Soor-Medikamente für Männer

Soor (Candidiasis) ist eine Pilzkrankheit, die die Schleimhäute von Mund, Genitalien und Darm befällt. Es entwickelt sich im Erwachsenenalter und in der Kindheit und wird hauptsächlich bei Frauen in Form einer vaginalen Candidiasis festgestellt. Soor entwickelt sich auch bei Männern, ist asymptomatisch oder mit offensichtlichen Schäden am Urogenitalsystem.

Genug, um Viagra und seine schädlichen Analoga zu essen! In der modernen Medizin gibt es viele Pillen, um die männliche Potenz wiederherzustellen, aber alle haben mindestens eine der folgenden Nebenwirkungen:

  • einen starken Anstieg des Blutdrucks verursachen;
  • absolut nicht kompatibel mit Alkohol und fetthaltigen Lebensmitteln;
  • verursachen "Entzugssyndrom" und andere unangenehme Auswirkungen und verursachen in einigen Fällen irreparable Schäden für Ihre Gesundheit!

Wenn Sie eine schnelle und starke Erektion erreichen möchten, verwenden Sie sichere Kapseln: Adamour oder Amarok.

Amarok Adamour

Dies ist ein völlig neuer Ansatz zur Lösung eines so heiklen Problems wie einer „starken Erektion“. Die Zusammensetzung dieser Zubereitungen umfasst Pflanzenextrakte, dh die Inhaltsstoffe der Kapseln Adamour oder Amarok keine chemischen Verbindungen enthalten. Bewertungen von Männern, die die Wirkung dieser Kapseln auf sich selbst erfahren haben, bestätigen die hohe Wirksamkeit dieser Medikamente und sogar das Vorhandensein der therapeutischen Wirkung von Impotenz in den späten Stadien der „sexuellen Schwäche“.

Ich fordere Sie auf, detaillierte Informationen über moderne Medikamente zu lesen Adamour, Amarok, veröffentlicht auf den offiziellen Websites der Hersteller, und erzählen Sie dies Leuten, die immer noch synthetische Pillen für einen "schnellen Erektionsaufruf" verwenden!

Thomas Schmidt, Androloge.

Ursachen und Symptome von Soor bei Männern

Der Erreger einer Candida-Infektion ist ein Pilz der Gattung Candida. Es ist Teil der normalen Mikroflora der menschlichen Schleimhäute, vermehrt sich jedoch unter günstigen Bedingungen aktiv und provoziert Soor.

Faktoren, die die Wahrscheinlichkeit einer Candidiasis bei Männern erhöhen:

Was tun, wenn Sie eine Drossel haben ?!
  • Diese bewährten Kerzen helfen, Soor vollständig zu überwinden, werden in jeder Apotheke verkauft, genannt.

Lesen Sie mehr >>

  • chronische Erkrankungen der Schilddrüse, Nebennieren;
  • Stoffwechselstörungen;
  • Diabetes mellitus;
  • längerer Einsatz von Antibiotika;
  • intestinale Dysbiose;
  • Stress;
  • akute Infektionen;
  • HIV-Infektion, Krankheiten, die mit einer starken Abnahme der Immunität auftreten, Schwächung des Körpers;
  • übermäßiger Verbrauch von Kohlenhydratprodukten;
  • Unterkühlung;
  • Mangel an Intimhygiene.

In 30-40% der Fälle ist eine Infektion durch sexuellen Kontakt mit einer kranken Frau möglich, insbesondere bei Vorhandensein eines Mikrotraumas auf der Schleimhaut des Penis. Bei Männern entwickelt sich Soor mit urogenitalen Infektionen (Gonorrhoe, Chlamydien, Mykoplasmose).

Bei übermäßiger Aktivierung des Candida-Pilzes bei Männern entwickeln sich Formen der Candidiasis:

  • Balanitis (Entzündung der Eichel);
  • Balanoposthitis (Ausbreitung des pathologischen Prozesses auf die Vorhaut);
  • Urethritis (Entzündung der Harnröhre);
  • Blasenentzündung (Entzündung der Blase), selten mit gleichzeitiger Nierenschädigung.

Die ersten Symptome einer Pilzinfektion des Peniskopfes sind Rötungen und Schwellungen. Während sich die Pilze vermehren, tritt ein deutliches Jucken und Brennen auf. Anschließend treten auf der Schleimhaut weiße Ablagerungen, kleine Erosionen und schmerzauslösende Risse auf. Mit dem Übergang der Entzündung zur Vorhaut entwickelt sich eine Phimose (Verengung), die eine normale Kopfbelastung unmöglich macht. Wasserlassen, Geschlechtsverkehr verursachen Schmerzen.

Wenn Urethritis Schmerzen, Juckreiz, Brennen in der Harnröhre, grauweißer Ausfluss, Beschwerden in der Leiste beunruhigt.

Bei geschwächten Patienten und im chronischen Verlauf der Soor ist die Blase betroffen. Dies äußert sich in häufigem, schwierigem, schmerzhaftem Wasserlassen, Trübung des Urins und schmerzenden Schmerzen im suprapubischen Bereich.

In schweren Fällen schädigen Pilze die Haut des Perineums, des Hodensacks und der inneren Oberschenkel. Besorgt über starken Juckreiz, Rötung der Haut, weiße Plaque, eine große Anzahl von Erosionen, Fieber. Häufiger geht eine solche Candidiasis mit einer Schädigung des Darms, des Mundes, der inneren Organe und der Anhaftung von Bakterienflora einher.

Merkmale der Behandlung von Soor bei Männern

Die medikamentöse Behandlung wird je nach Stadium der Krankheit und ihrer Form verschrieben. In milden Fällen reicht es aus, topische Medikamente (Salben, Cremes) zu verwenden. Bei chronischer Soor- und schwerer Erkrankung werden systemische Medikamente (Tabletten, Kapseln) verschrieben.

Wirksame Mittel gegen Soor bei aktuellen Männern:

  • Candide-Creme – wird auf Basis von Clotrimazol hergestellt. Das Medikament hemmt die Vermehrung von Pilzen, Enterokokken und Trichomonas. Bei Candida Balanitis einen Streifen Creme auf den Kopf des Penis auftragen, Vorhaut, reiben. Es ist wichtig, die juckenden Stellen nach dem Auftragen des Arzneimittels nicht zu kämmen, da dies zur Ausbreitung der Infektion beiträgt. Gleichzeitig sollte der Sexualpartner des Patienten behandelt werden. Das Arzneimittel wird 2-1 Wochen lang zweimal täglich angewendet. Während der Therapie treten manchmal lokale allergische Reaktionen auf (Kribbeln, Rötung, Brennen). Das Medikament reduziert die Wirksamkeit von Kondomen, anderen lokalen Antimykotika (zum Beispiel Nystatin).
  • Nystatinsalbe. Das Medikament wird zur Candidiasis der Schleimhäute eingesetzt, um Soor bei längerer Behandlung mit Antibiotika vorzubeugen und den Körper zu schwächen. Nystatin hemmt die Vermehrung von Candida-Pilzen, wird bei lokaler Anwendung nicht in den Blutkreislauf aufgenommen. Es wird nicht für Leberschäden verwendet. Das Medikament wird eine Woche lang zweimal täglich auf die betroffenen Schleimhäute aufgetragen. Um die Krankheitssymptome schnell zu lindern, wird die Salbe mit Nystatin-Tabletten kombiniert.
  • Pimafucin-Creme – wird zur Behandlung von Balanoposthitis durch Candida-Pilz verschrieben. Das Werkzeug wird ein- bis mehrmals täglich auf beschädigte Stellen angewendet. Die Behandlungsdauer wird individuell eingestellt. Die Anwendung des Arzneimittels sollte nach dem Verschwinden der Manifestationen von Soor noch 2-3 Tage fortgesetzt werden. In seltenen Fällen verursacht Pimafucin Reizungen und Brennen, die den Entzug des Arzneimittels erfordern.
  • Triderm – eine kombinierte Salbe hat entzündungshemmende, juckreizhemmende, antimykotische und antibakterielle Wirkungen. Es sollte nach Anweisung eines Arztes bei schwerem Soorverlauf angewendet werden.

Bei der Behandlung von Urogenitalinfektionen ist auf die persönliche Hygiene zu achten. Bei Soor und einer bakteriellen Infektion wird empfohlen, antiseptische Desinfektionsmittel zur Behandlung der betroffenen Bereiche, z. B. Chlorhexedin, zu verwenden. Es ist eine klare, farblose Flüssigkeit, die topisch angewendet wird. Es kann allergische Reaktionen hervorrufen.

Vorbereitungen für systemische Aktionsdrossel

Wenn die topische Behandlung nicht wirksam genug ist, werden Antimykotika zur oralen Verabreichung verschrieben. Die beliebtesten unter ihnen:

  • Fluconazol – erhältlich in Kapseln mit 150 mg Wirkstoff. Zur Behandlung der akuten Candida-Balanitis wird eine Einzeldosis von 1 Kapsel empfohlen. Fluconazol kann Kopfschmerzen, Hautausschläge, Bauchschmerzen, Muskelschmerzen, Erbrechen, verminderten Appetit, Schläfrigkeit, Veränderungen der Blutzusammensetzung, Geschmacksstörungen und allgemeine Schwäche verursachen. Es ist wichtig, die Wechselwirkung des Arzneimittels mit anderen Arzneimitteln zu berücksichtigen, insbesondere wenn deren gleichzeitige Verabreichung mit Fluconazol das Herz stört. Beispielsweise erhöht eine Kombination mit Erythromycin die toxischen Wirkungen auf den Herzmuskel, die zum plötzlichen Tod führen können.
  • Flucostat – ein Medikament auf Fluconazolbasis, hat eine breite antimykotische Wirkung. Es wird zur Behandlung der akuten urogenitalen Candidiasis zur Vorbeugung eines Rückfalls der Krankheit während der Chemotherapie bei AIDS-Patienten eingesetzt. Bei oraler Einnahme kann das Arzneimittel Übelkeit, Durchfall, Schwindel, Hautausschlag, Krämpfe, Haarausfall und Nierenschäden hervorrufen. Nehmen Sie bei akuter Balanitis einmal 150 mg des Arzneimittels ein. Um einen Rückfall zu vermeiden, wird das Arzneimittel ein Jahr lang einmal im Monat in der gleichen Dosis getrunken. Eine Kontraindikation für die Einnahme von Flucostat ist die Überempfindlichkeit gegen Fluconazol während der Einnahme bestimmter Medikamente (Cisaprid, Astemizol, Terfenadin).
  • Intraconazol ist ein Antimykotikum mit einem breiten Wirkungsspektrum. Es wird zur Behandlung von Pilzkrankheiten der Schleimhäute, der Haut und der systemischen Candidiasis angewendet. Kontraindikation für den Termin ist eine individuelle Empfindlichkeit gegenüber dem Medikament, chronische Herzinsuffizienz, Schwangerschaft, Stillzeit. Vorsicht ist geboten bei Nieren-, Leberversagen, Hörstörungen und Lungenerkrankungen im Alter.
  • Nystatin ist eine preiswerte Antimykotikum-Pille. Es wird für Candidiasis des Verdauungstrakts, der Haut und der Schleimhäute verschrieben, die durch Candida-Pilze verursacht wird. Nystatin wird bei Patienten mit Überempfindlichkeit, Ulkuskrankheit und systemischen Pilzerkrankungen nicht behandelt. Tabletten erhöhen die Empfindlichkeit gegenüber Sonnenlicht, sodass Sie sich während der Behandlung nicht sonnen können. Zu den durch das Medikament verursachten Nebenwirkungen zählen Bitterkeit im Mund, Erbrechen, Magenschmerzen, Appetitlosigkeit, Allergien und Herzklopfen.
  • Levorin – Tabletten, die gegen Candida, Trichomonaden wirken. Das Medikament ist wenig toxisch, reichert sich nicht im Körper an, wird zur Behandlung eingesetzt, um dies zu verhindern. Tabletten werden nicht für Erkrankungen der Leber, des Magengeschwürs oder des Darms verschrieben. Unter den Nebenwirkungen – Fieber, Husten.

Zusätzlich mit vorgeschriebener Soor:

  • Probiotika – zur Wiederherstellung der normalen Mikroflora (Bifidumbacterin, Linex);
  • Immunmodulatoren – Tabletten, die das Immunsystem stimulieren und die Genesung beschleunigen (Anaferon, Viferon, Interferon);
  • Vitaminkomplexe – sie wirken nicht auf den Pilz, sondern erhöhen die Abwehrkräfte des Körpers (Duovit, Vitrum).
Was tun, wenn Sie eine Drossel haben ?!

  • Werden Sie beim Urinieren von Brennen und Schmerzen gequält, oder sind die Manifestationen von Soor in Ihnen vielleicht noch schwerwiegender?
  • Darüber hinaus führt Soor zu Krankheiten wie Blasenentzündung und Entzündung der Blase. Empfohlene Medikamente sind in Ihrem Fall nicht wirksam und bekämpfen die Ursache nicht …

Wir empfehlen zu lesen, wie man Soor für immer vergisst. Lesen Sie mehr >>

Wenn Anzeichen von Soor auftreten, wenden Sie sich an Ihren Arzt. Die Verwendung lokaler Medikamente oder die Einnahme systemischer Tabletten ohne Rücksprache mit einem Spezialisten ist verboten.

Shahinclub Deutschland