Sorten und eine Liste der beliebtesten und wirksamsten Medikamente zur Stärkung der Immunität

Bei häufigen Erkältungen, Infektionen mit Virusinfektionen, geringer Arbeitsfähigkeit und chronischer Müdigkeit werden Medikamente zur Erhöhung der Immunität Abhilfe schaffen. Ähnliche Medikamente können sowohl von Erwachsenen als auch von Kindern eingenommen werden. Die moderne Pharmaindustrie bietet eine große Auswahl an wirksamen Arzneimitteln zur Wiederherstellung der Immunität.

Kinderärzte und Therapeuten sind sich nicht einig darüber, ob es ratsam ist, solche Medikamente gegen saisonale Grippe und Erkältungen einzunehmen, aber bei verminderter Leistung können sie oft nicht ohne sie auskommen. Die Liste der besten Tabletten zur Erhöhung der Immunität bei Erwachsenen ermöglicht es Ihnen, ein Medikament basierend auf den individuellen Merkmalen jedes Patienten auszuwählen.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Wie man Medikamente einnimmt, um die Immunität zu stärken – Sicherheitsregeln

Alle Medikamente gegen Immunität haben eine Reihe von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Unabhängig von Geschlecht, Alter und Gesundheit des Patienten sollten die folgenden Regeln für die Einnahme von Arzneimitteln zur Erhöhung der Immunität bei Erwachsenen befolgt werden:

  • Befolgen Sie strikt die in der Gebrauchsanweisung für das Arzneimittel angegebene Dosierung.
  • Tabletten gegen Immunität können nicht gleichzeitig mit alkoholischen Getränken eingenommen werden.
  • Stellen Sie vor der Kombination mit anderen Arzneimitteln sicher, dass diese kompatibel sind.
  • Mit der Entwicklung von Urtikaria sollten allergische Reaktionen, Übelkeit und Schmerzen im rechten Hypochondrium aufhören zu nehmen.
  • Um die Immunität zu stärken, können Sie neben der Einnahme von Medikamenten auch Volksheilmittel verwenden (fügen Sie Honig- und Imkereiprodukte, Zitrusfrüchte, Milchprodukte hinzu und trinken Sie frische Kräutertees zur Ernährung).

Wenn der Patient einen falschen Lebensstil führt (ständiger Schlafmangel, Rauchen, strenge Diäten oder Hunger, Alkoholmissbrauch), hat die Einnahme von immunmodulierenden Medikamenten möglicherweise nicht die erwartete Wirkung.

Die Immunität kann nur mit einer komplexen Kombination von Methoden wirksam verbessert werden: Medikamente, mäßige körperliche Anstrengung, richtige Ernährung, guter Schlaf und das Fehlen chronischer Erkrankungen der inneren Organe. Vorbereitungen zur Erhöhung der Immunität bei Kindern und Erwachsenen sind unter Verstoß gegen diese Regeln unwirksam.

In welchen Fällen soll ich nehmen?

Betrachten Sie zunächst die Hauptgründe, die den Widerstand des Körpers schwächen und Sie dazu zwingen, Medikamente gegen Immunität einzunehmen:

  • unausgewogene Ernährung, Monodiäten, Hungerstreiks, Protein- und Fettmangel in der Ernährung;
  • Infektions- und Pilzkrankheiten;
  • einige chronische Erkrankungen der inneren Organe (Pankreatitis, toxische Hepatitis, Cholezystitis, Pyelonephritis und Glomerulonephritis);
  • hohe körperliche Aktivität (Übertraining unter Sportlern oder harte Arbeit in der Produktion);
  • Aufenthalt in der Quarantänezone für Viruserkrankungen;
  • unzureichendes Trinkregime.

Infolge dieser Zustände wird eine Abnahme der Resistenz des Körpers gegen Viruslasten beobachtet. Eine Person wird schwach, die Leistung und Ausdauer nehmen ab, Komplikationen chronischer Krankheiten entwickeln sich und die Anfälligkeit für virale und infektiöse Krankheiten nimmt zu. In diesem Fall können wirksame Medikamente zur Aufrechterhaltung der Immunität helfen.

Medikamente sollten eingenommen werden, um die Immunität bei Erwachsenen unter folgenden Bedingungen zu erhöhen:

  • Anfälligkeit für Erkältungen;
  • dünne trockene Haut, anfällig für Reizungen;
  • häufige Verschlimmerung von Herpes und anderen Hautviruserkrankungen;
  • Probleme mit der Funktion des Nervensystems (Reizbarkeit, unmotivierte Aggression, chronische Müdigkeit und schlechte Leistung).
Adamour  Liebstöckel für Potenz

Arzneimittel zur Erhöhung der Immunität sollten regelmäßig gemäß dem in der Gebrauchsanweisung beschriebenen oder vom Immunologen vorgeschlagenen Schema eingenommen werden.

Sorten

Vorbereitungen zur Wiederherstellung der Immunität können in mehrere Gruppen unterteilt werden:

  • homöopathische Präparate mit Wirkstoffen pflanzlichen Ursprungs;
  • Vitamin- und Mineralkomplexe, die die Abwehrkräfte des Körpers stärken;
  • bakterielle Medikamente;
  • Interferonpräparate;
  • Nukleinsäuremedikamente;
  • Volksheilmittel – alle Arten von Tinkturen aus Kräutern und Imkereiprodukten;
  • immunmodulatorische Mittel und Immunstimulanzien.

Die Form der Freisetzung von Immunpräparaten für Erwachsene kann unterschiedlich sein: Tabletten, Kapseln, Dragees, Sirupe und Ampullen zur Injektion. Letztere werden für Menschen mit chronischen Erkrankungen der Leber und des Magen-Darm-Trakts bevorzugt, da der Hauptwirkstoff unter intravenöser Verabreichung direkt ins Blut gelangt.

Tabletten und Kapseln werden hauptsächlich zur Behandlung von Erwachsenen verwendet, da diese Medikamente während des Arbeitstages leicht einzunehmen sind. Sirupe, Dragees und Lutschtabletten werden häufiger zur Behandlung von Kindern und Jugendlichen eingesetzt.

Arbeitsprinzip

Immunität ist eine Kombination von Reaktionen des Immunsystems und von Antigenen, deren Hauptzweck darin besteht, die Stabilität der inneren Umgebung des Körpers aufrechtzuerhalten.

Das menschliche Immunsystem erkennt jedes Antigen als "eigenes" oder fremd. Wenn es dem menschlichen Körper fremd ist, beginnt das Immunsystem Antikörper zu produzieren, die Antigene eliminieren. Solche Immunkräfte nennt man humoral.

Krebszellen und einige Bakterien werden direkt eliminiert. Dieser Prozess wird als zelluläre Immunität bezeichnet. Die humoralen und zellulären Abwehrkräfte des Körpers sind eng miteinander verbunden. Das Wirkprinzip von Medikamenten, die die Immunität von Erwachsenen und Kindern erhöhen, basiert auf ihrer Stimulation.

Die Fähigkeit des Körpers, Viren zu widerstehen, muss ständig stimuliert werden. Pillen zur Erhöhung der Immunität bewältigen diese Aufgabe nur, wenn der Kurs korrekt angewendet wird und nicht von Zeit zu Zeit. Antigenstimulation – der sogenannte Prozess zur Stimulierung der körpereigenen Resistenz gegen medikamentöse Therapie.

Kräuterpräparate

Adaptogene Medikamente, die die Immunität bei Erwachsenen erhöhen, sind auch bei Verbrauchern aufgrund ihrer geringen Kosten und des Minimums an Nebenwirkungen und Kontraindikationen gefragt. Kräuterpräparate mit adaptogener Wirkung:

  • flüssiger Eleutherococcus-Extrakt (Alkoholtinktur);
  • Ginsengwurzel in Form von Kapseln oder Tinkturen;
  • Tinktur aus chinesischem Zitronengras.

Echinacea ist in der Pharmakologie weit verbreitet. Auf Basis dieser Pflanze werden viele Medikamente hergestellt, die die Funktion des Immunsystems verbessern. Am beliebtesten ist Immunal, das auf Echinacea-Saft basiert und mit Mineralien angereichert ist. Die Form der Immunfreisetzung sind Tropfen (zur Verwendung durch Kinder ab 12 Jahren zugelassen) und Tabletten.

Pharmazeutische Präparate mit Ginsengwurzelextrakt in der Zusammensetzung wirken sich nicht nur positiv auf das Immunsystem aus, sondern verleihen auch Vitalität, Vitalität und steigern die Effizienz. Ginsengwurzelextrakt wirkt sich positiv auf die Wirksamkeit aus.

Herbion Ginseng, Gerimax Ginseng sowie preiswerte Ginseng-Tinktur mit Alkohol wirken sich positiv auf das Immunsystem aus und verbessern die Lebensqualität des Patienten.

Vitamine

Viele Menschen, die sich um ihre Gesundheit kümmern, nehmen kontinuierlich Nahrungsergänzungsmittel und Vitamin-Mineral-Komplexe ein. Unter ihnen gibt es solche, die die Resistenz des Körpers gegen Viren und Infektionen erhöhen sollen. Folgende Vitamin- und Mineralkomplexe sind beliebt:

  • Doppelherz Asset mit Magnesium- und B-Vitaminen;
  • Alphabet in der Jahreszeit der Erkältungen;
  • Supradin in Form von Dragees und in Form von sprudelnden löslichen Tabletten;
  • Gerimax-Kapseln (das Medikament ist besonders gut für den männlichen Körper).

Gemäß der Gebrauchsanweisung ist es ratsam, solche Vitamine über einen langen Zeitraum einzunehmen – von einem Monat bis zu sechs Monaten. Bei einem Mangel an Spurenelementen tritt eine langsame Akkumulation auf, und der Effekt ist nicht sofort offensichtlich, sondern erst im zweiten oder dritten Monat der konstanten Aufnahme.

Vor dem Hintergrund der Einnahme von Vitaminen sollte Alkohol vollständig eliminiert werden, da Ethanol die Absorption von Magnesium, Eisen, Cyanocobalamin und Pyridoxin beeinträchtigt. Es trägt zur Auswaschung von Kalzium aus Geweben und zur Verletzung des Hormonhaushalts bei, was sich auch negativ auf die Immunität auswirkt.

Ascorbinsäure spielt eine besondere Rolle bei der Behandlung einer bereits entwickelten Viruserkrankung. Mit seinem Mangel schwächt sich die Immunität ab. Aus diesem Grund enthalten viele Medikamente zur Behandlung grippeähnlicher Symptome Vitamin C. Menschen mit geringer Immunität müssen Lebensmittel, die reich an Ascorbinsäure sind, in ihre Ernährung aufnehmen oder Medikamente einnehmen, die Vitamin C enthalten.

Adamour  Mitgliedervergrößerungscreme

Sie sollten auf die Vitamine der Gruppe B achten. Immunologen verschreiben ihren Patienten häufig intramuskuläre Injektionen von Cyanocobalamin, Pyridoxin, Thiamin, Nikotinsäure und Riboflavin. Diese Medikamente verbessern nicht nur den Zustand des Immunsystems, sondern auch die Funktion des Zentralnervensystems, wirken mild beruhigend, normalisieren den Schlaf und lindern Angstzustände und Reizbarkeit.

Bakterienwirkstoffe

Solche Medikamente zur Erhöhung der Immunität enthalten Fragmente von Bakterienstrukturen, deren Verabreichung die Immunantwort auf Mikroorganismen stimuliert. Liste der beliebtesten Produkte aus dieser Kategorie:

  1. Ribomunil – eine gute Hilfe für den Körper bei Viruserkrankungen der HNO-Organe. HNO-Ärzte verschreiben Ribomunil bei Rhinitis, Mittelohrentzündung und Mandelentzündung. Das Arzneimittel wird auch Kindern aktiv verschrieben (Kontraindikation – Alter unter 6 Monaten).
  2. Lycopid hat sich als ausgezeichnetes Arzneimittel gegen sekundären Immundefekt bei Erwachsenen erwiesen. Teenagern und Kindern wird Likopid für träge chronische Krankheiten infektiöser und viraler Natur verschrieben.
  3. Imudon wirkt gegen Viren, die Erkrankungen der Mundhöhle verursachen. Erlaubt für Kinder über 3 Jahre. Wird in der Zahnmedizin häufig zur Behandlung von Krankheiten infektiöser und viraler Natur eingesetzt.
  4. IRS-19 ist ein Nasenspray zur topischen Anwendung. Es wirkt gegen Viren, die Erkrankungen der oberen Atemwege und der Bronchien hervorrufen.

Interferonpräparate

Diese Klasse von Arzneimitteln hat im Anfangsstadium von Erkältungen maximale Wirksamkeit. Sie lindern perfekt die für Influenza charakteristischen Symptome – laufende Nase, Tränen, Halsschmerzen, Schwäche, Fieber. Erhöhen Sie den Widerstand des Körpers durch regelmäßige Einnahme von Kursen (die Dauer eines solchen Kurses und die genaue Dosierung der Tabletten können von einem Immunologen verschrieben werden).

Das Medikament Viferon ist in Form von rektalen Zäpfchen und Tabletten erhältlich. Preiswertes und wirksames Mittel, das für Kinder ab 3 Jahren zugelassen ist. Oft verschreiben Kinderärzte Viferon sogar Babys im ersten Lebensjahr, aber Sie sollten eine solche Behandlung nicht selbst praktizieren.

Anaferon ist ein weiteres beliebtes Interferon-Medikament mit einer minimalen Liste von Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Für Kinder gibt es Anaferon für Kinder mit einer niedrigeren Dosierung des Hauptwirkstoffs. Das Medikament beeinflusst sowohl die humorale als auch die zelluläre Immunität und erhöht bei regelmäßiger Anwendung die Effizienz.

Nukleinsäurepräparate

Stimulanzien, deren Prinzip auf der Induktion von Interferon beruht, und nukleinsäurehaltige Wirkstoffe erhöhen die erworbene Immunität bei Erwachsenen und Jugendlichen. Durch den Eintritt in den Körper werden Nukleinsäuren in natürliche und synthetische unterteilt.

Letztere sind in Form von Lutschern erhältlich, mit deren Hilfe Sie die Symptome der Grippe schnell beseitigen können. Diese Medikamentenklasse wird Patienten nicht verschrieben, um die lokale Immunität zu erhöhen (mit Angina, Rhinitis, Mittelohrentzündung). Aber sie helfen, sich nach Erkältungen an den Beinen und nach chirurgischen Eingriffen schneller zu erholen.

Liste der Hauptnamen von Drogen:

  • Natriumnukleinat, dessen Hauptwirkstoff eine Mischung von Nukleinsäuren aus Hefe ist;
  • Derinat – wirkt aufgrund von DNA-Fragmenten aus der Milch von Störfischarten;
  • Half-Dan – enthält einen Komplex aus Polyadenyl- und Polyuridylsäuren.

Immunstimulanzien

Dies sind Medikamente, die die Immunität stärken und die Rate auf normale Werte senken. Die beliebtesten sind Levamozol, Bemitil, Dibazol, Imunofan, Pyrogenal. Sie werden sowohl bei angeborener als auch bei erworbener Immunschwäche eingesetzt. Immunstimulierende Medikamente haben eine Reihe von Kontraindikationen. Zu Beginn des Empfangs sollten Sie die Gebrauchsanweisung sorgfältig lesen. Die häufigsten Nebenwirkungen solcher Medikamente sind Nesselsucht, Juckreiz, Übelkeit und möglicherweise Durchfall.

Die Aufnahme ist für folgende Erkrankungen und Erkrankungen angezeigt:

  • sekundärer Immundefekt (einschließlich verursachtem humanem Immundefizienzvirus);
  • maligne Neoplasmen;
  • Abnahme der körpereigenen Abwehrkräfte nach einer Chemotherapie;
  • Autoimmunerkrankungen;
  • Diabetes mellitus (als Adjuvans);
  • chronische Infektionsprozesse im Körper;
  • Einnahme von Medikamenten, die das Immunsystem hemmen (Kortikosteroide, Zytostatika).

Homöopathisch

Das Grundprinzip der therapeutischen Wirkungen der Homöopathie ist, dass Gleiches so behandelt wird. Wenn hohe Dosen von Cholin fieberhafte Zustände hervorrufen, lindert die Aufnahme niedriger Dosen dieser Substanz in den Körper im Gegenteil Fiebermanifestationen. Homöopathische Mittel gegen Immunität wirken auf ähnliche Weise.

Pilze, Kräuter, tierische Organe, Blumen, Baumrinde, Schlangen- und Spinnengift werden als Rohstoffe für die Herstellung solcher Arzneimittel verwendet. Der Hauptwirkstoff wird auf eine minimale Konzentration verdünnt – oft handelt es sich um Hundertstel Milligramm. Viele Ärzte sind voreingenommen gegenüber Homöopathie, und einige halten es im Gegenteil für ein Allheilmittel.

Adamour  Sexuelle Dysfunktion bei krebskranken Männern

Die Liste der beliebtesten homöopathischen Mittel, die in der Apotheke gekauft werden können, gilt als Stärkung der Immunität:

  • Mucosa Composite;
  • Gallium-Hel;
  • Engistol;
  • Delufen;
  • Echinacea Compositum.

Wenn Sie ein homöopathisches Mittel benötigen, um die lokale Immunität des Nasopharynx zu erhöhen, achten Sie auf die Nasentropfen Edas-131.

Galium-Hel produziert in Form von Tropfen und Tabletten. Es ist wirksam in der Zeit der Genesung nach schweren Infektionskrankheiten, in der Zeit des Entzugssyndroms, nach akuten Virusinfektionen der Atemwege und Grippe. Es wird von Herstellern als Mittel positioniert, das die angeborene und erworbene Immunität erhöhen kann. Es gibt nur ein Minimum an Indikationen – nur das Vorhandensein einer individuellen Unverträglichkeit gegenüber den aktiven Komponenten.

Immunmodulatorika

Arzneimittel, die sowohl die humorale als auch die zelluläre Immunität verbessern können, werden als immunmodulatorisch bezeichnet. Das beliebteste Medikament in dieser Gruppe ist Kagocel. Es hat ein Minimum an Kontraindikationen und Nebenwirkungen. Unter ärztlicher Aufsicht kann es zur Behandlung von akuten respiratorischen Virusinfektionen und Influenza bei schwangeren Frauen eingesetzt werden. Wird Kindern häufig zur Vorbeugung von Viruserkrankungen während der Quarantänezeit verschrieben.

Anaferon ist wirksam bei bronchopulmonalen Pathologien, Herpes. Es wird sowohl zur Behandlung als auch zur Vorbeugung von akuten Virusinfektionen der Atemwege und Influenza eingesetzt. Oft für Kinder verwendet (Anaferon für Kinder). Erwachsene sollten klassisches Anaferon mit einer höheren Wirkstoffkonzentration verwenden. Erkrankungen, die einen chronischen Immundefekt hervorrufen, sind ein direktes Rezept für die Behandlung von Anaferon.

Was sind die besten Medikamente gegen Immunität

Liste der besten pharmakologischen Wirkstoffe mit einem Minimum an Nebenwirkungen und erschwinglichen Kosten:

  1. Immunal ist wirksam bei rheumatoider Arthritis, Infektionskrankheiten der Lunge, Tuberkulose und Leukämie während der Erholungsphase nach der Operation. Erhältlich in Form von Tabletten, einem Tropfen, einem Pulver zur Herstellung einer Lösung. Der Empfang für Kinder ab einem Jahr ist gestattet, sofern das Immunal in Form von Tropfen verwendet wird. Die empfohlene Dosierung und Dauer der Behandlung wird vom Arzt festgelegt.
  2. Kagocel hat antivirale und immunmodulatorische Wirkungen. Wirksam mit dem Herpesvirus SARS. Therapeuten raten häufig zur Verwendung von Kagocel als Prophylaxe.
  3. Amiksin gehört zur Klasse der immunmodulierenden Arzneimittel und ist ein Induktor der Interferonsynthese. Von den Nebenwirkungen bei der Einnahme werden allergische Reaktionen, Hautausschlag und Durchfall beobachtet. Die Kosten sind gering, aber aufgrund des hohen Risikos von Nebenwirkungen wird es relativ selten verschrieben und bevorzugt modernere Medikamente wie Kagocel.
  4. Cycloferon ist ein Induktor von endogenem Interferon. Es zeigt antivirale, immunmodulatorische, antitumorale und entzündungshemmende Wirkungen. Das Medikament hilft, die Konzentration von Karzinogenen im Blut zu reduzieren. Eine der Kontraindikationen für die Aufnahme ist ein Kind unter 4 Jahren. Freigabeform – Tabletten, Ampullen zur Injektion, Liniment.
  5. Thymogen wird in Form einer Creme zur äußerlichen Anwendung, Injektionslösung, Spray hergestellt. Der Hauptwirkstoff ist Glutamin-Tryptophan. Es hat ein Minimum an Kontraindikationen und Nebenwirkungen und ist zur prophylaktischen Behandlung von Viruserkrankungen bei Kindern zugelassen. Die Stärkung der Immunität erfolgt in der dritten oder vierten Woche der regelmäßigen Einnahme.
  6. Lysobact wird häufig in der Zahnheilkunde und HNO eingesetzt. Wirksam bei entzündlichen Prozessen des Rachenraums, Gingivitis, Herpes, Stomatitis. Form Release – Tabletten zur sublingualen Resorption. Verbessert die lokale Immunität. Die durchschnittliche Behandlungsdauer beträgt 7-10 Tage.

Wie wähle ich die richtigen für mich aus?

Um das optimale Medikament zur Vorbeugung und Behandlung von Virus- und Infektionskrankheiten auszuwählen, sollten Sie einen Immunologen oder Therapeuten konsultieren. Nach der Diagnose (für die Sie einen biochemischen Bluttest und einen allgemeinen Urintest bestehen müssen) wird ein geeignetes Medikament verschrieben. Die Dosierung und Dauer des Behandlungsverlaufs hängt von den individuellen Merkmalen des Patienten ab – Größe, Geschlecht, Gewicht, Vorhandensein chronischer Erkrankungen der inneren Organe, Alter, Lebensbedingungen, körperliche Aktivität.

Sie können ein Medikament nur für eine kurze Behandlungsdauer selbst auswählen. Zum Beispiel zur Behandlung von bereits begonnenem ARVI. Wenn ein langer Kurs die Abwehrkräfte des Körpers stärken und die Resistenz gegen Viruserkrankungen stimulieren soll, sollte die Wahl des Arzneimittels von einem Spezialisten durchgeführt werden.

Shahinclub Deutschland