Empfehlungen

Es gibt eine andere Möglichkeit, nächtliche Erektionen bei Männern zu bestätigen – ein Klebeband mit Markierungen am Penis anzubringen und es zu einem engen Ring zu verbinden. Wenn sich der Penis nachts vergrößert, bricht er. Um genaue Ergebnisse zu erhalten, sollte ein solcher Test 2-3 Mal mit einer Pause von 5 Tagen durchgeführt werden.

Zusätzlich zu den beiden oben genannten Tests kann der Arzt Sie auffordern, einen Urintest durchzuführen, um Infektionen und das Vorhandensein eines Proteins auszuschließen, was am häufigsten auf eine Entzündung im Körper hinweist. Gleichzeitig müssen Sie höchstwahrscheinlich den Testosteronspiegel bestimmen, indem Sie Blut aus einer Vene spenden. Die Wahrscheinlichkeit, auf STIs zu testen, ist sehr hoch.

Wie kann man eine nächtliche Erektion loswerden?

Dieses Problem muss nur gelöst werden, wenn kein normaler Schlaf möglich ist. Die Behandlung erfordert Männer, deren Penisspannung 5 Stunden oder länger anhält.

Es gibt keine speziellen Medikamente zur Unterdrückung einer Erektion, hier können nur Medikamente aus Medikamenten verschrieben werden, um die Blutstagnation zu beseitigen und den Strom zu normalisieren. Zu den beliebtesten gehören Venza, Aescusan und Ascorutin oder ihre Analoga (Immunovit C und Anavenol).

Da nächtliche Erektionen häufig mit psychischen Störungen verbunden sind, ist die Einnahme von Beruhigungsmitteln gerechtfertigt. Von den natürlichen Präparaten können Fitosed, Novo-Passit und Persen Forte empfohlen werden.

Wenn das Haus einen Pool hat, können Sie direkt zum Zeitpunkt des Erwachens aus einem starken Anstieg des Penis ein wenig ins Wasser tauchen und schwimmen. Erkältung wirkt sich positiv auf die Durchblutung aus, verbessert sie und löst schnell die Spannung des Penis.

Hier sind einige Übungen, mit denen Sie ein Problem fast sofort lösen können:

  1. Liegestütze. Sie müssen sie 10 Mal ausführen, zuerst vom Boden aus und dann von der Wand aus. In diesem Fall müssen Sie aktiv mit Nase und Mund atmen. So fließt Sauerstoff schneller zum Penis, der mit einem scharfen Auftreten seines Mangels sehr erregt sein kann.
  2. Kniebeugen Machen Sie diese Übung so, dass die Hüften fast den Boden berühren. Der Rücken sollte zu diesem Zeitpunkt gleichmäßig sein, die Augen – schauen Sie zur Decke, die Hände – nach unten entlang des Körpers. Sie können die Ergebnisse verbessern, wenn Sie den Körper noch straffer machen und beim Absenken ein Bein nach vorne stellen. Insgesamt müssen Sie sich 20 Mal hinsetzen, während es sehr wichtig ist, ein schnelles Tempo einzuhalten.
  3. Verdrehen. Legen Sie sich auf den Boden zur Decke hin, heben Sie den Körper und die Beine an, lassen Sie das Gesäß und den unteren Rücken auf einer Stütze. Strecken Sie Ihre Arme vor sich und halten Sie 30 Sekunden lang das Gleichgewicht. Wiederholen Sie dann die gleichen Bewegungen in 3 Sätzen.

Beachten Sie! Übungen für eine nächtliche Erektion, die in einem Traum auftritt, sollten nicht nur zum Zeitpunkt der Penisvergrößerung durchgeführt werden, sondern regelmäßig jeden Tag, mindestens 5 Minuten lang.

Sie müssen Kräuter wählen, die die Durchblutung verbessern und gut beruhigen, zum Beispiel Zitronenmelisse und Minze. Von diesen wird empfohlen, Abkochungen und Infusionen für die orale Verabreichung vorzubereiten. Im Durchschnitt kann eine Behandlung 2-3 Wochen dauern. Es kann mit der Verwendung von Beruhigungsmitteln kombiniert werden, die in der pharmazeutischen Industrie patentiert sind.

Wir listen Rezepte für wirksame Heilmittel auf:

  • In gekochtem Wasser (200 ml) Eichenrinde (3 EL L.) in zerkleinerter Form brauen. Lassen Sie das Produkt 5-6 Stunden ziehen, geben Sie es ab und trinken Sie es jeden Tag vor dem Schlafengehen in 30 ml. Wenn Ihnen dieses Getränk ekelhaft schmeckt, fügen Sie etwas Honig hinzu.
  • Kombinieren Sie getrockneten Zitronenmelisse (1 TL), Minze (1 EL) und Salbei (1 TL). Geben Sie kochendes Wasser (250 ml) in die Kräuter, decken Sie den Behälter mit einem Deckel ab und lassen Sie die Zusammensetzung 15 Minuten stehen. Trinken Sie es nach dem Abkühlen wie Tee. Tun Sie dies jeden Tag, bevor Sie ins Bett gehen.
  • Zu gleichen Teilen Kamille, Ringelblume und Huflattich (2 EL L.) mischen. Dann gießen Sie dort kochendes Wasser (ca. 0,5 l) und lassen die Zusammensetzung ca. eine Stunde stehen. Dann abseihen und 5 EL nehmen. l Vor dem Schlaf.
  • Mahlen Sie die Marshmallow-Wurzel (1 EL), Himbeeren (2 EL), Kamillenblüten (1 EL) und Linde (2 EL). Alles kombinieren, gut mischen und in ein Literglas geben. Danach füllen Sie die Mischung bis zum Rand mit warmem kochendem Wasser, decken den Behälter ab und stellen ihn 3 Stunden lang an einen warmen Ort. Nach dieser Zeit die Zusammensetzung abseihen und abends nach 25 Uhr 19.00 ml einnehmen.

Beachten Sie! Wenn Sie nicht wissen, wie Sie eine nächtliche Erektion sofort loswerden können, wird empfohlen, ein in kaltes Wasser getränktes Stück Gaze auf einen aufgeregten Penis aufzutragen.

Wenn Sie einem Sexualpartner nahe stehen, ist es am einfachsten, sofort nach der Vergrößerung Ihres Penis

, Orgasmus erleben und Ejakulation erreichen.

Aber dies absolut jede Nacht zu tun ist es nicht wert, es ist ungesund. In diesem Fall können Sie zu einigen negativen Gedanken wechseln. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, Sie befinden sich jetzt irgendwo in den Bergen, die Temperatur ist unter -40 Grad gefallen, es ist niemand in der Nähe.

Eine andere Möglichkeit, die spontane Erektion loszuwerden, besteht darin, starken grünen Tee oder 50 g Cognac zu trinken. Alkohol erhöht einerseits das sexuelle Verlangen, andererseits verbessert er die Durchblutung und beruhigt, was Sie mit einer unerwarteten Spannung des Penis erreichen müssen.

Der einfachste Weg, das Problem zu lösen, besteht darin, die Blase zu entleeren. Wenn Sie dazu keinen Drang haben, können Sie speziell 200-300 ml Wasser für einen Ansatz trinken. Darüber hinaus wird eine Kontrastdusche oder -badewanne empfohlen.

Priapismus-Behandlung

Die Behandlung sollte so bald wie möglich begonnen werden, um den Schaden zu vermeiden, den eine lange Erektion des männlichen Körpers verursachen kann. Zur Behandlung des Anfangsstadiums wird eine Punktion der kavernösen Körper des Penis angewendet.

Es wird mittels einer speziellen Nadel durchgeführt, eine überschüssige Menge Blut wird abgesaugt. Stellen Sie sicher, dass der Patient eine Lokalanästhesie erhält. Zusätzlich können Injektionen von Gefäßmedikamenten verwendet werden.

Alle Medikamente können zu Bewusstlosigkeit und starkem Blutdruckabfall führen, daher wird die Behandlung nur unter stationären Bedingungen durchgeführt. Wenn eine langfristige Erektion nicht geheilt werden kann, hilft ein chirurgischer Eingriff.

Seine Essenz besteht darin, den Blutabfluss zu beschleunigen, indem ein Drainagegefäß zwischen den Venen des männlichen Penis geschaffen wird.

Oft verschwindet die nicht-ischämische Form der Krankheit von selbst und erfordert keine therapeutischen Maßnahmen. Es sei denn, der Arzt kann die Anwendung von Kälte auf die Basis des Penis, auf das Perineum, verschreiben. Um nicht auf die Komplikationen einer längeren Erektion zu stoßen und die Gesundheit des Fortpflanzungssystems zu beeinträchtigen, müssen Sie rechtzeitig auf die Anzeichen achten und einen Arzt aufsuchen.

Adamour  Wie wird eine schnelle Erektion behandelt

In den frühen Stadien hilft die Verabreichung von Pseudoephedrin, die Symptome des Priapismus zu lindern. Einige Stunden nach dem Einsetzen des Priapismus ist normalerweise eine chirurgische Bypass-Operation oder eine Punktion unter örtlicher Betäubung erforderlich.

Gründe für die Abwesenheit

Eine schlechte Erektion, dh eine unzureichende Härte des Penis, macht einen vollständigen Geschlechtsverkehr unmöglich. Wenn ein gesunder Mann bei Erregung einen vergrößerten Penis hat, tritt bei Patienten mit physiologischen oder psychischen Problemen möglicherweise überhaupt keine Erektion auf oder sie kann trotz der intensiven Liebkosungen eines Partners sehr schwach sein.

Die Bekämpfung dieses Phänomens ist nicht nur wichtig, um die Qualität des Sexuallebens zu verbessern: Experten argumentieren, dass sexuelle Misserfolge bei jedem Mitglied des stärkeren Geschlechts starken Stress verursachen, der häufig zu Selbstmordgedanken führt.

Erklären Sie, warum der Penis unter pathologischen Gründen möglicherweise schwach ansteigt. Dazu gehören die folgenden:

  • Nervenzusammenbrüche, intensive geistige Aktivität, Neurose, Depression. Emotionale Spannungen können direkt beim Geschlechtsverkehr auftreten und die Angst verursachen, sich beim ungeschützten Geschlechtsverkehr sexuell übertragbare Krankheiten zuzuziehen oder ein Kind zu zeugen.
  • Unzureichendes Misstrauen gegenüber einem Sexualpartner, Unbehagen aufgrund der Unvereinbarkeit sexueller Vorlieben;
  • Längere Abstinenz;
  • Alkoholmissbrauch, Drogenkonsum;
  • Mangel an körperlicher Aktivität;
  • Fettleibigkeit
  • Hoher Blutdruck;
  • Arbeit im Zusammenhang mit längerem Sitzen;
  • Steroid-Medikamente einnehmen. Ähnliche Werkzeuge werden verwendet, um Muskeln aufzubauen. Steroide helfen jedoch dabei, einen starken Körper aufzubauen, und unterbrechen den Testosteronproduktionsprozess. Das Ergebnis ist eine schwache Erektion und in den fortgeschrittensten Fällen vollständige sexuelle Impotenz;
  • Sexuell übertragbare Krankheiten. Oft wird nach Gardnerella eine sexuelle Dysfunktion beobachtet (zur Behandlung der Gardnerellose bei Männern lesen Sie hier);
  • Unzureichende Ernährung, bei der die Ernährung nicht genügend Vitamine und Nährstoffe enthält;
  • Diabetes mellitus. Diese Krankheit steht in direktem Zusammenhang mit einer schwächenden Erektion: Bei Diabetes wird der Blutfluss in den Gefäßen gestört, was die Empfindlichkeit des Peniskopfes verringert und den Ejakulationsprozess erschwert.
  • Langzeitanwendung bestimmter Medikamente, die die Produktion von Testosteron hemmen (Antidepressiva, Diuretika, blutdrucksenkende Medikamente);
  • Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems. Bei Vorliegen solcher Pathologien liegt eine Verletzung der Blutbewegung durch die Gefäße vor. Infolgedessen wird der Penis nicht ausreichend mit Blut versorgt, daher gibt es keine Bedingungen für die Aufrechterhaltung einer langen, starken Erektion;
  • Anomalien des männlichen Genitalorgans mit angeborener Natur (Krümmung, spezifische Struktur);

Die Urologin Makarova Ekaterina wird erklären, warum die männliche Beschneidung durchgeführt wird:

  • Neurologische Erkrankungen (Epilepsie, Parkinson-Krankheit);
  • Beschneidung. In diesem Fall treten Probleme mit einer Erektion nur bei unsachgemäßer oder ungenauer Beschneidung auf. Wenn alles richtig gemacht wurde, verbessert sich die Potenz nur: Die Dauer des Geschlechtsverkehrs verdoppelt sich und die Erektion hält lange an;
  • Wirbelsäulenverletzungen;
  • Verletzungen des Penis und der Beckenorgane;
  • Hormonelle Fehlfunktionen im Zusammenhang mit Funktionsstörungen des endokrinen Systems;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems (insbesondere chronische Prostatitis und Prostataadenom).

Die Ursachen für schlechte Erektionen sind vielfältig, daher ist es unmöglich, sie selbst zu identifizieren, ohne geeignete Diagnoseverfahren durchzuführen. Wenn Sie Symptome finden, die auf eine Abnahme der sexuellen Fähigkeiten hinweisen, sollten Sie sofort einen Urologen kontaktieren.

Eine schlechte Erektion ist eine ernsthafte Abweichung, die man sich nicht schämen sollte. Wenn die ersten Anzeichen einer sexuellen Schwäche auftreten, müssen Sie sich an einen Spezialisten wenden und den Grund herausfinden, der sie ausgelöst hat.

Um den Verlauf einer angemessenen Behandlung zu bestimmen, verschreibt der Arzt dem Patienten zunächst eine Reihe von Studien. Das:

  1. Blutanalyse zur Bestimmung von Diabetes mellitus, Atherosklerose;
  2. Urinanalyse, bei der die meisten entzündlichen Zuckerkrankheiten festgestellt werden;
  3. Bestimmung des Spiegels männlicher und weiblicher Sexualhormone im Körper sowie ihres Verhältnisses;
  1. Kavernosographie, eine Röntgenuntersuchung des Penis in angeregtem Zustand, die unter Einführung eines Kontrastmittels in das Blut durchgeführt wird;
  2. Die Untersuchung des Zustands der im Penis verlaufenden Blutgefäße sowie der Durchblutung des gesamten Organs. Dies erfolgt unter Verwendung von Dopplerographie- und Prostaglandinproben;
  3. Neurologische Untersuchung. Solche Methoden ermöglichen es, das Vorhandensein von Pathologien des Gehirns oder des peripheren Nervensystems zu bestimmen, die die Funktion des männlichen Fortpflanzungssystems beeinträchtigen könnten.

Wenn die Anzahl solcher Erektionen abnimmt, ihre Dauer abnimmt oder die spontane Erregung nachts vollständig verschwindet, muss die Ursache herausgefunden werden, da dies das erste Signal für das Vorhandensein psychischer oder physiologischer Probleme sein kann.

Wenn die Abnahme der Erektionen nachts oder nach dem Schlafen allmählich auftritt, können wir über den psychologischen Hintergrund des Problems sprechen. Einzelfälle treten bei völlig gesunden Männern auf. In der Tat wurden Faktoren wie körperliche Überlastung und Müdigkeit nicht aufgehoben.

Stabil schwache, allmählich verschwindende Erektionen oder deren völlige Abwesenheit nachts sind jedoch gefährlicher. In diesem Fall benötigt der Mann eine ärztliche Beratung, da solche Anzeichen fortschreiten können und bald Probleme mit der Potenz und dem Tag auftreten werden.

Durch Überlastung kann eine Erektion sowohl nachts als auch tagsüber verschwinden.

Zuallererst spiegeln sich nachts die psychologischen Faktoren der Potenz in Form von:

  • stressige Situationen;
  • anhaltende Depression;
  • anhaltende Kopfschmerzen;
  • regelmäßige Schlaflosigkeit;
  • allgemeine Überarbeitung;
  • übermäßige körperliche Anstrengung.

Regelmäßiger Stress beeinträchtigt die allgemeine Gesundheit und Erektionen.

Solche Faktoren zu eliminieren ist nicht schwierig. Manchmal sollte ein Mann gut schlafen, sich entspannen und die nächtlichen Erektionen sind vollständig wiederhergestellt. Vergessen Sie nicht, dass Ernährung, Bewegungsmangel und Alkoholmissbrauch die Potenz negativ beeinflussen. Daher sollten diese Faktoren in erster Linie auftreten, wenn Nachtprobleme auftreten.

Aber wenn psychische Störungen bestehen bleiben, können Sie nicht auf die Hilfe eines Spezialisten verzichten. Manchmal sind große Anstrengungen erforderlich, um das chronische Müdigkeitssyndrom oder einen depressiven Zustand zu beseitigen.

Es ist viel schwieriger, Probleme mit dem Fehlen einer nächtlichen oder morgendlichen Erektion zu lösen, wenn sie durch bestimmte Krankheiten verursacht werden. Der erste Grund für solche Abweichungen sind stagnierende Prozesse im Becken und Probleme mit den Gefäßen. Darüber hinaus sind Pathologien verbunden mit:

  • Diabetes;
  • Schilddrüsenerkrankung;

Sagen wir, nachts kann Potenz das Vorhandensein von Diabetes bei Männern sein

  • andere Pathologien im endokrinen System;
  • hormonelle Störungen, insbesondere in Bezug auf die Produktion von Testosteron;
  • Rückenschäden;
  • mit dem Rückenmark verbundene Krankheiten;
  • Genitalverletzungen;
  • häufige Verabreichung von Arzneimitteln an den Penis;
  • Folgen von Operationen.
Adamour  Nachts gibt es eine Erektion mit seiner Frau Nr

Es ist unrealistisch, solche Probleme selbst zu beheben. Daher ist eine gründliche Untersuchung und spezifische Behandlung erforderlich. Erst wenn die Auswirkungen solcher Pathologien auf die Wirksamkeit beseitigt sind, kann zu einer normalen nächtlichen Erektion zurückgekehrt werden.

Die Ursachen des Priapismus sind kaum bekannt und stellen eine komplexe Reihe von Faktoren dar, aber die wichtigsten können unterschieden werden. Der nicht-ischämische Priapismus entwickelt sich normalerweise nach Penisverletzungen, wenn die Isolation zwischen den Arterien und den durch ihn verlaufenden Kavernenkörpern gestört ist.

Die Ursachen für ischämischen Priapismus sind: Entzündungsprozesse, Alkohol- oder Drogenmissbrauch (häufig ist sein Auftreten mit Kokainkonsum verbunden), Blutkrankheiten (insbesondere Sichelzellenanämie), Krebs, Nebenwirkungen von Drogen, Komplikationen sexuell übertragbarer Krankheiten, Rückenmarksverletzungen.

Dies ist ein natürlicher Prozess, dessen Hauptursache die Stagnation des Blutes in der Corpora Cavernosa ohne Bewegung ist. Nachts schläft eine Person, was bedeutet, dass ihr Strom gestört ist und sich mit einem gewissen Überschuss in höhlenartigen Körpern ansammeln kann. Dies aktiviert eine unerwartete Vergrößerung des Penis.

  • Schneller Schlaf. Diese Phase ist durch eine erhöhte Aktivität des Gehirns in der Nacht gekennzeichnet und wird von aktiven Augenbewegungen begleitet. Im Durchschnitt wird es 4 bis 5 Mal wiederholt, und jedes weitere Mal nimmt nur mit der Zeit zu. Sie dauern 10 bis 20 Minuten und werden durch Phasen erholsamen Schlafes ersetzt. Sie machen den größten Teil aller Träume aus. Zu diesem Zeitpunkt finden einige Veränderungen im Körper statt: Herzkontraktionen treten häufiger auf, die Durchblutung des Kopfes intensiviert sich und die Produktion von Nebennierenhormonen wird aktiviert. Es gibt auch starke Schwankungen des Blutdrucks, beeinträchtigte Atmungsprozesse und vor allem einen aktiven Blutrausch zum Penis, der nur zu dessen Volumenvergrößerung führt. Wenn dies abrupt geschieht, kann der Mann sogar von einer Erektion aufwachen, manchmal ist er auch besorgt über schmerzhafte Empfindungen.
  • Volle Blase Die Ansammlung von Urin führt zu einem Druck dieses Organs auf die Samenbläschen, die Sakralnerven und das Rektum. All dies kann zu einer Stagnation der Schnitte in den Kavernenkörpern und infolgedessen zu einer nächtlichen Erektion führen. In diesem Fall wird der Penis unmittelbar nach der Harnentleerung auf seinen natürlichen Zustand reduziert.
  • Theorie der "Prävention". Es ist unter Ärzten nicht üblich, da es keine wissenschaftliche Erklärung gibt. Einige Ärzte teilen nur ihre Gedanken darüber, dass die nächtliche Erektion ein natürlicher Prozess des Körpers ist, der mit Stagnation, Prostatitis und Impotenz zu kämpfen hat. Solche Effekte werden aufgrund des aktiven Blutflusses und der Funktion der Penisgefäße erzielt. Andere Wissenschaftler glauben jedoch, dass der menschliche Körper nicht so "klug" ist, um den oben genannten Krankheiten unabhängig zu widerstehen.
  • Hormonelle Aktivierung. Eine solche Erklärung für dauerhafte nächtliche Erektionen ist in der medizinischen Gemeinschaft am beliebtesten. Es liegt an der Tatsache, dass im Ruhezustand fast alle Prozesse im Körper verlangsamt werden und nur die Hormonproduktion nicht aufhört, im Gegenteil, sie intensiviert sich sogar. Zunächst sprechen wir von einem starken Anstieg der Testosteronmenge im Blut, die tatsächlich für das Volumen des Penis in aufrechter Form verantwortlich ist.
  • Einige Krankheiten. Dies gilt hauptsächlich für diejenigen, die an Diabetes mellitus, knotigem Kropf oder Hypothyreose leiden. In einigen Fällen kann eine nächtliche Erektion auf eine Schädigung der Rückenmarksinfektionen und -neoplasmen, Rückenverletzungen, Genitalverletzungen und Operationen an diesen zurückzuführen sein.
  • Erotische Träume. Sie sind einer der häufigsten Gründe, aber es ist ziemlich schwierig, sie zu identifizieren, da sich die meisten Männer oft nicht einmal daran erinnern, was sie nachts geträumt haben. Dies gilt vor allem für diejenigen, die nicht mitten im Schlaf, sondern morgens scharf aufwachen. So kann eine Erektion das Ergebnis beispielsweise des Betrachtens von Filmen oder Fotos pornografischer Natur vor dem Schlafengehen sein. Auch abendlicher Koitus oder Gespräche zu einem intimen Thema können dazu beitragen.
  • Psychologisch. So kann der Penis verhindern, dass ein Mann aufgrund der vielen Stresssituationen im Leben, die sich überlappen und häufig zu anhaltenden Depressionen führen, genug Schlaf bekommt. In diesem Fall können Kopfschmerzen, Apathie, Schwäche, Reizbarkeit und Schlaflosigkeit stören.

Vorbeugung

Um sich nicht mit einem Problem wie einer verlängerten Erektion, dh Priapismus, befassen zu müssen, um seinen Schaden nicht zu spüren, sollten Männer einige vorbeugende Maßnahmen einhalten. Dazu gehören:

  • Verweigerung nekrotischer Substanzen, Alkohol, Rauchen;
  • rechtzeitige Diagnose, Behandlung von Entzündungsprozessen, die die Genitalien betreffen;
  • Weigerung, Medikamente einzunehmen, die eine Erektion fördern sollen, ohne einen Arzt zu verschreiben;
  • Vermeidung von Verletzungen der Becken- und Perinealorgane.

Symptome von Priapismus

Erektionsstörungen sind ein Problem, das nicht nur ältere Menschen, sondern auch junge Männer betreffen kann. Dies ist auf die Tatsache zurückzuführen, dass neben altersbedingten Veränderungen, Lebensstil, schlechten Gewohnheiten das Vorhandensein verschiedener Krankheiten, insbesondere wenn sie chronisch auftreten, Medikamente einnehmen und die Wirksamkeit beeinträchtigen.

Eine träge Erektion manifestiert sich in charakteristischen Zeichen, zu denen gehören:

  1. Periodischer Mangel an Erektion am Morgen (ein ähnliches Symptom tritt in einigen Fällen auf, wenn die Gründe für die Abweichung schwerwiegend genug sind);
  2. Vorzeitige Ejakulation, bei der sich der Penis nicht in einem aufrechten Zustand befindet;
  1. Das Fehlen einer spontanen Erektion und deren Auftreten nur bei starker Stimulation;
  2. Unvollständige Verhärtung des Penis beim Sex;
  3. Die Wahrscheinlichkeit eines Härteverlusts eines Mitglieds zu jedem Zeitpunkt des Geschlechtsverkehrs.

Bei Priapismus ist eine Erektion dauerhaft und oft von schmerzhaften Empfindungen begleitet. Permanente oder spontane unkontrollierte Erektionen bei einem reifen Mann sind ein Zeichen einer Krankheit – Priapismus. Und in diesem Fall bringen sie auch Unbehagen.

Eine Erektion mit Priapismus unterscheidet sich von der üblichen darin:

  • nicht mit sexueller Erregung verbunden;
  • nur die höhlenartigen Körper des Penis sind mit Blut gefüllt, und der Kopf bleibt weich;
  • Der Blutdruck im Penis ist normalerweise höher, wodurch er sich zum Magen hin biegt.
  • Ischämisch (mit schlechter Blutversorgung)
  • Nicht ischämisch (mit guter Blutversorgung)

Pseudo-Priapismus ist vom wahren Priapismus getrennt. Pseudo-Priapismus ist eine vorübergehende (normalerweise nächtliche) Erektion und hat nichts mit echtem Priapismus zu tun.

Risikofaktoren

Jeder Mann muss sich der Faktoren bewusst sein, die die Entwicklung der Krankheit hervorrufen und die sexuelle Gesundheit schädigen. Die Hauptgründe für eine verlängerte Erektion können also sein:

  • Tumoren der Beckenorgane;
  • Genitalinfektionen;
  • Sichelzellenanämie;
  • Leukämie;
  • Tumoren der Wirbelsäule;
  • Verwendung von Antikoagulanzien;
  • Rückenmarksverletzung;
  • Diabetes mellitus;
  • die negativen Auswirkungen bestimmter Medikamente;
  • Leukämie;
  • Verletzungen des Penis, Perineum;
  • bösartige Entzündung des Penis.

Es ist erwähnenswert, dass die meisten Ursachen der Krankheit noch nicht untersucht wurden. In der Tat gibt es viele weitere der oben genannten.

Shahinclub Deutschland